Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Website-Konzeption: Mobile first und responsive Sites

Scribbles anlegen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Trainer erstellt in diesem Video mehrere Scribbles für ein praktisches Beispiel und sammelt in diesen verschiedene Ideen.
04:50

Transkript

Als Beispielprojekt nehmen wir uns die Website eines Frisörs vor. Das Ziel der Site ist, dass sich Menschen, die ihn kennen, über seine Öffnungszeiten oder Telefonnummer informieren sollen. Sie sollen per E-Mail oder Formular einen Termin ausmachen und eventuell sollen die, die nach Ortsname und Frisör suchen, aufmerksam auf diesen Frisör werden. Die gleichen Ziele haben Sites einer Arztpraxis, Konditorei, Anwaltskanzlei, eine Boutique, Restaurant, Klempner, Designbüro. Dieses Beispiel lässt sich sehr gut auf alle anderen übertragen. Mein Frisör ist trendig, modern, kennt sich im Web aus und sagt, er will gerne eine "One-Page-Site", also eine Website, die nur aus einer langen Seite besteht. Das ist modern und für kleine Sites auch nicht das Schlechteste. Was mir daran sehr gut gefällt ist, man hat automatisch eine Beschränkung auf das Wesentliche. Ich sammle einfach einmal Ideen und mache ein paar Scribbles. Ich fange also einfach an. Ich mache mir eine lange Seite, von der ich vermute, dass es reichen könnte. Ich habe hier oben mein Logo, beginne mit einem großen Bild, ein Foto von dem Frisör, also von dem Laden oder dem Frisör selber, wenn er gut aussieht und sich gerne präsentieren möchte, das kann man das natürlich auch nehmen. Wir haben eine Bildunterschrift hier, dann ein Foto, vielleicht von Frisuren, ein Model oder nochmal von dem Laden. Das bekommt eine Bildunterschrift. Und hier habe ich noch weitere Fotos, die vielleicht die anderen Mitarbeiter im Team zeigen. Ganz unten habe ich hier noch die Möglichkeit für den Kontakt. Ich habe ein Impressum und vielleicht noch einen Link für die E-Mail. Da unten habe ich jetzt noch Platz, da setze ich jetzt einmal eine Karte mit dem Ort des Frisörs zum Planen der Anfahrt hinein. Es ist ein ganz schnelles erstes Scribble, was einfach nur mal so ein paar Ideen festhält. Ich mache einfach gleich weiter. Wir sind jetzt eben in der Kreativphase und sammeln einfach nur Ideen, wie es aussehen könnte. Fangen wir wieder mit dem Logo an. In dem Fall probieren wir aus, wie es wirkt, wenn wir mit etwas mehr Text arbeiten, das Foto hier also etwas kleiner, und bauen nach diesem Raster die gesamte Seite auf, immer im Wechsel, damit es nicht zu langweilig aussieht, Bild und Text und so weiter, das brauche ich jetzt nicht alles durchexerzieren. Ich mache noch eine schnelle dritte Idee. Ich fange wieder mit dem Logo an, welches ganz oben links ist, das steht eigentlich fest. Dann fällt mir jetzt ein, es wäre nicht schlecht, den Namen zu schreiben, Frisör und Ort, damit man ganz oben wirklich sieht, wo der Laden überhaupt ist, da es das Wichtigste auch für Suchmaschinen ist. Deshalb denke ich mir, das setze ich einfach ganz oben hin. Dann möchte ich sehen, wie der Laden aussieht, wie der Mensch aussieht. Ich baue hier also wieder ein Foto ein, das kriegt auch eine Bildunterschrift und dann sehe ich jetzt einen Bereich vor, um einen Termin auszumachen. Das heißt, hier an der Stelle setze ich ein Formular, womit die Leute gleich Datum und Uhrzeit eintragen sollen. Sie können ihre E-Mail-Adresse oder eine Telefonnummer eintragen. Das Ganze sollen sie dann auch noch abschicken können. Das heißt, hier sehen wir auch gleich, dass es für die Konzeption erst einmal relativ egal ist, ob es schön aussieht, das Element hänge ich einfach unten dran. Es geht nur darum, dass Sie möglichst schnell Ideen entwickeln, wie die Website aussehen könnte, und da einfach ein paar Varianten durchzuspielen. Das geht alles auf Papier wahnsinnig schnell und wenn Sie einen Kunden haben, von dem Sie wissen, dass er sehr offen ist, können Sie mit ihm auch schon einmal anfangen, selber zu zeichnen oder sie kommen tatsächlich mit so einer Zeichnung zu ihm hin, erklären ihm, wie es aussieht, was er davon halte und wie das Ganze funktioniert. Damit haben Sie sozusagen ein sehr einfaches Mittel, um mit dem Auftraggeber abzusprechen, wie die Website überhaupt aussehen soll.

Website-Konzeption: Mobile first und responsive Sites

Konzipieren Sie Websites, die für unterschiedlichste Geräte – vom Smartphone bis zum Fernseher – geeignet sind und lernen Sie die Werkzeuge und Programme kennen, die hier zum Einsatz kommen.

1 Std. 32 min (18 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.12.2014
Aktualisiert am:14.07.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!