Grundlagen des Projektmanagements: Basiswissen

Schätzungen erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine exakte Einschätzung des anfallenden zeitlichen Aufwands sowie der Kosten stellt einen wichtigen Faktor bei der Entscheidung über die Sinnhaftigkeit der Durchführung eines Projekts dar.
04:23

Transkript

Genaue Zeit- und Kostenschätzungen sind wichtig, da sie den Terminplan und das Budget beeinflussen und damit mit entscheiden, ob es Sinn macht ein Projekt durchzuführen oder nicht. Schätzen Sie zu niedrig, wird das Projekt vielleicht genehmigt, obwohl ein anderes vielleicht besser geeignet wäre. Und niedrige Schätzungen machen es fast unmöglich die Erwartungen zu erfüllen. Im Fall von zu hohen Schätzungen, wird ein gutes Projekt vielleicht nicht genehmigt oder es dauert länger und kostet mehr, weil die Leute den geschätzten Aufwand auch verbrauchen. Genaue Schätzungen sind schwierig, da es sich dabei lediglich um begründete Vermutungen handelt. In einem Projekt schätzen Sie zwei Dinge: Zeit und Kosten. Sie müssen zum einen die Arbeitsstunden schätzen, da die Arbeitskosten auf der Zeit basieren, die die Leute arbeiten. Und es gibt noch andere Kosten, wie Miete für Geräte oder Büroräume, die zeitabhängig sind. Zum anderen schätzen Sie Kosten, die nicht auf Zeit basieren, wie Material oder Reisekosten. Es ist wichtig, dass Ihnen zuverlässige Leute bei den Schätzungen helfen. Meist arbeiten Sie mit einem Projektplanungsteam, das aus Leuten besteht, die das Projekt kennen. Dieses Team unterstützt Sie beim Entwickeln der ersten Schätzungen. Es besteht auch die Option, Experten von außerhalb zu engagieren. Später können Sie während der Projektdurchführung genauere Schätzungen von Leuten einholen, die mit Projektaufgaben beauftragt sind. Sie wissen aus Erfahrung, was getan werden muss und wie lange es dauert, und sie sind motivierter Schätzungen zu erfüllen, die sie selbst definiert haben. Nutzen Sie wenn möglich für die Schätzung, Ergebnisse aus früheren Projekten. Ansonsten gibt es mehrere Verfahren, die Sie für Schätzungen nutzen können. Bei der Parametrischen Schätzung, schätzen Sie Zeit und Kosten auf der Basis von Maßen, wie die Quadratmeter beim Hausbau. Das ist ein recht einfacher Ansatz. Sie geben Zahlen in eine Tabelle ein und erhalten eine schnelle Antwort. Der Nachteil ist, dass Sie nur dann ein Parametrisches Modell aufbauen können, wenn es ähnliche Projekte in Ihrer Datenbank gibt. PERT stellt ein weiteres Verfahren dar, das bei der Schätzung eines Projekts, von den besten, schlechtesten und wahrscheinlichsten Ergebnissen ausgeht. Dieses Verfahren eignet sich für unbekannte Projekte mit vielen Ungewissheiten. Überlegen Sie, was gut oder schlecht laufen kann, um bessere Schätzungen zu erhalten. Die Delphi-Methode geht davon aus, dass mehrere Köpfe besser als einer sind. Fragen Sie mehrere Experten unabhängig voneinander nach ihren Schätzungen, teilen Sie der Gruppe die Ergebnisse anonym mit. Die Ergebnisse bleiben anonym, damit niemand durch die Reputation oder die Autorität eines Co-Experten beeinflusst wird. Dann bitten Sie alle um eine zweite Schätzung. Wiederholen Sie dies mehrmals und verwenden Sie dann den Durchschnittswert aus der letzten Runde, als endgültigen Schätzwert. Sie können von oben nach unten oder umgekehrt schätzen. Die Top-down-Schätzung bietet sich für große Projekte oder Grobschätzungen an. Sie schätzen Phasen und unterteilen sie dann in kleinere Einheiten, bis Sie bei den individuellen Aufgaben angelangt sind. Bei der Schätzung von unten nach oben, schätzen Sie jede Aufgabe und addieren alle Schätzungen zum gesamten Projekt auf. Große Projekte brauchen einen Zeitpuffer für Komplexität, Kommunikation, Interaktion, Reisen, Management und so weiter. Es gibt keine Faustregel für die Höhe des Puffers, lassen Sie sich hier von Ihren Erfahrungen leiten. Achten Sie auf der anderen Seite darauf, dass niemand einen Sicherheitspuffer einbaut. Am besten stellen Sie einen Zeit- und Geldpuffer bereit, auf den alle bei Bedarf zugreifen können. Geldpuffer können genutzt werden, wenn für eine Aufgabe mehr Ressourcen benötigt werden. Sie können auch Zeitpuffer verwenden. Im Critical-Chain-Projektmanagement, gibt es einen Gesamtzeitpuffer, um Projekte schneller als vorgesehen zu beenden. Überlegen Sie, wie es für Ihr Projekt aussieht. Welche Schätzmethode eignet sich am besten? Suchen Sie dann Leute, die Ihnen beim Schätzen helfen können. Und fragen Sie im Management nach Zeit- und Geldreserven, damit Sie schnell reagieren können, wenn Probleme im Projekt auftreten.

Grundlagen des Projektmanagements: Basiswissen

Lernen Sie die Prinzipien für effizientes Projektmanagement kennen. Sie werden durch die einzelnen Projektphasen von der Initialisierung bis zum Abschluss geführt.

2 Std. 1 min (57 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.04.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!