Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Fusion 360 Grundkurs

Schnittansichten definieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lassen Sie sich von Thomas Gruber erklären, wie anhand einer selbst definierten Schnittlinie eine Schnittansicht mit Schraffur erstellt wird.
03:11

Transkript

Anhand einer selbst definierten Verlaufslinie können wir ganz einfach Schnitt-Ansichten erstellen. Wählen wir hier für das Werkzeug "Schnittansicht" und im ersten Schritt müssen wir diese Ansicht definieren, wo wir den Schnitt-Verlauf erstellen. Ich wähle also diese Ansicht aus, und nun müssen wir den Verlauf für unsere Schnittlinie einzeichnen. Ohne zu klicken gehe ich auf diese Linie und Fusion360 findet automatisch die Mitte der Linie. Nun kann ich mit meiner Maus nach oben gehen und die Verlaufsanzeige wird hier Grün strichliert dargestellt, somit weiß ich, dass ich nach wie vor genau in der Mitte dieser kurzen horizontalen Linie bin. Erst jetzt klicke ich das erste Mal mit der linken Maustaste, um den Schnittverlauf starten zu lassen. Ich bewege nun die Maus nach unten genau vertikal durch das komplette Bauteil, klicke nochmal mit der linken Maustaste und beende an dieser Stelle über einen Rechtsklick weiter die Verlaufsführung. Nun können wir die Schnittansicht hier nach rechts ziehen und mit einem Linksklick platzieren. Mit "OK" können wir nun die Eingabe bestätigen und wir sehen hier, automatisch wird diese Schnittansicht mit einer Beschriftung und der entsprechenden Schraffur dargestellt. Was mir persöhnlich jetzt nicht so gut gefällt, ist die modellierte Darstellung dieser Gewindebohrung. Speichern wir dafür die Zeichnung ab und gehen wir anschließend zurück ins 3D-Modell um die Darstellung zu ändern. Ich klicke also im ersten Schritt hier auf "Speichern" und möchte diese Zeichnung der Grundplatte, im entsprechenden Ordner ablegen. Und zwar haben wir den eigenen Ordner für die Zeichnungen und natürlich sollten genau hier diese Zeichnungen abgespeichert werden. Jetzt können wir zurück gehen, zur kompletten Baugruppe, und wir versuchen nun diese Gewindebohrung in der Grundplatte zu ändern. Ich aktiviere dafür die Grundplatte und somit finden wir die Gewindebohrung in der Teamline sehr viel schneller. Mit einem Doppelklick können wir in die Bearbeitung gehen und ich entferne das Häkchen, bei "Modelliert". Ich bestätige die Eingabe und anschließend aktivieren wir die ganze Baugruppe und nun ist es natürlich wichtig, dass wir die Baugruppe auch erneut speichern. Wechseln wir jetzt zurück zu unserer zweiten 3D-Zeichnung. In dieser Zeichnung erhalten wir einerseits hier unten eine Warnung, dass diese Zeichnung nicht mehr aktuell ist, und auch hier oben finden wir dieses Gelb hinterlegte Rufzeichen Symbol. Das bedeutet für uns ganz einfach, dass wir einmal auf diese "Aktualisieren" Schaltfläche klicken müssen und automatisch sollte nun hier die vereinfachte Darstellung in unserer Zeichnung zu sehen sein.

Fusion 360 Grundkurs

Konstruieren Sie mit dem cloudbasierten CAD/CAM-System.

3 Std. 28 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!