System Center 2012 R2 Configuration Manager Grundkurs

SCCM überwachen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Um Ihre Infrastruktur laufend zu überwachen und direkt auf eventuell angezeigte Warnungen reagieren zu können, stehen Ihnen standardmäßig in SCCM verschiedene Tools zur Verfügung. Sehen Sie in diesem Film, wie Sie diese Tools sinnvoll einsetzen.
04:54

Transkript

Wenn Sie SCCM 2012 R2 Netzwerk einsetzen, sollten Sie sich auch immer in der Verwaltungskonsole den Bereich "Überwachung" ansehen. Hier finden Sie vor allem den Knoten "Warnungen" und hier die Aktiven und alle Warnungen. Hier sehen Sie, wenn es Probleme in Ihrem Netzwerk gibt und erhalten hier im unteren Bereich auch Informationen und wie diese Informationen einzuschätzen sind, beziehungsweise, teilweise auch, wie sie diese Probleme lösen. Generell ist es auch ohne eine Konfiguration von System Center Operations Manager eine sinnvolle Aufgabe, wenn Sie regelmässig überprüfen, welche Probleme es in Ihrem Netzwerk gibt, sich diese mit einem Doppelklick anzeigen lassen und danach überprüfen, was genau fehlgeschlagen ist und sich dann die entsprechenden Tasksequenzen, Anwendungen oder Pakete genau ansehen, denn schlussendlich sollten idealerweise hier keine Warnungen angezeigt werden oder zumindest nur sehr wenige. Sie haben die Möglichkeit über das Kontextmenü von einzelnen Warnungen auch eigene Kommentare anzugeben, zum Beispiel, wenn Sie einen Fehler in der Vergangenheit bereits gelöst haben, danach können Sie, wenn Sie diese Warnung erneut aufrufen im unteren Bereich bei Kommentar sehen, welche Informationen Sie vorher eingetragen haben und auf diesem Weg wiederkehrende Fehler sehr leicht beheben. Neben dieser Möglichkeit können Sie über das Kontextmenü natürlich weitere Aufgaben durchführen, Sie können zum einen festlegen, wann diese Warnung erscheinen soll, das Ganze geht auch, per Doppelklick, hier steuern Sie schlussendlich den Schweregrad der Warnung und Sie können hier festlegen, wann, bei welchem Schwellenwert diese Warnung ausgeführt wird. Schlussendlich haben Sie auch die Möglichkeit, natürlich Warnungen zu deaktivieren, die Sie nicht benötigen oder Warnungen auszublenden, die aktuell zwar keine Auswirkung für Sie haben, ich bestätige jetzt dieses "Ausblenden", die, aber in Zukunft durchaus mal wichtig sein können, dann erscheinen diese Warnungen hier, an dieser Stelle zunächst nicht mehr. Im Bereich der Überwachung, sehen Sie neben den Warnungen natürlich noch weitere Informationen, Sie können "Abfragen" auch innerhalb der Datenbanken durchführen, Sie können sich den Systemstatus des Standortes und der einzelnen Komponenten anzeigen und können eben verschiedene Aufgaben, in System Center Configuration Manager zentral verwalten und überwachen. Sie sollten daher in regelmäßigen Abständen sich durch die einzelnen Warnungen klicken und überprüfen, ob es an irgendeiner Stelle Probleme gibt und die Fehler entsprechend beheben. Wie Sie hier sehen, gibt es hier zum Beispiel in dieser Organisation kritische Fehler für den Anwendungskatalog, das heißt, Sie sollten sich die Konfiguration dieses Websitepunktes ansehen und das Problem unter Umständen beheben oder eben die Systemrolle neu installieren. Sie können also auf diesem Weg schnell und einfach erkennen, ohne dass sich Anwender bei Ihnen melden müssen, ob einzelne Funktionen nicht mehr funktionieren, einfach, indem Sie sich die Warnungen und den Systemstatus Ihrer einzelnen Komponenten in der SCCM-Infrastruktur ansehen. Sobald ein Status okay ist, müssen Sie sich darum nicht kümmern, wichtig ist nur, sobald Warnungen erscheinen, beziehungsweise Fehlermeldungen, dass diese aus dem Netzwerk entfernt werden. Selbst, wenn eine Fehlermeldung nicht kritisch ist, sollten Sie dennoch entfernen, denn es kann durchaus sein, dass durch sehr viele unkritische Warnungen und Fehlermeldungen unter Umständen wichtige Fehlermeldungen nicht angezeigt werden. Über den Bereich "Clientstatus" können Sie sich den Zustand Ihrer Clients im Netzwerk ansehen, können überprüfen, welche Clientswarnungen verursachen, wo ein Client nicht installiert ist. Sie sehen die Clientaktivität, können also überprüfen, welche Computer im Netzwerk aktiv mit SCCM kommunizieren und wo es unter Umständen Probleme gibt. Die Clientprüfung hilft Ihnen dabei, Fehler in der Infrastruktur zu finden, Sie können zu erkennen, ob irgendwelche Clients die Pprüfung bestanden haben oder eben nicht bestanden haben. Auch hier sollten Sie daher generell immer überprüfen, es sollten keine Fehler bei verschiedenen Clients aufgetreten sein und die Clients sollten im Netzwerk natürlich funktionieren. Wenn Sie die Links hier anklicken, wird hier eine Abfrage erstellt und Sie sehen, welche Clients im Netzwerk erfolgreich mit SCCM zusammenarbeiten und Daten empfangen können. Ich fasse noch einmal zusammen. Sie haben die Möglichkeit, im Bereich der Überwachung sich verschiedene Konfigurationen anzeigen zu lassen und zu überprüfen, ob die Clients im Netzwerk und die Konfiguration von SCCM funktioniert.

System Center 2012 R2 Configuration Manager Grundkurs

Erfahren Sie, wie Sie mit System Center 2012 R2 Configuration Manager (SCCM), Ihre Computer effizient verwalten und Betriebssysteme, Anwendungen und Patches zentral verteilen.

4 Std. 40 min (38 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:20.01.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!