Am 22. Juli 2017 haben wir überarbeitete Fassungen unserer Datenschutzrichtlinie, sowie eine Cookie-Richtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesen überarbeiteten Dokumenten einverstanden. Bitte lesen Sie diese deshalb sorgfältig durch.

SQL Server 2016: Triggers, Stored Procedures und Funktionen

Rückgabe aus gespeicherten Prozeduren

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Für die Rückgabe steht einer gespeicherten Prozedur die Rückgabe ganzer SELECT-Anweisungen (oder OUTPUT-Klauseln) sowie eines Statuswerts zur Verfügung.
03:03

Transkript

Das nächste was uns interessiert, sind die Möglichkeiten, die eine Stored Procedure hat um Werte zurückzugeben. Wir haben zwar schon gesehen, dass es Parameter geben kann, die zurück an den Aufrufer berichten, die OUTPUT-Parameter, aber das kann ja schließlich nicht alles sein, deswegen beherrscht eine Stored Procedure zwei andere Möglichkeiten um Werte an den Aufrufer zurück zu liefern. Das eine ist die Möglichkeit ganze Ergebnismengen, also SELECT-Statements, das was die OUTPUT-Klausel zurück liefert, an den Aufrufer zurück zu liefern. Das kann nur eine Ergebnismenge sein, es können beliebig viele Ergebnismengen sein, wobei da der Aufrufer dann nur die Chance hat über die anschließende Reihenfolge festzustellen, was denn wirklich in welche Ergebnismenge ist. Oftmals reicht es mit einer einzigen Ergebnismenge, aber technisch gesehen sind beliebig viele möglich. Jedes Stored Procedure hat die Möglichkeit ein Status zurückzugeben. Das bedeutet wirklich einen nummerischen Wert, in dem man Information transportieren kann, sozusagen den Rückgabewert einer Stored Procedure, und das sage ich Ihnen, wie das aussehen kann. Das kleine Script zeigt Ihnen, wie die Rückgabe von Stored Procedure funktionieren. Ich habe hier eine Stored Procedure, die zwei Parameter entgegen nimmt und die zwei SELECT-Statements beinhaltet. Das heißt, diese SELECT-Statements werden, wenn sie ausgeführt werden, dafür sorgen, dass zwei Ergebnismengen an den Aufrufer zurückgeliefert werden. Darüber hinaus kann ich aber einen Statuswert zurückgeben und da habe ich die Möglichkeit, das entweder durch ein RETURN zu tun, was bedeutet, dass der Statuswert null zurückgeben wird, kein spezieller Wert, oder ich kann hier einen mathematischen Ausdruck stehen haben, der entsprechend die Rückgabe an den Aufrufer berechnet. Die Rückgabe ist in allen Fällen ein Integer, das heißt, wenn ich hier eine Division habe und ich habe einen Nachkommaanteil, dann wird er auf jeden Fall ignoriert. Ich kann die Stored Procedure einmal... erst die ganze Datenbank und dann die Stored Procedure anlegen, und kann dann hingehen und die Stored Procedure aufrufen. Es sieht so aus, wenn mich der Statuswert interessiert der Stored Procedure, dann muss ich schreiben: Variable gleich Name des Stored Procedure und dann ganz normal die Parameter und damit habe ich die Möglichkeit hier das Result erst einmal zu deklarieren. Ich kann den testweise auch einen Wert zuweisen, der wird allerdings überschrieben von den Rückgabewert der Stored Procedure. Das heißt, wenn ich das aufrufe, bekomme ich, fast schon ganz traurig, nur eine 0 zurück geliefert. Das liegt daran, weil P2 den Wert 0 hat und hier oben habe ich eine Bedingung 'wenn P2=0 ist', dann nimm einfach die RETURN- Anweisung und beende auch an der Stelle die Bearbeitung, die Ausführung der Stored Procedure.

SQL Server 2016: Triggers, Stored Procedures und Funktionen

Nutzen Sie in SQL Server Trigger, gespeicherte Prozeduren, Late Binding, Fehlerbehandlung sowie Scalar- und Tabellenwertfunktionen.

3 Std. 12 min (44 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!