Excel 2013 VBA Grundkurs

Schaltflächen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Passende Schaltflächen in der Tabelle sorgen dafür, dass Benutzer Ihre Makros gut bedienen können und nicht aus dem VBA-Editor heraus mit der F5-Taste starten müssen.

Transkript

Die Makros, die hier für diesen Kalender zum Einsatz kommen sollten, sind alle fertig. Aber eine Oberfläche gibt es dazu noch nicht. Die müssen immer mit F5 aus dem VBA-Editor aufgerufen werden. Das wollen Sie natürlich nicht, wenn das jemand anders benutzen soll. Also, brauchen wir hier irgendwie eine Möglichkeit das aufzurufen. Und so am sinnvollsten, mit Schaltflächen. Es gäbe die drei Varianten: mit Tastenkürzeln, mit Schaltflächen oder mit Ribbons. Tastenkürzel finde ich nicht besonders hilfreich, grundsätzlich zu Testzwecken schon, aber nicht für normale Benutzer, denn dann müssten Sie irgendwo eine Liste mit Tastenkürzeln haben. Und fast alle Tastenkürzel sind schon belegt von Excel. Sie würden also ein möglicherweise gerne genutztes Tastenkürzel überschreiben, in dieser Datei. Deswegen ist das nicht so meine erste Wahl. Eigentlich würde es sich gehören - ich mache das mit Doppelklick mal wieder sichtbar da oben - dass die Ribbons, also die Menübänder hier oben ein neues Register erhalten. Das wird dann "Kalender" beschriftet und da sind richtig schöne Schaltflächen drin. Ist alles super, geht auch. Aber so als Größenordnung, das ist ein eigenes Videotraining wert. Da brauchen Sie ein Spezialprogramm den Custom UI Editor, mit dem Sie diese Ribbon-Beschreibung überhaupt erst einfügen. Sie müssen XML kennen oder lernen. Sie müssen mit Call BEx arbeiten. Kurz gesagt, Riesenaufwand. Deswegen bevorzuge ich die Variante, hier einfach ein paar Schaltflächen einzubauen. Das ist kein Aufwand, kriegen wir sofort hin. Also, ich mache sie mal wieder ein bisschen kleiner, da oben sollen Schaltflächen hin, die dann die Makros aufrufen. Wo kriegen wir die Schaltflächen aber her? Die stehen in einer Entwickler-Registerkarte, die im Moment gar nicht sichtbar ist. Sie müssen also zuerst auf Datei Optionen wechseln. Hier auf das Menüband anpassen und die Entwicklertools, wenn sie nicht sichtbar sind, hier erstmal aktivieren. Das ist der erste Schritt. Dann finden Sie jetzt tatsächlich hier bei den Entwicklertools, hier beim Einfügen, verschiedene Formularsteuerelemente. Sie können einfach diese hier nehmen. Das ist eine ganz normale Schaltfläche. Ein Klick hier. Und jetzt würden Sie zeichnen. Ich werde aber nicht irgendwo zeichnen, sondern da oben. Und ich werde gleichzeitig die Alt-Taste gedrückt halten und jetzt erst zu zeichnen anfangen. Und Sie sehen, dass Sie damit automatisch ganze Zellen markieren. Also nicht irgendwie so halbherzig mittendrin, sondern wirklich ganze Zellen. Sobald ich loslasse, das habe ich eben schon gemacht, steht hier alles an Makros, an Prozedurnamen nämlich, was es gibt, aus meinem Projekt, aus meiner Datei. Und ich fange mal an, mit AlleMarkierungenWeg. Und nach dem OK gibt es hier eine Schaltfläche, die, wenn ich sie dann draufklicken würde, das auslösen würde. Sie ist noch markiert. Ich klicke mit Absicht einmal zu früh außerhalb. Jetzt ist sie scharf gemacht. Jetzt kann ich nur noch drauf klicken. Und das ist das Problem. Wenn ich die jetzt umbenennen will, komme ich da nicht ordentlich dran. Das geht so, dass Sie einen Rechtsklick machen. Dann erscheint dieses Pop-up-Menü. Und das Pop-up-Menü mit Escape-Taste loswerden. Jetzt ist die Schaltfläche markiert. Sie können also hier drin schreiben, markieren, ändern. Also, ich nenne das mal "Markierungen weg". Und dieses "Markierungen weg" würde funktionieren. Sie können gerne schon mal drauf klicken. Aber da im Moment nichts markiert ist, sehen Sie nichts davon. Also, mache ich direkt die nächste Schaltfläche. Wiederum bei den Entwicklertools Einfügen, eine Schaltfläche, wiederum mit der Alt-Taste gedrückt. Und wenn ich jetzt erst die Maus loslasse, kommt wieder dieses "Makro zuweisen". Dann fangen wir vielleicht mit "MarkiereHeiligabend" an. Also OK. Sowie sie markiert ist, direkt drüberziehen. "Heiligabend". Und ich mache schon mal die nächsten. Sie sehen, das geht relativ zügig, mit Alt-Taste hier wieder einfügen, und "MarkiereOstermontag". Dann haben wir ein Paar zum Testen. Und das war "Ostermontag". Und jetzt kommt die große Markierung. Gedrückte Alt-Taste, nämlich "MarkiereOstern". Und schließlich mit immer noch gedrückter Alt-Taste (das gilt übrigens auch beim Verschieben dann, wenn Sie die mal woanders hinschieben wollen) "MarkiereAlleDonnerstage". Und das wird entsprechend "Alle Donnerstage" heißen. Sie sehen, wenn Sie hier was geschrieben haben, dürfen Sie es übrigens nicht mit der Return-Taste... Ich sage mal: ein Anführungszeichen bestätigen, dann gibt es nämlich eine neue Zeile, kriegen Sie mit Rückschritt wieder weg. ...sondern einfach außerhalb klicken. So und jetzt sind alle Schaltflächen da und auch schon scharf. Das heißt, wenn ich jetzt alle Donnerstage markiere, sehen Sie auf Anhieb alles blau und mit "Markierungen weg", ist wieder alles aufgeräumt. Wir haben jetzt alle Makros, alle Prozeduren, die sinnvoll da oben einzubinden sind, eingebunden in Schaltflächen, was übrigens auch den Vorteil hat, dass die Schaltflächen auch nur sichtbar sind, wenn sowohl die Datei als auch dieses Tabellenblatt sichtbar sind. Auch das wäre mit Ribbons deutlich komplizierter das immer zu prüfen. Deswegen empfehle ich trotz der Schönheit der Ribbons, der Menübänder, durchaus noch die alten Schaltflächen zu benutzen. Die sind einfach viel viel schneller zu erstellen. Damit ist das Projekt fertig. Es ist nicht nur schön, sondern auch benutzbar und sehr effektiv programmiert. Ich hoffe, dass ich Ihnen damit einen schönen Überblick über die Programmierung mit VBA-Grundlagen gegeben habe.

Excel 2013 VBA Grundkurs

Holen Sie aus Excel 2013 mit der integrierten Programmiersprache VBA auch das letzte Quäntchen an Funktion heraus und lassen Sie sich dazu zeigen, was alles möglich ist.

6 Std. 18 min (63 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!