Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Fotografie

Schnelles Exportieren von Bildern

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Heutzutage muss man alles schnell weitergeben, ins Netz stellen oder sonst wie veröffentlichen. Natürlich stellt auch Photoshop zu diesem Zweck besonders flotte und bequeme Funktionen zur Verfügung.

Transkript

Wenn man jetzt Bilder schnell weitergeben möchte, dann kann man dies ja auf verschiedene Arten und Weisen tun. Ein klassischer Weg ist zum Beispiel, dass man sagt Bild, Bildgröße, weil man will ja nicht die gesamte Datei weitergeben, sondern zum Beispiel nur eine kleinere Auswahl hier jetzt 2000 Pixel auf der langen Kante, damit das Bild jetzt kleiner gerechnet und jetzt kann ich noch sagen Datei Speichern unter, suche mir hier das richtige Dateiformat raus, ein JPEG, weil das kann man im Web zum Beispiel gut verwenden und jetzt auf SICHERN klicken. Dann gibt es hier den Namen, das heißt, okay, das ist jetzt nicht gut, ich nenne es einfach einmal "web" zum Beispiel, also SICHERN. Dann kann ich hier noch die Größe auswählen, also wie groß das jetzt von der Qualität sein soll. Jetzt ist es ganz wichtig, wenn ich diesen Weg nehme, dass ich jetzt nicht auf "Speichern" klicke, dann wenn ich jetzt auf "Speichern" gehe, dann wird das Original, das PSD, dass ich hier in der Originalauflösung vor mir hatte, ja überschrieben. Also das ist gefährlich, man hat es sogar früher immer so machen müssen. Und ein anderer Weg ist der folgende. Ich setze mal diese Datei zurück, zurück zur letzten Version, bekomme wieder meine Ausgangsdatei. Und wenn ich die jetzt beispielsweise auf Instagram teilen will, dann kann ich das wie folgt tun. Ich gehe auf Datei Exportieren, also nicht Speichern unter, Exportieren und kann hier jetzt sagen "Exportieren als...", da klicke ich einmal drauf und jetzt komme ich in den Schnell-Export Dialog, der sich hier gerade unten versteckt, aber den hole ich hier mal nach oben. Und da kann ich im Wesentlichen rechts oben einmal das Dateiformat auswählen, hier kann ich die Qualität auswählen. Wenn ich da an der Qualität schraube, sehe ich auch schon sofort, wie groß das Bild dann sein wird. Ich kann hier die Dateigröße angeben, sagen wir mal 2000 Pixel, dann wird das kleiner gerechnet, kann hier Metadaten dazu geben, das Ganze in sRGB speichern lassen und jetzt kann ich dieses Bild exportieren. Ich kann natürlich sagen, wo das hin gespeichert werden soll, ich lasse es einfach einmal auf den Schreibtisch raus und damit bin ich fertig. Und das Schöne ist, das geht sogar noch schneller. Wenn ich da jetzt nämlich wieder reingehe, unter Datei Exportieren, kann ich auf die Export-Voreinstellungen gehen. Da gelange ich jetzt einfach in die Photoshop Voreinstellungen unter Exportieren und ich kann jetzt das Format zum Schnell-Exportieren hier einstellen. Und zwar nehme ich hier JPEG und es soll standardmäßig in der Qualität 85 sein, das passt. Wo sollen die Bilder gespeichert werden? Jedes mal nach dem Export fragen oder die Daten in einen Elemente-Ordner neben dem aktuellen Dokument exportieren. Das ist natürlich noch besser, wenn dann fällt es da rein, wo ich es ja gerade geöffnet habe, das Original. Kann man sich aber natürlich überlegen, was man haben will. Metadaten möchte ich auch dazu haben und in sRGB soll das Ganze kommentiert werden. Also gehe ich hier auf OK und wenn da jetzt schon alles passt, dann kann ich über Datei Exportieren und dann Schnell-Export als JPEG, das raus exportieren und es ist fertig. Wenn ich aber beispielsweise die Größe anpassen will, sage ich "Exportieren als", dann wird der Export als Dialog geladen. Ich kann hier die Größe meines Bildes angeben, eben wieder die 2000 Pixel beispielsweise, und hier im unteren Bereich auf ALLE EXPORTIEREN gehen, dann kann ich das jetzt zum Beispiel wieder auf den Schreibtisch raus exportieren lassen, da liegt schon eine Datei, die möchte ich jetzt einfach ersetzen. Ja, das ist der schnelle Weg, wie man aus Photoshop raus Bilder exportieren kann.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Fotografie

Lernen Sie die wichtigsten Photoshop-Funktionen und -Techniken für Fotografen kennen – von Camera Raw über Auswahlen, Ebenen und Masken bis hin zu Retusche und Filtern.

5 Std. 26 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!