Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

After Effects CC Grundkurs

Schatten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wo Licht ist, ist auch Schatten. Licht ohne Schatten, geht das? Realität vs. After Effects und was für tolle Effekte damit erzielt werden können.

Transkript

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Das ist jedem klar. In After Effects ist das ähnlich. Ich möchte Ihnen nun in diesem Video zeigen, wie man im 3D-Raum mit Schatten arbeitet. Ich habe hier eine Komposition vorbereitet, in der ich einige Sachen ausgeblendet habe. Hier gibt es eine Kamera, mit der ich mich im Raum bewegen kann. Es gibt eine Ebene, die heißt "wirft SCHATTEN", und komischerweise sehe ich den Text nicht, sondern nur den Schatten. Denn hier vorne sieht man die Bounding Box, den sozusagen Rahmen des Objektes. Daran kann ich erkennen, dass sich das Textobjekt genau in diesem Bereich befindet, also dass es diesen Rahmen nicht verlässt. Hier ist der Ankerpunkt, aber warum sehe ich den Text nicht? Ich klappe den Text hier mal auf, und sehe hier die "Materialoptionen". Diese klappe ich ebenfalls auf und sehe gleich beim ersten Punkt, "wirft Schatten nur". Klick ich mal drauf. Aha, hier ist also der Text. Und in den Materialoptionen kann ich umschalten zwischen "wirft Schatten ein", "wirft Schatten" aus, oder "wirft Schatten nur". Das heißt, es gibt Objekte, die einen Schatten werfen, die gar nicht zu sehen sind. Und hier sind wir schon an einem Punkt angekommen, der mit der Realität schon nicht mehr übereinstimmt. Und zwar kann man hier nämlich einstellen, dass ein Objekt keinen Schatten empfängt und kein Licht empfängt, aber einen Schatten geben kann. Schauen wir uns mal an, was passiert, wenn man den Schatten einstellt. Passiert nichts, weil kein Objekt einen Schatten auf diesen Text wirft, aber empfängt Licht. Ganz plötzlich wird der Text weiß, weil er natürlich in diesem Fall sehr nah an der Lichtquelle dran ist, und man hier noch erahnen kann, dass irgendwie etwas Rotes sich da verbirgt. Ob es jetzt eine rote Lichtquelle ist, oder der Text in Wirklichkeit rot ist, das kann man aus dem Effeff nicht sagen, das müsste man dann nachschauen. Und wenn ich diese Option ausschalte, dann habe ich wieder roten Text. Ich schalte mal hier auch "wirft Schatten" zurück auf 'nur', und blende mir mal eine zweite Ebene ein. Hier habe ich jetzt einen weiteren Text. Hier kann man sehen, dass der Schatten wirklich perspektivisch zum Kamerawinkel sich mitbewegt, also ist ein wirklicher 3D-Schatten. Ist ganz anders als der Ebenen-Effekt- Schatten, den man mit Rechtsklick - Ebenenstile Schlagschatten, darauf anwenden kann. Man sieht sofort den richtigen Schatten. Und After Effects generiert hier so einen Plattenschatten, der nicht dreidimensional ist. Deswegen mache ich das Ganze mal rückgängig. Lösche den wieder. Und schaue mir dabei an, wie der Schatten sich verhält, wenn ich die Lichtquelle verändere. Denn auch in der Lichtquelle kann ich verschiedene Optionen einstellen. Das muss ich jetzt hier mal etwas größer machen. Und zwar kann die Lichtquelle allgemein Schatten werfen. Wenn ich diese ausschalte, kann ich natürlich innerhalb der Ebene einstellen, was ich möchte. Denn egal, ob eine Ebene einen Schatten wirft oder nicht, wenn das Licht keinen Schatten wirft, gibt es global von dieser Lichtquelle für alle beleuchteten Elemente keinen Schatten. Ich wähle diese Option mal wieder aus, und spiele mal etwas mit diesen Einstellungen hier rum. Mit der Schattentiefe stelle ich sozusagen die Transparenz des Schattens ein. Und ich kann den Schatten auch weicher machen. Natürlich wirkt diese Einstellung jetzt auf beide Textebenen, da sie beide von der gleichen Lichtquelle beleuchtet werden. Zum Schluss möchte ich noch einmal die Lichtquelle bewegen, um Ihnen noch einmal zu zeigen, wie sich die Schatten wirklich im Raum verhalten, wenn ich jetzt das Licht animiere. Und da gibt es natürlich einige Möglichkeiten, wofür man das benutzen kann. Denn wenn sich Kamera und Schatten zueinander bewegen, da kann man schon ganz nette Textanimationen damit machen. Ich hoffe, Sie haben in diesem Video gelernt, dass wo Licht ist in After Effects noch lange kein Schatten sein muss.

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!