Photoshop-Tipps: Jede Woche neu

Schnell die Bildmitte in Photoshop CC finden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Name ist Programm: Mr. Photoshop alias Olaf Giermann greift tief in die Photoshop-Trickkiste und zeigt Ihnen seine liebsten Techniken und Effekte. In interessanten Lektionen und Mini-Tutorials erklärt er besondere Photoshop-Funktionen im Einsatz, zeigt spannende und außergewöhnliche Techniken und hilft Ihnen, gängige Probleme zu verstehen, zu lösen und zu vermeiden.
05:33
  Lesezeichen setzen

Transkript

Neben einigen Workarounds für ältere PHOTOSHOP Versionen möchte ich Ihnen heute einmal vorstellen, wie Sie in PHOTOSHOP CC mit nur drei Klicks die Bildmitte finden können, also entsprechende Hilfslinien anlegen und dann die Bildmitte nutzen, um beispielsweise Elemente exakt dort zu platzieren, wie beispielsweise Text oder Bilder oder was auch immer, irgendwelche grafischen Elemente. Auf jeden Fall, in PHOTOSHOP CC brauchen Sie dafür nur drei Klicks und dann sind Sie schon am Ziel. Wie das geht, zeige ich Ihnen in diesem Tipp der Woche, viel Spaß. Für einige Anwendungen ist es wichtig, die exakte Bildmitte zu kennen, zum Beispiel um Text wirklich mittig auszurichten oder aber um eine kreisförmige Auswahl direkt von der Mitte aufzuziehen. Das können Sie beispielsweise machen, indem Sie die Shift+Alt-Taste gedrückt halten und dann mit der Ellipsenauswahl hier das Ganze aufziehen. Aber Sie sehen, wenn ich ein bisschen von der Mitte abweiche, habe ich hier oben schon ganz andere Auswahlbereiche. Also, es ist wichtig die Mitte zu kennen. Wie findet man die Mitte heraus? Da gab es bis PHOTOSHOP CC eine Reihe von Umwegen und Möglichkeiten. Ab PHOTOSHOP 6 geht zum Beispiel Folgendes, dass Sie einfach das Freistellungswerkzeug mit der Taste C markieren, dann mit Command+R die Lineale einblenden und wenn Sie jetzt hier im Fenster "Ansicht" "Ausrichten" aktiv haben und "Ausrichten an" "Hilfslinien", "Ebenen", "Dokumentbegrenzung" und so weiter, dann können Sie hier eine Hilfslinie rausziehen und die schnappt dann automatisch an der Mitte ein. Also das wäre eine Möglichkeit. Das mache ich mal rückgängig. So ähnlich geht das auch in früheren PHOTOSHOP Versionen. Dazu müssen Sie zunächst einmal alles auswählen mit Command+A und dann drücken Sie Command+T, und können jetzt hier das Gleiche machen, weil das alte Freistellungswerkzeug, das hatte so einen Mittelpunkt noch nicht, beziehungsweise es wäre sehr umständlich gewesen, damit immer erst das gesamte Bild auszuwählen. Ja, und hier geht es genauso. Sie können die Hilfslinie raufziehen oder auch noch mal von oben und dann die Alt-Taste halten für die vertikale Hilfslinie. Also das sind mal zwei Workarounds. Eine sehr praktische Geschichte ist dagegen, wenn Sie sich entsprechende Raster anlegen. So habe ich das beispielsweise auch gelöst, weil ich für verschiedene Screenshot-Bearbeitung immer wieder verschiedene Raster brauche, also ein Drittelraster, ein Viertelraster oder eben dieses Mittelpunktraster, so nenne ich es mal, und das können Sie hier über eine Aktion ändern lassen von PHOTOSHOP. Die müssen Sie natürlich erst aufzeichnen, und zwar, indem Sie eine Aktionsaufzeichnung starten und dann gehen Sie über "Photoshop" "Voreinstellungen" "Hilfslinien, Raster und Slices". Und hier haben Sie jetzt die Möglichkeit ein Raster zu definieren. Beispielsweise wie das, was wir eben auch erstellt haben. Dass Sie eine Rasterlinie alle 50 Prozent haben möchten mit nur einer Unterteilung. Und wenn ich mal auf OK klicke und dieses Raster über "Ansicht" "Anzeigen" "Raster" einblende oder über diesen Shortcut hier, dann haben Sie mit einem Shortcut beziehungsweise mit dem Auslösen einer Aktion gleich das gewünschte Raster. Aber das braucht natürlich etwas Vorbereitung und Sie müssen auch wissen, wie Sie was hier einblenden und so weiter, ist also ziemlich kompliziert. Zum Glück geht das in PHOTOSHOP CC jetzt deutlich einfacher. Ich blende das Raster hier mal wieder mit dem Shortcut aus und zeige Ihnen, wie man das jetzt in PHOTOSHOP CC lösen kann. Auch die Lineale habe ich meistens ausgeblendet, weil ich bin eigentlich eher weniger graphisch unterwegs und wenn ich eine Hilfslinie brauche, dann blende ich das halt mal schnell ein mit Command+R. Und hier im "Ansicht"-Menü, da geht es ja um die ganzen Hilfslinien, und da finden Sie in PHOTOSHOP CC "Neues Hilfslinienlayout". Und wenn Sie das mal aufrufen, dann erhalten Sie hier zunächst den Standard, also mehrere Spalten in diesem Fall 8, mit einem Abstand von, ja, dem hier eingetragenen Wert, also ungefähr 2 Millimeter. Und das möchten wir natürlich nicht. Wir möchten zwei Spalten haben, weil die Linie soll da in der Mitte sein, also trage ich hier mal zwei Spalten ein und die sollen auch kein Abstand haben, also trage ich hier auch "0" ein. Und jetzt brauche ich noch 2 Zeilen, also hier 2 Zeilen ebenfalls ohne Abstand. und schauen Sie mal, was wir jetzt haben, genau, den Bildmittelpunkt. Ja, und das waren jetzt ziemlich viele Schritte für so eine einfache Aktion, oder? Ja, aber Sie können zum Glück diese Vorgabe speichern. Also alles das, was Sie jetzt eingetragen haben können Sie hier als Vorgabe festlegen. Ich würde Ihnen auch empfehlen hier "Vorhandene Hilfslinien löschen" anzuticken, denn dann können Sie auch bei bestehenden Hilfslinien einfach mit diesem Dialog und dem Aufruf der entsprechenden Vorgabe die bestehenden Hilfslinien überschreiben lassen. Und hier gehen Sie mal rein in die Vorgaben und wählen dann "Vorgabe speichern". Da müssen Sie sich jetzt einen schönen Namen überlegen, entweder einfach 2 * 2 oder Sie nennen das Ganze einfach "Bildmitte". Dann klicke ich auf SICHERN und hier auf OK und dann probieren wir das Ganze doch mal gleich an einem anderen Bildbeispiel aus, und zwar hier an einem Hochformatbild. So, und jetzt werden Sie sehen, dass das Ganze nur drei Klicks braucht, um die Bildmitte zu finden. Also ich gehe mit einem Klick auf "Ansicht", gehe hier runter, lasse über "Neues Hilfslinienlayout" los, gehe hier in die "Vorgaben" rein, falls das nicht bereits aktiv ist, wähle "Bildmitte", lasse los und klicke ein drittes Mal auf OK. Ja, und dann habe ich hier mein Raster bereits vorliegen und kann jetzt hier zum Beispiel von der Bildmitte ausgehen mit dem Auswahlellipse-Werkzeug oder wir nehmen hier einfach mal das Auswahlrechteck-Werkzeug jetzt, von der Bildmitte ausgehend hier exakt ein Quadrat aufziehen oder eine entsprechende Auswahl, eine rechteckförmige, und das ist dann wirklich exakt alles hier im gleichen Abstand. Also eine tolle Geschichte und so geht es ganz einfach die Bildmitte zu finden mit dem Hilfsliniengenerator, den Sie wiederum über "Ansicht" "Neues Hilfslinienlayout" aufrufen können.