Photoshop CC 2017 Grundkurs: Fotografie

Schwarzweißumsetzungen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Schwarzweißumsetzungen gehören zu den klassischen Bildkorrekturen. Dieser Film erläutert, wie Sie mit der Schwarzweißkorrektur und den Gradationskurven zum knackigen Schwarzweißbild kommen.

Transkript

In diesem Film zeige ich Ihnen, wie Sie ganz leicht zu einer schönen Schwarzweißumsetzung in Photoshop kommen. Der Weg ist nicht, wie manche vielleicht noch denken mögen, die Änderung des "Bild-Modus" von der Farbe, der "RGB-Farbe" auf die "Graustufen". Mittlerweile es ist in Photoshop sogar so, dass wenn Sie diesen Weg wählen, Photoshop Ihnen sagt: "Nein, nein, da gibt es ein besseren Weg, nutze mal lieber die Schwarzweißkorrektur". Und das machen wir auch in diesem Fall. Die Schwarzweißkorrektur ist in der Mitte der Korrekturen zu finden, ein Klick darauf, sofort haben Sie ein Schwarzweißbild. So einfach kann es sein, aber Sie hätten diese Schieberegler nicht, wenn die nicht dazu da wären Ihre Schwarzweißumsetzung Ihrem Bild anzupassen. Und praktischerweise habe ich hier auch noch ein "Hand-Werkzeug" zu Verfügung. Mit diesem kann ich jetzt, wo ich die Farben nicht mehr sehe, genau messen in welchen Farben ich mich bewege. Wenn ich die Hauttöne ein wenig heller machen möchte, klicke ich einfach mit dem Maus hierauf und bewege dann der Mauszeiger etwas nach rechts oder nach links. Nach links wird dunkler, nach rechts wird heller. Sie sehen hier werden in erster Linie die roten Töne gewählt. Rot möchte ich eigentlich nicht so hell machen, weil mir dann einfach die Zeichnung aus den Lippen rauskommt. Ich weiß aber, unabhängig von meinem Hand-Werkzeug, dass natürlich in der Haut die Gelbtöne auch noch eine sehr große Rolle spielen. Deshalb kann ich jetzt mal, unabhängig von der Hand, die Gelbtöne einfach verstärken. Diese werden heller gemacht, die Rottöne im Gegenzug dunkler gemacht und dadurch erreiche ich zwei Sachen. Einerseits wird das Lippenrot sehr intensiv, andererseits wird die Lichtzeichnung in der Haut, die Modulation durch Licht und Schatten verstärkt, und ich bekomme so sehr schön eine Modulation in der Haut. Ich kann mich jetzt nochmal ein bisschen auf die Augen konzentrieren. Ich klicke auch hier mit der Pipette. Es werden die Blautöne analysiert und die mache ich jetzt auch höher und Sie sehen, dass sie dadurch sehr schöne strahlende Augen erzeugen können. Das macht man natürlich nicht zuviel, dann wirkt es schnell unnatürlich. Aber so strahlende Augen kann man in jeden Fall gebrauchen. Schauen wir uns das mal an. Das ist in jedem Fall eine sehr sehr schöne Schwarzweißumsetzung von diesem Portrait. Auf die gleiche Art und Weise können Sie das übrigens im "Raw-Konverter" durchführen beziehungsweise in "Camera Raw". Denn dort - ich klicke einmal ganz kurz darauf - haben sie auch unter "HSL"-Einstellungen die sogenannte "Graustufen-Kanalanpassung". Warum sehe ich jetzt nichts? Weil ich natürlich hier meine Maske ausgewählt habe und nicht das Bild. Machen wir es nochmal. Und dann sehen wir auch hier einfach die Graustufen-Anwendung, die dann in den einzelnen Farbsegmenten gesteuert werden kann. Zu einer guten Schwarzweißumsetzung gehört immer noch einen Schuss nachträglicher Kontrast. Wenn Sie ihre Schwarzweißumsetzung über die Camera Raw gemacht haben, können Sie das einfach über den Klarheitsregler erzeugen. Das könnte ich jetzt natürlich auch machen, ich kann aber auch hier einfach eine Gradationskurve oben drauf setzen, um mit dieser Gradationskurve, auch hier habe ich Hand-Werkzeug zur Verfügung, die Hauttöne schützen, die werden so verstärkt, einfach die Tiefen noch ein bisschen nach unten ziehen. Entweder arbeite ich gleich mit dem Hand-Werkzeug, oder ich markiere nur den Tonwert und ziehe ihn dann in der Kurve vorsichtig nach unten Zum Beispiel so. Wenn ich die Mitteltöne noch ein bisschen höher haben möchte, ziehe ich diese wieder ein wenig an. Und so habe ich in Kombination der Schwarzweißumsetzung mit einer leichten Kontrastkorrektur über die Gradationskurven eine sehr schöne Umsetzung eines Motivs in ein knackiges Schwarzweißbild erzeugt.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Fotografie

Lernen Sie die wichtigsten Photoshop-Funktionen und -Techniken für Fotografen kennen – von Camera Raw über Auswahlen, Ebenen und Masken bis hin zu Retusche und Filtern.

5 Std. 26 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!