Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop für Designer: Schrifteffekte

Sehtest, einmal anders

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Den hier konstruierten, unscharfen Sehtest erreichen Sie durch künstliche "Bewegungsunschärfe", die Sie mit Versatz der Farbkanäle simulieren.

Transkript

Erstellen wir einen kleinen Sehtest. Dazu erstelle ich mir einmal eine Textebene und nenne die jetzt einfach mal Sehtest. Bestätige das mit Command+Enter und wähle mir hier einmal eine Schrift aus, die ich für diesen Sehtest verwenden möchte. Ich nehme hier in diesem Fall diese Fresno, vom Typekit ist diese Schrift, und ziehe mir das einmal in den sichtbaren Bereich her, Command+T für frei transformieren. Jetzt kann ich die Größe anpassen und diesen Text hier einmal in die Mitte meiner Zeichenfläche schieben. So, ok! Den Hintergrung möchte ich auch noch ein wenig anpassen und zwar erstelle ich mir da drüber eine neue leere Ebene. Diese Ebene nenne ich Verlauf und erstelle mir da einen radialen Verlauf ungefähr aus der Mitte bis hier hin und er soll innen heller sein als außen, also Command+I. Und jetzt kann ich die Sichtbarkeit dieser Ebene zurück drehen so auf 20%. Also einfach, dass es in der Mitte ein wenig heller ist. Gut, die Sehtest Text-Ebene brauche ich jetzt viermal, also einmal Command+J, zweimal Command+J, dreimal Command+J, viermal. Und jetzt blende ich mir einfach einmal alle, außer die oberste Ebene aus und die möchte ich jetzt umfärben und zwar in Cyan. Das heißt, ich wechsle hier jetzt auf mein Textwerkzeug, gehe hier in meine Farbfelder rein und da gibt es jetzt hier oben, wenn ich da drauf gehe, RGB Cyan und da CMYK Cyan und ich nehme dieses CMYK Cyan und mittels ALT+Backspace kann ich das jetzt füllen. Also die Vordergrundfarbe wird jetzt meine Textfarbe. Das Gleiche mache ich hier für Magenta, das habe ich jetzt hier. Zack, ALT+Backspace. Dann wiederum hier, also markieren. Hier brauche ich wiederum Gelb, ALT+Backspace und dann ein letztes Mal, schwarz, dann kann ich das hier unten nehmen, ALT+Backspace. Also, jetzt habe ich in diesem Fall diese eins, zwei, drei, vier Ebenen alle in den CMYK, also alle in den Cmyk-Farben vorliegen. Wenn ich diese Ebene jetzt markiere und alle gemeinsam auf den Blendmodus Multiplizieren setze, dann wird das ja schwarz. Ja, soweit so gut! Was ich jetzt brauche, ist, mit dem Verschieben-Werkzeug die einzelnen Ebenen ein wenig zu versetzen. Also, hier die oberste Ebene einmal, zweimal, dreimal nach rechts und vielleicht einmal, zweimal oder nur einmal nach oben. Diese Ebene einmal, zweimal nach links und einmal nach unten, vielleicht auch ein zweites Mal. und hier bei dieser gelben Ebene einmal nach rauf, zweimal nach rauf, einmal nach links, zweimal nach links. Also das sind jetzt keine Werte, die man wissen muss. Das ist einfach so auf Gefühl und ich habe es jetzt einfach mal so eingestellt. Gut, jetzt markiere ich diese vier Text-Ebenen und füge die zu einem Smart-Objekt zusammen. Rechtsklick, in Smart-Objekt konvertieren und auf dieser Ebene möchte ich jetzt über meine Weichzeichnungsfilter eine Bewegungsunschärfe anwenden. Vielleicht nicht ganz so stark. Ich bleibe da einmal bei ein paar Pixeln. Also 3 Grad habe ich jetzt eingestellt. Ich wollte eigentlich die Pixel zurücknehmen, so, damit ich hier jetzt diesen Bereich ein wenig weich zeichne. Sage jetzt in diesem Fall soll das vielleicht einmal Null Grad haben, damit ich jetzt so dieses Unschärfe habe und jetzt möchte ich den gleichen Filter noch einmal anwenden, aber halt vertikal. und da kann ich jetzt hier oben mit gedrückter ALT-Taste drauf klicken oder gleich direkt ALT+Command+F oder Strg+Alt+F auf Windows auswählen und jetzt den Winkel zum Beispiel auf 90 Grad setzen. Dann sieht man, dass jetzt in der Vertikalen weich gezeichnet wird. Bestätige ich jetzt so und da habe ich jetzt diese beiden Weichzeichnungsfilter drauf. Jetzt in diesem Fall sieht man, dass ich hier die Deckkraft für meinen Verlauf auch noch ein wenig anpassen kann. So in etwa... und habe da jetzt dieses Ergebnis erreicht. Mir ist das Schwarz jetzt vielleicht ein wenig zu dunkel, also gehe ich mit einem Doppelklick hier jetzt rein und kann jetzt das Multiplizieren meiner schwarzen Ebene vielleicht ein wenig zurück nehmen. So, ich gehe da mal auf 50%, klicke da mal auf Speichern, Command+Z, vorher nachher, vorher nachher, dann wird das Ganze nämlich ein wenig weicher dargestellt. Ja, ich bin mir jetzt gar nicht sicher, was mir eigentlich mehr gefällt. Ich glaube, ich nehme sogar die Variante von zuvor, wo ich jetzt wirklich eine engere Kante habe. Aber so kann man das sehr schnell und einfach erstellen. Wenn man da noch die Farbe ändern möchte vom Hintergrund, kann man sich natürlich hier beispielsweise mit einer Farbfläche hinstellen und eine Farbe auswählen. Ich nehme hier vielleicht so einen leichten Beigeton und damit natürlich das Ganze wieder mit dem Verlauf und der Hintergrundfarbe zusammengerechnet wird, stelle ich den Blendmodus von Normal auf Farbe und damit kann ich jetzt die Farbe von meiner Farbebene verwenden und die Helligkeit meines Hintergrundes. Ich probiere da jetzt noch aus in welche Richtung ich da gehen möchte, aber ich glaube bei so einem leichten Gelb werde ich jetzt bleiben. Ja, und damit haben wir dieses Sehtestplakat fertig gestellt.

Photoshop für Designer: Schrifteffekte

Lernen Sie mit Transparenzen und Blendmodi, Masken, Filtern und eigens erstellten Pinseln Ihre eigenen attraktiven Texteffekte zu erzeugen.

3 Std. 34 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!