GIMP 2.8 Grundkurs

Schnellauswahl

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Diese Maske finden Sie in der linken unteren Ecke unterhalb des Lineals; sie lässt sich dort schnell zu- bzw. abschalten. In der Maske arbeiten Sie mit den Malwerkzeugen in Weiß um freizustellen, in Schwarz um zu maskieren.
07:02

Transkript

Dieser Vogel versinkt noch etwas zu sehr im Hintergrund. Ich möchte versuchen, ihn aus dem Hintergrund herauswachsen zu lassen. Bei der Gelegenheit möchte ich Ihnen gern die Schnellmaske vorstellen. Die Schnellmaske ist, wie der Name schon sagt, ein schneller, einfacher Weg, um Auswahlen machen zu können. Sie finden sie hier in der linken, unteren Ecke oder indem Sie Umschalt-Q drücken. Wenn Sie klicken, überzieht sich das gesamte Bild mit dieser roten Maske, deren Farbe Sie übrigens ändern können. Wenn Sie zufälligerweise einmal ein Motiv haben, wo die rote Farbe nicht so wirklich hilfreich ist, wenn Sie hier mit der rechten Maustaste auf die Schnellmaske klicken, dann können Sie noch einige Einstellungen treffen. Zum Beispiel, indem Sie hier eine andere Farbe wählen. Sie können sich dabei in der Vordergrund- oder Hintergrundfarbe die passende Farbe einstellen. und dann einfach hier zur Anwendung bringen. Sie können ebenfalls hier die Deckkraft der Maske einstellen, wobei ich diese 50 Prozent ganz gut finde. Ich gehe jetzt also auf OK. Wie arbeitet man jetzt in dieser Maske? Ganz einfach. Sie nehmen das Pinselwerkzeug oder irgendein anderes Malwerkzeug und folgen dann einfach dem Grundsatz, dass Sie alles, was Sie mit weiß malen, frei stellen, damit das dann später zur Auswahl wird, und alles, was Sie schwarz in das Bild hineinmalen, würde diese zukünftige Auswahl wieder reduzieren. Sie können auch mit Graufstufen arbeiten. Ich suche mir eine mittlere Graustufe und damit erzeugen Sie tatsächlich graustufen-mäßige Übergänge in Ihrem Bild. Ich wechsle jetzt aber wieder auf Weiß und Schwarz. Nachdem ich für den Hintergrund einen Weichzeichner anwenden werde, werde ich den armen Vogel nicht allzu genau herausarbeiten, aber Sie merken, wie schnell und gut das geht. Sie können einmal in einem groben Rundumschlag den Vogel selbst freilegen. Und dann in einem ... zweiten Bereich sich um die Randbereiche kümmern. Ich habe zum Freilegen jetzt einen Pinsel mit einer weichen Pinselspitze gewählt, um später sanftere Übergänge zu haben. So. Mit dem grob Arbeiten bin ich fertig, jetzt geht's an die Feinarbeit. Ich nehme wieder meinen schwarzen Stift wechsle wieder zum Pinsel und versuche jetzt wieder, korrigierend zu arbeiten. Sie merken schon: Immer dann, wenn ich reinfahre, brauche ich eigentlich nur das Werkzeug zu wechseln und kann korrigierend arbeiten. So. Hier nehmen wir aber nochmal ein bisschen zurück. Ich werde nicht allzu genau arbeiten, weil wir ja eigentlich nur die grundsätzliche Arbeitsweise der Schnellmaske zeigen wollen. Ich mache jetzt wieder eine bessere Gesamtansicht. Der Vogel ist eher schlecht als recht, aber immerhin freigemalt. Um jetzt diese klassische Auswahlansicht zu bekommen, müssten Sie nur nochmal auf die Schnellmaske klicken und haben jetzt die laufenden Ameisen um das Bild herum. Wenn Sie merken, dass das für Sie noch nicht so optimal ist, zum Beispiel hier, wo viel vom Kranich falsch herum läuft, können Sie die Schnellmaske wieder aktivieren und noch nacharbeiten. Vielleicht jetzt mit einem kleineren Pinselradius. Bis das Ergebnis dem entspricht, was Sie sich vorstellen. So. In meinem Beispiel hier möchte ich wie erwähnt den Vogel etwas mehr vom Hintergrund abheben. Ich werde also den Hintergrund weich zeichnen. Nicht stark, sondern nur ein wenig. Dazu muss ich jetzt die Auswahl noch umkehren. Auch das kann ich, indem ich auf Jetzt ist, wie Sie an den Ameisen am Rand erkennen, der Vogel das einzig Geschützte in diesem Bild. Nun wende ich einen Filter an, nämlich den Gaußschen Weichzeichner. Ups, der ist noch viel zu stark eingestellt. Da werden wir noch kräftig nach unten fahren. Das Schöne ist, Sie können hier in der Vorschau sich schon anschauen, wie das Ergebnis sein wird. Im Moment noch gar nichts. So, jetzt habe ich ein bisschen sehr weich gezeichnet. Sie merken schon, es ist jetzt schon sehr arg. So stark wollte ich's gar nicht. So bei 10 liege ich ganz gut. Jetzt wende ich den Filter an. Der Vogel ist davon ausgenommen. Ja, ich finde das eigentlich ganz hübsch so. Sie können, wenn Sie ins Journal gehen und ganz an den Anfang zurück sehen, wie es vorher war. Und so, wie's jetzt aussieht. Es ist nur eine leichte Veränderung, aber sie bewirkt schon ganz gut, dass der Vogel jetzt ein bisschen mehr zur Geltung kommt. Ich sage Auswahl Nichts auswählen und habe Ihnen dank dieses Vogels sehr gut zeigen können, wie die Schnellmaske funktioniert.

GIMP 2.8 Grundkurs

Starten Sie durch mit GIMP 2.8 und finden Sie den perfekten Einstieg in das beliebte Bildbearbeitungstool, um anschließend alle Aufgaben rund um die Fotografie zu bewältigen.

8 Std. 24 min (140 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!