Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop für Illustratoren: Model Sheet erstellen

Seitenansicht des Arms und Finger skizzieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier generieren Sie die Seitenansicht des Arms aus der Frontalansicht und fügen dann die Finger hinzu. Ergänzen Sie das Model Sheet um eine Unteransicht der Hand.
05:32

Transkript

So, die grobe Frontalansicht des Armes hätten wir schon mal, bis auf die Finger, aber die habe ich tatsächlich extra noch außen vor gelassen, weil ich jetzt auf diese Art und Weise noch ganz leicht und unkompliziert, die Seitenansicht des Armes generieren kann, ich werde einmal gerade die Vorlage hier noch ein bisschen hinziehen, es ist ja tatsächlich so, dass wir hier Teile haben, die einfach kreisrund sind, man könnte sie auch als Drehkörper bezeichnen, das heißt, sie sehen sowohl in der Frontalansicht, als auch in der Seitenansicht identisch aus und deshalb können wir sie auch einfach kopieren. Können wir hier ein paar Sachen wegradieren und ich mache mir noch auf eine andere Art und Weise das Leben leicht. Anstatt jetzt diese Neigung des Oberarmes, komplett in die Seiten an sich zu übertragen, gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass wir an der Seitenansicht den Arm einfach gerade runterhängen lassen, und ich quasi diese Transformation, die ich auf dem ganzen hatte, einfach mal rückgängig mache, und wir jetzt sozusagen hier in der Seitenansicht des Armes einfach alles gerade an einem Stück haben, das ist auch dann für das 3D Modeling durchaus hilfreich, so eine Ansicht zu haben, wo wir Arm einfach mal gerade runterhängt, und damit hätten wir nämlich eine grobe Version dieser Seitenansicht des Armes schon fertig und können uns direkt einmal mit dem Thema Finger beschäftigen. Und da werde ich jetzt es so machen, da werde ich Folgendes tun. Ich lege hier jetzt mal einen Finger an, und zwar in einer Seitenansicht. Also, dieser Finger kommt offenbar aus der Oberfläche raus und er ist jetzt hier ein bisschen weniger geknickt als hier, deshalb habe ich hier eine gerade Linie, obwohl die eigentlich, wenn ich mich an das Bild halten würde, müssen die also schief verlaufen, aber ich lasse jetzt sie einfach mal gerade und das ist ja durchaus eine sichtbare Lücke zwischen diesen Gliedern, deshalb radiere ich hier noch mal ein bisschen, so und jetzt gibt es hier diese sehr sichtbaren Gelenke. Das ist die Seitenansicht des Fingers wohl gemerkt, und ich mache das Gleiche nochmal, na ja das ist, ja genau, das ist, na ja, Moment, doch passt so schon, mache das Gleiche noch mal mit einer zweiten Ansicht des Fingers. Was ich hier jetzt tatsächlich mache, ist, ich zeichne nicht genau das, was man hier in der Konzeptzeichnung sieht, nämlich an diese Finger, die in bestimmten Winkeln, auf dieser Halbkugel angeordnet sind, sondern ich zeichne für das 3D Modeling hilfreiche Seitenansichten, und auf die Art und Weise entsteht dann halt eine Vorlage, die man in 3D Modeling sehr gut umsetzen kann, da geht es eigentlich immer darum, dass man Ansichten von Objekten hat, die 90 Grad zueinander stehen, also Frontalseite, Rückansicht, das haben wir jetzt quasi bei den Fingern auch, aber jetzt habe ich ja vielleicht konkrete Vorstellung, wo diese Finger auf dieser Halbkugel sitzen sollen, und dafür kann ich jetzt noch Folgendes machen, man muss immer schauen, ob der Platzt reicht, eventuell muss ich mal gerade alles ein bisschen nach oben schieben. Moment, da muss ich aber auch aufpassen, dass ich auch alle mitnehme, also auch die versteckten Linien, so, das sollte reichen. Jetzt mache ich Folgendes, jetzt ziehe ich mir hier ein paar vertikale Linien runter, das ist jetzt wirklich so ein bisschen, wie einen Bauplan basteln, also jetzt mache ich, mache jetzt eine Ansicht von unten, von dieser Halbkugel, also jetzt würden wir es von unten druntergucken, da würde das Ganze dann ja kreisrund aussehen, und in dieser Ansicht, kann ich jetzt die Position der Finger markieren. Und da würde ich mal sagen, so intuitiv, würde wahrscheinlich ein Finger hier so ungefähr sein, ein Finger vielleicht hier so, und der Daumen quasi, jetzt könnte man überlegen, ob der Daumen genau in so einer Art Mittelposition zwischen diesen beiden hier wäre, also, dass quasi dieser Winkel hier und dieser Winkel exakt gleich wären, hier würde man wahrscheinlich mit dem jeweiligen Concept Artist ein bisschen diskutieren, was es sich genau vorgestellt hat. In der Zeichnung sieht es eher so aus, als könnte da vielleicht sogar auch ein dritter Finger, im Hintergrund irgendwo sein, das ist Spekulation, aber das wären also Dinge, die müsste man dann klären, weil sie nicht ganz eindeutig sind. Theoretisch könnte dahinter noch ein Finger sein, der ist zwar nicht angedeutet, aber Platz wäre da. Jeder nicht sichtbare Teil dieser Halbkugel fällt relativ leer aus, denke ich, ansonsten, stelle ich das einfach mal hier so ein bisschen gegenüber, so ein bisschen, wie so in der Daumenposition, das heißt, wenn wir uns vorstellen, hier wäre vielleicht noch ein dritter Finger, dann würde man den vielleicht noch ein bisschen in die Mitte legen, dann wäre das so ein gegenübergestellten Daumen, ich belasse es jetzt einfach mal so, und das ist jetzt eine weitere Information in unserem Modelsheet, die dem 3D Modeling Information gibt, wo sie denn jetzt eigentlich diese Finger genau unterbringen soll. Und ich denke mal, für die Seitenansicht, spare ich mir die Finger einfach, denn die Information kann hier ohne Weiteres aus dieser Frontalansicht übernommen werden.

Photoshop für Illustratoren: Model Sheet erstellen

Lernen Sie, wie Sie eine 2D-Figur für ihre 3D-Umsetzung zum Beispiel in einem Computerspiel vorbereiten.

1 Std. 24 min (12 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!