Visual Studio 2013 Grundkurs

Schnellstart

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Schnellstart durchsucht in Visual Studio 2013 den gesamten Funktionsumfang der Entwicklungsumgebung nach eingegebenen Features oder Menüpunkten.
03:33

Transkript

Mit dem schier unglaublichen Funktionsumfang von Visual Studio geht natürlich ein her, dass gewisse Dinge schwierig zu finden sind. Im Visual Studio 2010 war das immer großes Problem, wenn man zum Beispiel die Schriftart, Schriftfarbe oder Schriftgröße einstellen wollte, hat es immer ziemlich lange gedauert und auch zum Beispiel hier links das Einblenden dieser Zahlen war immer umständlich über Extras, Optionen und dann musste man sich in so einem riesigen Menübaum zurechtfinden, musste die passende Option finden und dann aktivieren. Mit Visual Studio 2012 ist der sogenannte Schnellstart oder Quick Start auf Englisch hinzugekommen, der die ganze Arbeit mit Visual Studio und solchen Einstellungen, auch Fenstern wesentlich vereinfacht. Wir schaun uns das einfach mal kurz an. Auf der rechten oberen Seite gibt es dieses unscheinbare, kleine Fenster "Schnellstart", was wie ein Suchfenster aussieht ist im Prinzip auch ein Suchfenster, aber dieses Suchfenster bezieht sich nicht hier lokal auf unsere Quelltextdatei oder auf unsere Projektmappe, sondern auf den gesamten Funktionsumfang von Visual Studio. Was möchten wir mache? Was halten Sie davon, wenn wir die Schriftgröße mal um 1 erhöhen. Machen wir einfach. Dazu klicken wir entweder hier oben mit der Maus in dieses Schnellstartfenster rein oder wenn Sie gerade im Editor sind reich auch wenn man das hinten sieht, drücken von Steuerung+Q und dann nehmen wir einfach mal Schriftgröße. Normal müsste "Schriftgr" schon helfen, passt nicht ganz. "Schrift", "Umgebung- Schriftarten und Farben", gehen wir mal drauf und dann landen wir direkt in der passenden Optionseinstelung hier und können hier sagen, okay, ich möchte das jetzt auf Schriftgröße 20 stellen. Anderes Beispiel: Wir haben hier unsere Zeilennummen. Ich möchte jetzt die Zeilennummern mal einblenden, schon bin ich bei den entsprechenden Einstellungen hier mit den Zeilennummern und nach einem Klick lande ich hier und könnte jetzt hier die Zeilennummern deaktivieren. Ich will Sie natürlich aktiviert lassen. Was haben wir noch für Beispiele? Ich würde jetzt gerne mir den Werkzeugkasten einblenden lassen, also Steuerung+Q und hier "Werkzeug", das sollte eigentlich schon reichen, jawohl, Enter, und dann habe ich hier meinen Werkzeugkasten. Ich habe ihn zuletzt im Multimonitorbetrieb gestartet, deswegen wählt er sich diese Einstellung bei und öffnet das Ganze jetzt hier auch in diesem zweiten Fenster, was ich jetzt aus dem zweiten Monitor verschieben könnte deswegen sieht es ein Bisschen komisch aus, aber die Funktionalität ist natürlich gleich. So, was haben wir noch an der Stelle? Wenn wir hier mal nach "Class" zum Beispiel suchen, dann habe ich auch die Möglichkeit meinen Projektmappenexplorer zu durchsuchen. Das heißt, ich könnte jetzt hier unten einfach diese Dokumente öffnen, wenn ich das wollte. Wenn ich jetzt hier an der Stelle, innerhalb meines Programms zum Beispiel das Framework "Log4net" verwenden wollte, also eine Assembly nachladen müsste aus dem Internet, könnte ich Log4net eingeben und dann hier den Menüpunkt wählen "Search Online for NuGet Packeges matching 'log4net"', dann würde der NuGet-Paketmanager aufgehen und dann könnte ich über diesen Schnellstart nach Log4net suchen. Was normalerweise auch natürlich auch anders ging. Ich müsse ein Rechtsklick jetzt auf Referenzen machen, dann NuGet-Packeger verwalten und so weiter und so fort. Hier wie gesagt, alles nur oben über diesen separaten Schnellstart. Okay, in diesem Schnellstart sollte man einfach ein bisschen rumprobieren. Man kann dort wie gesagt fast alles machen was man im Visual Studio erreichen will, egal ob ich jetzt hier wieder meine Lesezeichen aufrufen möchte oder sonst irgendetwas, also alle Optionen und alle Menüpunkt, die über Menüs und Kontextmenüs erreichbar sind kann ich oben über die Schnellsuche erreichen. Das gilt zum einen für die Menübefehle, aber auch für Sonderbefehle, wie der NuGet-Paketmanager zum Beispiel oder Dateien die sich in meinem Projektexplorer befinden und so weiter und so weiter und so fort. Also es ist, was die Produktivität angeht, von Visual Studio eine großartige Erweiterung gewesen und man muss sich am Anfang ein bisschen zwingen die herkömmliche Art und Weise der Arbeiten, Menüs und Strukturen aufzugeben, um mit diesem Schnellstart zu arbeiten, aber es lohnt sich wirklich, deswegen kann ich Ihnen nur empfehlen, üben Sie mal ein bisschen damit, probieren Sie mal ein bisschen rum, es wird wahrscheinlich auch, genau wie IntelliSense, hoffentlich einer Ihrer Lieblingstools werden.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!