Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Einführung in die Webprogrammierung

Schnelle Wege zur Webpräsenz

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Es gibt eine Reihe von Angeboten, wenn es darum geht, schnell Ihre Website online zu stellen, oder wenn Sie zuerst eine Onlinepräsenz brauchen und sich dann um das Erarbeiten der Details kümmern wollen.

Transkript

Gehen wir einmal davon aus, dass Sie absolut neu in diesem Geschäft sind und eigentlich ist Ihr einziges Ziel schnell online zu gehen. Auch wenn Sie danach den Vorsatz haben tiefer in die Materie einzugehen, kein Problem. Es gibt einige Möglichkeiten schnell online zu gehen. Eine Möglichkeit ist, dass Sie sich einen Blog einrichten. Ein Blog lebt von häufigen Einträgen, dem bereitstellen von Verknüpfungen zu anderen Medien, zu anderen Blogs, beziehungsweise zu sozialen Netzwerken ergibt einen sehr dynamische Zugang und das Web liebt solch dynamische Zugänge. Wenn Sie also vorhaben diesen Blog als Werkzeug einzurichten, dann iste es so, dass einige Blog-Plattformen in der Zwischenzeit einen so breiten Funktionsumfang haben, dass die Grenze zu normalen Webseiten schon am verschwimmen ist. Wenn Sie sich für einen Blog entscheiden, haben Sie zwei Möglichkeiten diesen einzurichten. Zum Einen können Sie eine freie Blogger-Plattform verwenden. Da reicht es normalerweise, wenn Sie sich einfach anmelden. Erste Bilder hochladen, Text eingeben und schon sind Sei dabei. Das Zweite wäre, dass Sie sich einen eigenen Blog zulegen, der bei einem Webhosterr liegt und den Sie etwas umfangreicher verwalten können. Bei diesem Selbstverwalten brauchen Sie keine Sorge zu haben, denn es gibt meisten über dem Webhoster eine gute Unterstützungen. Wir sehen uns nun erst eventuelle Nachtiele der freien Blogs an. Sie haben keine Kontrolle über Ihre Adresse, keine durchgehende. Meistens haben Sie eine Zusatz des entsprechenden Blogs dabei, was für private Seiten in Ordnung ist, aber für Geschäftsseiten ein Nachteil sein kann. Un dkostenlose Blogs sind natürlich werbefinanziert. Wobei Sie keinen Einfluss darauf haben, welche Werbung auf Ihrer Seite erschient. Zuletzt gibt es sehr eingeschränkte Möglichkeiten des Erscheinungsbildes. Sie haben nicht all die Rädchen, an denen SIe drehen können als wenn SIe einen eigenen Blog verwalten würden. Wenn Sie sich für einen eigenen Blog entscheiden, haben Sie mehr Möglichkeiten. Zuerst kümmern Sie sich um einen Webhost und eine eigene Domain. Installieren Sie danach auf Ihre Domain Ihre Blogger-Plattform, wobei Sie dann die freie Wahl haben und damit Sie auch keine Angst haben, wenn Sie noch nicht so viele Kenntnisse haben sollten viele Webhoster bieten Ihnen schon One-Click Installationen für gängige Plattformen an. Das heißt, mit einem Klick ist es installiert und Sie haben die Möglichkeit gleich aktiv zu werden. Und es gibt einige vorgefertigte Themes, die Ihren Arbeitsaufwand noch weiter verringern können. Sie kommen nämlich mit zusätzlichen Funktionalitäten einher. Und diese fertigen Plattformen haben ausgesprochen mächtige Administrationswerkzeuge. mit deren Hilfe können Sie wirklich die Seite auf die Beine stellen, die Sie tatsächlich haben wollen. Es gibt natüröich auch die Möglichkeit, dass Sie über ein soziales Netzwerk und Konten bei einem sozialen Netzwerk online gehen und Ihre Inhalte online vermitteln können. Sei es bei Flickr, Twitter, LinkedIn oder bei Facebook. All diese sozialen Netzwerke bieten die Möglichkeit schnell am Puls des Geschehens zu sein, schnell Ihre Leser erreichen zu können. Das, was wahrscheinlich noch effektiver ist, da diese Netzwerke keine tatsächlichen eigenen Webseiten anbieten können, legen Sie sich eine eigene Seite an und verknüpfen Sie dann Inhalte aus Ihren sozialen Netzwerken mit Ihrer eigenen Webseite. Das ist wahrscheinlich der optimale Ansatz, weil Sie die Vorteile von Beiden nutzen können. Sie sehen es gibt einige Wege damit Sie schnell online sind, ohne sich großartig schon mit den tieferliegenden Entwickler-Thematiken auseinander setzen zu müssen.

Einführung in die Webprogrammierung

Tauchen Sie ein in die vielfältige Welt von Webdesign und -entwicklung und lernen Sie die wichtigsten Technologien, Programmiersprachen und -tools kennen.

2 Std. 46 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!