Photoshop CC 2017 Grundkurs: Basiswissen

Seitenformat und -größe ändern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Option "BxHxAuflösung" verändert nicht nur den Bildausschnitt, sondern auch die Bildgröße in Pixeln.

Transkript

Wenn Sie ein Bild sowohl auf einen neuen Ausschnitt freistellen wollen, als auch gleich die finale Endgröße für diesen Ausschnitt bestimmen wollen, dann können Sie diese beiden Schritte mit dem Freistellungswerkzeug zu einem zusammenfassen. Um diese beiden Schritte zusammenzufassen, muss ich in den Optionen das Freistellungswerkzeug auf die Option Breite x Höhe x Auflösung gehen. Denn nur damit liege ich nicht nur ein Seitenverhältnis für den neuen Bildausschnitt fest, sondern kombiniere Abmessungen mit einer finalen Bildauflösung. Durch die Eingabe einer Breite und Höhe, also einer finalen Endgröße, in Abmessung wie zum Beispiel Zentimeter, kombiniert mit einer Auflösung, also der Angabe wieviel Pixel pro Zentimeter oder pro Inch ergibt sich die finale Endgröße, also die erforderliche Pixelanzahl für dieses gewünschte Endformat. Ich möchte jetzt einen Ausschnitt dieses Bildes freistellen, der soll nachher ungefähr im Postkartenformat, also im Fotoformat 10 x 15 Zentimeter erscheinen und dabei soll er die normale Druckauflösung haben. Das heißt, ich gebe jetzt hier an, in der Breite brauche ich 15 Zentimeter. Dabei reicht es, dass ich in meinem File nur die 15 angebe. Die Zentimeter werden automatisch hinzugefügt. Ich kann, wenn ich mit anderen Maßeinheiten arbeiten möchte, auch gerne die Maßeinheiten selber angeben. Also ich könnte jetzt zum Beispiel hier 100 Milimeter schreiben, ist jetzt nicht sehr sinnig, aber man merkt, dass die Umrechnung tatsächlich stattfindet, dann auf die 10 Zentimeter, beziehungsweise 100 Milimeter. Das wäre jetzt, als erstes nur das Seitenverhältnis für den Ausschnitt, was ich festlege. Durch den dritten Parameter die Aufläsung gebe ich die Qualität an, die ich in dieser finalen Endgröße brauche. Die Druckauflösung wird auch in unserem deutschen Sprachraum mit Pixel pro Zoll, also Pixel pro Inch angegeben. Ein hochauflösender Auflösung ist hier die sogenannte drei 100 DPE Auflösung. Diese könne Sie aber durchaus auf Werte bis 240, 230 reduzieren und werden damit auch immernoch zufriedenstellende Ergebnisse produzieren. Mit diesen Angaben erstelle ich jetzt einen neuen Bildausschnitt, in dem ich einfach den Rahmen hier zuziehe, das Bild in dem Bildausschnitt so verschiebe, dass sie sich gut in der goldenen Schnittaufteilung hier einfügt. Ich mache es noch ein bisschen kleiner, dass der Kopf noch ein wenig darüberkommt. Und denke, dass das hier eine ganz gute Bildgestaltung ist. Achten Sie jetzt mal hier im unteren Bereich auf die Dokumentengröße. Das sind jetzt 15 MB. Wenn ich jetzt dieses Bild freistelle, passiert folgendes: das erstens, das Bild so beschnitten wird, dass nur der Bildausschnitt noch da ist, und zweitens, dieser neue Bildausschnitt auf genau die Größe freigestellt wird, die ich hier angegeben habe, und dieser Abmessung werden entsprechend mit meiner 300 DPE Auflösung freigestellt. 300 Pixel pro Inch bedeutet ungefähr 120 Pixel pro Zentimeter, und das kann man sich dann auf 10 Zentimeter ja ausrechnen, dass man da ungefähr 1200 Pixel hätte und hier ungefähr 1800 Pixel. Das ist das, was rauskommen müsste und dadurch müsste sich natürlich auch die Dokumentengröße deutlich verändern. Wir schauen erst das mal an. Ich bestätige das einfach mal über diesen kleinen Haken hier. Das Bild ist jetzt runtergerechnet worden. Es sind nur noch 5,9 MB. Sie sehen jetzt auch, dass das Bild ein bisschen kleiner geworden ist. Ich zoome trotzdem mal wieder auf die volle Größe ran. Und um das jetzt zu kontrollieren, gehe ich mal in das Menü ''Bild-Größe''. Das finde ich im Bild-Menü. Und dort wird mit exakt die Bildgröße angezeigt. Und ich sehe, dass ich hier exakt die Breite und die Höhe und die Auflösung angegeben bekommen habe, die ich im Freistellungswerkzeug auch vorgegeben habe. Und auch wenn ich mir die Pixelmaße anschaue 1772 x 1181 Pixel, das sind ziemlich genau 1800 x 1200 Pixel, also das, was wir durch diese Maße auch schon abgeschätzt hatten. Wenn ich das Freistellungswerkzeug, also in der Option Breite x Höhe x Auflösung benutze, dann hat das immer Einfluss auf meine Bild-Pixel. Je nach dem, welche Angaben ich gemacht habe, wird dabei nicht nur ein neuer Bildausschnitt erstellt, sondern dieser Bildausschnitt wird auch auf die angegebenen Abmessungen runter- oder hochgerechnet.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Basiswissen

Lernen Sie Adobe Photoshop von der Pike auf. Entdecken Sie die Benutzeroberfläche, lernen Sie Ebenen, Masken und Auswahlen kennen, und erfahren Sie die wichtigsten Fachbegriffe.

4 Std. 28 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!