Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Canon EOS 700D Grundkurs

Selbstauslöser

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Welche sinnvollen Einsatzmöglichkeiten die drei Selbstauslöserpositionen darstellen, ist ab sofort auch für Sie kein Geheimnis mehr.
03:29

Transkript

Für den Selbstauslöser stehen Ihnen drei unterschiedliche Betriebsarten zur Verfügung. Schauen wir uns die im Einzelnen einmal an. Die erste Einstellung "Selbstauslöser", "Zehn Sekunden Vorlaufzeit" bzw. "Fernauslöser". Wenn Sie das eingestellt haben, fokussiert haben und auf den Auslöseknopf drücken, dann blinkt einerseits vorne die Leuchte. Hier hinten sehen Sie, wie die Restlaufzeit ist, bis die Auslösung erfolgt und dann wird die Aufnahme gemacht, ganz einfach. Das ist ganz praktisch, wenn Sie bspw. ein Gruppenbild machen möchten und selbst auf dem Bild sein wollen, dann haben Sie zehn Sekunden Zeit, um von der Kamera bis zur Gruppe zu gelangen und vielleicht sich noch ein bisschen entspannt hinzustellen. Das ist eine ganz praktische Einstellmöglichkeit. Anders ist es, wenn Sie einen Fernauslöser besitzen. Ich habe hier ein kleines Modell eines Zulieferers. Das hat den Vorteil, dass man es auch hier an einen Haken an den Gürtel hängen kann, wo auch immer. Das findet man dann sehr schnell. Wenn Sie jetzt mit diesem Fernauslöser, der ein Signal an den Empfänger, der an der Kameravorderseite ist, geben, dann entsteht eine Aufnahme und Sie brauchen nicht auf den Auslöser der Kamera zu drücken. Wichtig ist, Sie müssen darauf achten, dass hier eine direkte Verbindung besteht. Es ist auch so, dass die Entfernung nicht beliebig groß sein darf, auch abhängig vom Umgebungslicht. Wenn es draußen sehr hell ist, dann funktioniert es mitunter etwas eingeschränkt oder auch gar nicht. D.h. das ist jetzt nicht so eine immer sichere Lösung. Die zehn Sekunden, die funktionieren immer, egal wie hell oder dunkel es draußen ist, das klappt also immer. Schicker ist natürlich diese Variante. Sie können beide Varianten auch benutzen. Nicht nur, wenn Sie sich selber fotografieren wollen, sondern wenn Sie erschütterungsfrei auslösen möchten, weil Sie eine Verwackelungsunschärfe der Kamera auf dem Stativ vermeiden möchten. Das ist besonders dann der Fall die Gefahr ist groß, wenn Sie große Objektive, ein schweres Objektiv an der Kamera haben und vielleicht das Stativ ein bisschen unterdimensioniert ist. Dann kann es natürlich auch leicht durch einen Druck auf den Kameraauslöser zu Vibrationen kommen, die nicht ausschwingen und dann kann es zu Verwackelungsunschärfe kommen. Besonders auch dann, wenn Sie lange Belichtungszeiten verwenden. Schauen wir uns die nächste Option an: "Zwei Sekunden Vorlaufzeit", das erklärt sich von selbst. Da hätten Sie, wenn Sie irgendwo hinlaufen wollen, mitfotografiert werden möchten, nur zwei Sekunden Zeit. Die letzte Einstellung: "Selbstauslöser Reihenaufnahme". Hier ist also nach einer gewissen Vorlaufzeit entstehen verschiedene Aufnahmen und Sie können wählen zwischen zwei Aufnahmen, das ist das geringste, und neun Aufnahmen, das ist das Maximum wie viele Aufnahmen da in Folge gemacht werden sollen, wenn der Selbstauslöser abgelaufen ist. Wenn Sie dann auf den Auslöseknopf drücken, sehen Sie hier wieder: "Zehn Sekunden Vorlaufzeit" und dann werden die Aufnahmen gemacht. Das ist für Gruppenfotos natürlich auch ganz witzig, denn nicht jeder weiß, dass es solche Funktionen gibt. Nach dem ersten: "Jetzt ist die Aufnahme gemacht!" lockert sich die Gruppe im Allgemeinen ein bisschen auf und meist sind dann die letzten Aufnahmen sehr viel interessanter als die ersten, wo sich alles noch ein bisschen konzentriert und würdig in die Kamera guckt. Probieren Sie das einfach mal aus. Ich habe mit dieser Technik schon viele tolle Aufnahmen gemacht und ich bin mir sicher, Ihnen gelingt es auch.

Canon EOS 700D Grundkurs

Lassen Sie sich die Bedienung Ihrer EOS 700D vom ersten Einschalten der Kamera bis hin zum richtigen Belichten erklären und erfahren Sie, wie Sie Ihre Kamera gekonnt einsetzen.

3 Std. 33 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.11.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!