Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

iOS 10/11: iPhone und iPad Grundkurs

Safari

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Safari ist schnell und leicht zu bedienen. Über Tabs (Registerkarten), die Reader-Funktion und das Ablegen von Webseiten in die Leseliste stehen Ihnen zusätzlich sinnvolle Möglichkeiten zur Verfügung.

Transkript

Safari ist der Standard Browser auf dem iPhone und iPad, auch unter iOS 10. Ich zeige Ihnen in diesem Video einige Funktionen, die Sie sicherlich staunen lassen. Ich starte Safari und habe hier eine Webseite aufgerufen und wenn Sie in den oberen Bereich sehen, erkennen Sie, dass ich derzeit zwei Tabs geöffnet habe und zwischen diesen beiden kann ich sehr einfach hin und herschalten. Ich wähle hier mal die Wikipedia-Seite von Friedrich Schiller. Ich verwende nun den Reader-Modus. Der Reader-Modus wird mir automatisch verfügbar gemacht, sofern die Webseite dies unterstützt, und Sie sehen, der Reader-Modus ist hervorragend, denn er eignet sich besonders zum Lesen von Informationen auf Internetseiten. So sieht die Internetseite also standardmäßig aus und sobald ich in den Reader-Modus wechsle, wird die Website auf die wesentlichen Informationen beschränkt und lesefreundlich dargestellt. Natürlich kann ich diesen Reader-Modus meinen eigenen Bedürfnissen anpassen indem ich die Schriftgröße variiere, indem ich eine andere Schrift, eine andere Hintergrundfarbe verwende etc. Sie sehen, der Reader-Modus ist sehr einfach in der Bedienung und sehr leistungsfähig in seiner Funktionalität. Ich wechsle nun den Reiter zu diesem Tab. Auch hier kann ich also bequem die Internetseite begutachten. Übrigens, wenn Sie am Ende einer Internetseite angekommen sind, können Sie durch einmaliges Antippen der Uhrzeit im oberen Bereich des iPads sehr schnell an den Anfang der Internetseite kommen. Ich scrolle noch einmal ein Stück nach unten und wähle dort eine Information aus und hole eine weitere Information nach vorne und nun möchte ich wieder zurückblättern. Das kann ich tun, indem ich den Zurück-Button verwende. Halten Sie hingegen den Zurück-Button etwas länger gedrückt, dann sehen Sie eine Übersicht all der Seiten, die Sie zuletzt aufgerufen hatten. Derzeit gibt es nur die Möglichkeit, einen Schritt zurück zu navigieren. Wenn ich aber nun noch weitere Informationen begutachte und an andere Stellen springe... Und wenn Sie nun erneut den Zurück-Button antippen, sehen Sie die zuletzt besuchten Seiten und können mit einem Fingertipp an eine vorherige Position zurückspringen. Ja und auch das kann Safari: Wenn Sie eine Internet-Seite dargestellt haben, können Sie diese Internetseite über die "Teilen"-Funktionalität sehr einfach in das PDF-Format umwandeln. Auf dem iPhone oder iPad gibt es die iBooks-App, die mit PDF Dateien umgehen kann. Tippen Sie also auf diesen Button, sogleich wird die PDF Datei erstellt und in die Applikation iBooks übertragen. Sie sehen also, damit haben Sie eine sehr einfache Möglichkeit interessante Informationen in das PDF-Format umzuwandeln, und in die App iBooks zu übernehmen. Ich verlasse die iBooks App und navigiere zurück in die Safari-App. Ich kann aber natürlich auch textuelle Informationen, die sich auf einer Internetseite befinden, markieren und über "Kopieren" in die Zwischenablage bringen. Damit kann ich diesen Text an anderer Stelle weiter verwenden. Achten Sie hierbei übrigens immer auf das Copyright. Ich schließe nun die Safari-App, navigiere in die Notizen-App, erstelle eine neue Notiz, tippe auf die leere Notiz und hole über "Einsetzen" die textuelle Information, die ich aus Safari über die Zwischenablage nun in die Notizen-App übernommen habe. Über die "Schließen"-Funktion verlasse ich die Notizen-App und kehre noch einmal zurück zu Safari. Ich kann auch Bildinformationen in die Zwischenablage befördern, sofern die Internetseite das zulässt. Hier kann ich also über "Kopieren" dieses Buch-Cover in die Zwischenablage bringen, Safari verlassen, in die Notizen navigieren und vielleicht an den Anfang einer neuen Zeile über "Einsetzen", dieses Buch-Cover dann auch in die Notizen-App übertragen. Stellen Sie dabei bitte sicher, dass Sie diese Bild- und Textinformationen auch wirklich weiter verwenden dürfen, um keinen Copyrightverstoß zu begehen. Und natürlich auch das ist möglich. Sie können auf einer Internetseite natürlich nach Begriffen suchen. Im einfachsten Fall verwenden Sie erneut die "Teilen"-Funktion und in der zweiten Zeile finden Sie die Suchen-Funktionalität. Tippen Sie die Suchen-Funktionalität an und Sie erhalten am unteren Rand des Bildschirms eine Such-Eingabezeile. Dort geben Sie nun beispielsweise einen Suchbegriff ein, und Sie sehen, dass auf dieser Internetseite 20 Treffer mit dem Begriff iPhone zu finden sind, die ich nun sukzessive über die Pfeile anspringen kann. Sie sehen also, die Suchfunktion in Safari ist einfach in der Bedienung und sehr effektiv in der Anwendung. Wie aber habe ich es nun geschafft, mehrere Tabs zum Vorschein zu bringen in Safari? Auch das ist ganz einfach: Mit der "+"-Taste kann ich einen neuen Tab hervorrufen. Auch hier gilt wieder, wenn Sie etwas länger auf die "+"-Taste tippen, werden zuletzt geschlossene Tabs automatisch gezeigt. Das möchte ich an dieser Stelle nicht, deshalb tippe ich kurz auf das "+"-Symbol und wähle mir eine Internetseite aus, die ich nun begutachten möchte. Und wie schon gezeigt, können Sie durch Tippen in der Tableiste ganz einfach die Tabs wechseln. Die Tab-Übersicht ganz rechts oben zeigt Ihnen die Fenster in der Übersicht, sodass Sie in der miniaturisierten Darstellung sehr einfach die Inhalte der Internetseite erkennen können. Im unteren Bereich sehen Sie übrigens Tabs, die auf meinem iPhone geöffnet sind. Die Funktionalität wird über iCloud verfügbar gemacht. Wenn Sie nun Internetseiten haben, die Sie öfters besuchen, dann könnte es durchaus Sinn machen, diese Internetseite als Lesezeichen abzulegen. Auch hier können Sie wieder das "Teilen"- Menü verwenden. Dort finden Sie vier sehr interessante Funktionen. Sie könne die Internetseite als Favorit ablegen. Sie können daraus ein Lesezeichen generieren. Sie können es als Leseliste-Eintrag erzeugen oder zum sog. Home-Bildschirm hinzufügen. Diese Funktion finde ich die spannendste und diese möchte ich Ihnen zuerst zeigen. Ich tippe also die Eigenschaft an und nun wird der Dialog reduziert auf zwei Zeilen, nämlich den Begriff, der diese Internetseite repräsentiert und dem Hyperlink dieser Internetseite. Wähle ich nun "Hinzufügen", dann wird ein neues Icon auf meinem Home-Bildschirm erstellt und über das Anklicken dieses Icons gelange ich automatisch wieder in den Safari auf die entsprechende Internetseite. Die Funktionalität heißt also "Zum Home-Bildschirm". Eine für mich absolut interessante Funktion, wichtige Internetseiten schnell im Zugriff zu haben. Die Lesezeichen- und Favoriten-Funktion kennen Sie sicherlich von anderen Browsern und Geräten, deshalb möchte ich noch auf die Leseliste-Funktion eingehen. Sobald ich dieses Icon antippe, wird die komplette Internetseite heruntergeladen und zwar genauer in die iCloud. Damit habe ich die Möglichkeit, diese Internetseite auch offline lesen zu können und das nicht nur auf dem iPad, sondern wenn mein iPhone oder auch mein Mac-Computer mit der iCloud und da mit der gleichen Apple-ID verbunden ist, kann ich auch darüber die so abgelegte Internetseite offline lesen. Über den Button "Lesezeichen" komme ich in die Favoriten-Abteilung und auch in die Leseliste-Abteilung und sehe, dass dort dieser Artikel nun in die Leseliste mit aufgenommen worden ist. Ich tippe erneut auf "+" und gebe zur Abwechslung hier oben eine Internet-Adresse ein und Sie sehen, auch hier hilft mir das iPhone oder iPad diesen Begriff zu vervollständigen, weil ich diesen Begriff bereits einmal verwendet hatte. Über "Return" wird diese Internetseite dann schlussendlich aufgerufen und ich kann also hier einen neuen Suchbegriff eingeben. Sie sehen also, die Arbeit in Safari ist sehr, sehr einfach. Natürlich können Sie durch Antippen dieser Eingabezeile oben auch direkt eine Google-Suche ausführen. Geben Sie beispielsweise den Text "Wetter in München" ein und schon erhalten Sie in Sekundenschnelle die Antwort. In München hat es aktuell sechs Grad und es regnet bisweilen. Sie können aber auch eine Google-Suche auslösen, so wie Sie es bisher auch schon immer kannten von Ihrem Computer und einer Google-Suche. Wichtig hierbei zu wissen, ist, die Google-Suche ist zwar die Standardsuche, kann aber natürlich Ihren Wünschen entsprechend auch modifiziert werden. Über die Home-Taste verlasse ich Safari, navigiere zum ersten Home-Bildschirm, wähle dort die Einstellungen, gehe zu "Safari", gehe zu "Suchmaschine" und kann also hier nun eine andere Suchmaschine auswählen. Weiterhin haben Sie in den Einstellungen zu Safari viele weitere Möglichkeiten, diesen Browser Ihren Bedürfnissen entsprechend zu konfigurieren. So kann sich zum Beispiel Safari Ihre Kennwörter merken, also Ihre Passwörter, so dass Sie bei Formularen immer stets die richtigen Kenndaten zur Verfügung haben. Diese und weitere nützliche Funktionen finden Sie also allesamt in den Einstellungen bei Safari. Safari auf dem iPhone kennt einige Spezialfunktionen, die ich Ihnen jetzt zeigen werde. Ich starte Safari, und bekomme nun die Darstellung der Internetseite. Wenn Sie diese Darstellung genauer begutachten, sehen Sie, dass es sich hierbei um die sog. mobile Version der Internetseite handelt. Sie können ganz einfach über die "Teilen"-Funktion am unteren Rand die reguläre Desktop-Version der Internetseite aufrufen, und zwar über "Desktop-Site anfordern". Tippen Sie darauf und sogleich wird die normale Darstellung dieser Internet-Seite geladen. Rechts unten finden Sie auch den Button zur Darstellung der Tabs, die Sie geöffnet haben. Dort können Sie über das "+"-Symbol weitere Tabs nach vorne holen und auf Ihren Bildschirm bringen. Über das Icon rechts unten gelangen Sie zurück zur Tab-Übersicht. Möchten Sie einen Tab nicht mehr in der Liste haben, ziehen Sie diesen einfach nach links aus dem Bildschirm und schon verschwindet dieser Tab. Was ist privat? Nun, wenn Sie im Internet arbeiten, werden im Regelfall beim Besuch von Internetseiten auch Daten mitprotokolliert. Der "Privater Surfmodus" versucht dies zu verhindern. Das heißt, die Protokollierung Ihrer Internetseiten und das Ausforschen dessen, was Sie auf der Internetseite tun, versucht iOS 10, also Ihr iPhone und Ihr iPad zu unterdrücken. Tippen Sie also wieder auf das "+"-Symbol und Sie sehen, dass sich nun die Darstellung in Safari geändert hat, sowohl am unteren als auch am oberen Rand finden Sie dunkle Farbtöne im Vergleich zu den regulären weißen Darstellung. So, während Sie nun eine Internetseite aufrufen, wird der entsprechende Inhalt geladen, aber eben im Hintergrund werden hoffentlich keine Daten von Ihrem Surfverhalten an den Provider weitergeleitet. In der Tab-Übersicht sehen Sie nun die privaten Internetseiten. Tippen Sie erneut auf den Bereich "Privat", um auch die regulären geladenen Internetseiten wieder zum Vorschein zu bringen. Über "Fertig" verlasse ich die Übersicht der Tabs auf dem iPhone. Noch eine nette Zusatzfunktion: Tippen Sie etwa eine Sekunde auf die Tab-Übersicht und erhalten damit eine sehr zeitsparende Funktion, nämlich in diesem Fall fünf Tabs gleichzeitig zu schließen. Sie sehen also, Safari auf dem iPhone macht eine wirklich gute Figur.

iOS 10/11: iPhone und iPad Grundkurs

Arbeiten Sie effizient mit dem Apple-Betriebssystem für Mobilgeräte.

2 Std. 43 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.12.2016
Aktualisiert am:20.09.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!