Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Typografie: Schriftzüge und Wortmarken gestalten

Schrift und Schriftzug

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine Schrift stellt ein System aus einzelnen Buchstaben dar. Im Gegensatz dazu zeichnet sich ein einzelner Schriftzug oder ein Lettering durch die einmalige und speziell gestaltete Anordnung bestimmter Buchstaben aus.
02:03

Transkript

In diesem Video sehen Sie, was der grundlegende Unterschied von einer Schrift und einem Schriftzug, also einer Wortmarke, ist. Wie Sie sehen können, besteht eine Schrift immer aus einzelnen Buchstaben. Gerade in Zeiten des Bleisatzes war dies besonders gut nachvollziehbar. Jeder einzelne Buchstabe wurde in Blei gegossen, und erst dann, wenn alle Kegel miteinander verbunden wurden, in einer Zeile gesetzt, sozusagen, dann ergab sich ein Wort. In digitalen Schriften kommt oft noch ein Kerning hinzu, das die einzelnen Buchstaben so zusammenzieht, dass man tatsächlich das Gefühl hat, sie werden in einem Zug mit der Hand geschrieben. Dennoch bleibt die Schrift ein System aus einzelnen Buchstaben, die auch in anderer Reihenfolge wieder neu kombiniert werden könnten. Die Wortmarke, oder Lettering, dagegen, ist ein einziges, großes Superzeichen. Hierbei liegen, wenn wir uns nochmal der Logik des Bleisatzes bedienen, alle Zeichen auf einem Kegel, und wie Sie sehen können, hat das "C" eine lange Unterlänge, die nur dort gezeichnet werden kann, weil das "c" und das "a" keine Unterlänge haben, die kollidieren würde. Genauso verhält es sich mit diesem Schwung hier oben, der wunderbar in das "l" fasst. Wäre hier, an dieser Stelle, ein "großes H", würde diese Konstruktion nicht gehen. Für eine reine, systematische Schrift ist der Cola-Schriftzug also ein schlechtes Beispiel, für eine Wortmarke allerdings ein sehr gutes, denn hierbei steht nicht die Schrift im Vordergrund, sondern das Bild der gesamten Zeichen prägt sich sehr gut ein. Gestalten Sie also für einen Kunden eine Wortmarke, einen Schriftzug, sollten Sie sich immer bewusst sein: Der Schrift ist egal, was sie schreibt, ob sie nun "Adidas" tippt, oder "Nike", ist ihr völlig egal. Erst durch eine selbstgestaltete Wortmarke mit individuellen Elementen, schaffen Sie ein Bild, das niemand so imitieren kann.

Typografie: Schriftzüge und Wortmarken gestalten

Lernen Sie, worauf es bei der Erstellung einer Wortmarke oder eines Schriftzugs ankommt.

1 Std. 28 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!