Cisco CCENT/CCNA R&S – ICND1 100-105 v3.0 Teil 3 – Routing Fundamentals

Routerzugriff per Line Console oder VTY-Interface

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Zugriff auf einen Router ist entweder über eine Line Console oder VTY (Virtual Terminal Line) möglich. In diesem Video erfahren Sie, worin sich diese beiden Möglichkeiten unterscheiden und wann welche Zugriffsart sinnvoll ist.
06:19

Transkript

Der Zugriff auf einen Router via Console oder VTY ist der Fokus in diesem Video. VTY steht übrigens für Virtual Teletype. Das bedeutet, Sie erstellen eine Verbindung entweder über Telnet oder über SSH In meinem Fall kann ich den Router weder über Telnet noch über SSH konfigurieren. Ich muss zuerst via Console diesen Router konfigurieren. Dazu habe ich ein Tool eingesetzt, das heißt Tera Term. Tera Term habe gestartet über die Schnittstelle "COM2". Das bedeutet also Folgendes: Ich habe ein sogenanntes Rollover cable eingesetzt, das ist ein blaues Kabel, auf der einen Seite ein RJ 45 Stecker, auf der anderen Seite ein RS232-Stecker, also DB9-Stecker. Diesen müsste ich theoretisch in eine serielle Schnittstelle einstecken. Da mein PC das aber nicht hat, habe ich einen Adapter gekauft von USB zu Seriell. Anschließend habe ich das Konsolenkabel beim Router eingesteckt und den USB beim PC ebenfalls eingesteckt. Darum steht mir nun diese Kommunikation zur Verfügung von meinem PC direkt zum Router. Der Router hat zwar eine IP-Adresse, das können wir verifizieren, indem ich eine Verbindung aufbaue mit dem Router. Wir sehen der Router ist da, der Hostname "Router" und das Größer-als-Zeichen. Mit enable oder abgekürzt "ena" wechsle ich in den Privilage EXEC-Modus oder in den Enable-Modus. Und mit "sh ip int br", alles abgekürzt, ("sh" steht für "show", "ip" für "ip", ("int" für "interface und "br" steht für "brief") erhalte ich eine gekürzte Ausgabe. Und es wird direkt angezeigt, dass GigabitEthernet0/0 eine IP-Adresse hat 192.168.1.222. Der Status ist ab, das Protokoll ist ab, somit ist dieses Interface aktiv, aber die Telnet- und SSH-Konfiguration wurde noch nicht durchgeführt. Das können wir testen, indem wir die aktuelle Konfiguration abrufen, die sogenannte Running Config. Diese können wir aufrufen mit "sh" (steht wieder abgekürzt für "show") und "run" steht für "running config". Übrigens wenn Sie jetzt die Tabulatortaste drücken, wird der Befehl ausgeschrieben. Warum das, weil er eindeutig ist. Schauen wir uns also die aktuelle Running Config an. Sie sehen die aktuelle Running-Konfiguration. Da ist das Zeichen "More", das bedeutet, es gibt noch mehr zu sehen. Mit Leerschlag navigiere ich seitenweise noch unten oder mit der Enter-Taste Zeile für Zeile. Also ich drücke jetzt die Leerschlagtaste, damit ich die verschiedenen Informationen einsehen kann, ganz nach unten, und da wird angezeigt, das "line con 0" keine Konfiguration hat außer die "stopbits". Diese Information hätten wir auch direkt abrufen können mit folgendem Zusatz. Ich wiederhole den letzten Befehl mit der Pfeiltaste nach oben. Jetzt setze ich ein Pipe ein, um den ersten Befehl umzulenken in den nächsten Befehl. Ich möchte nur eine Sektion einsehen. Das ist abgekürzt mit "s", und die Sektion heißt "line". Hier ist die "line", und immer, wenn es eingerückt ist wie in diesem Fall, dann ist es eine Sektion. Ich möchte also direkt die Sektion "line" einsehen. Und nun erhalte ich das Resultat direkt "line con 0", "line aux 0" und "line vty 0 4". Da wären also fünf gleichzeitige Verbindungen möglich, weil da steht 0 bis 4, sind 5. Könnte also fünfmal mit SSH oder fünfmal mit Telnet auf dieses System zugreifen. Aber, wie gesagt, keine Konfiguration ist festgelegt. Bedeutet, wir können weder Telnet noch SSH einsetzen, um diesen Router zu konfigurieren. Und genau das prüfen wir jetzt mit einem anderen Tool. Das Tool heißt PuTTY. Setzen wir die IP-Adresse ein von diesem Router 192.168.1.222. Ich möchte mit Telnet auf das System zugreifen. Da muss ich den Port ändern. Wissen Sie noch den Port von Telnet? Genau, 23. Und ich starte die Verbindung mit "Open", und ich erhalte die Information "Passwort required, but none set". "Connection closed by remote host". Die Verbindung wurde abgebaut, weil keine Konfiguration getätigt wurde. Das Gleiche passiert, wenn ich PuTTy nochmals starte und wieder die IP-Adresse einsetze 192.168.1.222 und dieses Mal mit SSH eine Verbindung aufbaue. Dann wird ebenfalls die Verbindung wieder zurückgesetzt. Den Port muss ich ändern für SSH. Wissen Sie den SSH-Port? Genau, 22. Ich öffne die Verbindung mit "Open", und auch diese Verbindung wird direkt wieder abgebrochen "Network error: Connection refused". Warum das? Weil die SSH-Konfiguration auf dem Router noch nicht umgesetzt wurde. Das sehen wir hier sehr schön: "line vty 0 4", keine Konfiguration. Darum steht mir im Moment nur eine Konfigurationsmöglichkeit zur Verfügung, nämlich über die Konsole. Darum ist es ganz wichtig, dass Sie den Unterschied kennen. Mit der Konsole haben Sie physischen Zugriff mittels Rollover cable. Mit SSH und Telnet haben Sie Zugriff über das Netzwerk. SSH und Telnet muss aber zuerst konfiguriert werden, damit dieser Zugriff auch funktioniert. In diesem Video haben Sie gesehen, wie ich mit der Konsole eine Verbindung aufgebaut habe zum Router, um anschließend weitere Konfigurationen zu tätigen.

Cisco CCENT/CCNA R&S – ICND1 100-105 v3.0 Teil 3 – Routing Fundamentals

Bereiten Sie sich mit diesem und vier weiteren Trainings auf die Cisco-Zertifizierungsprüfung 100-105 v3.0 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zur Einrichtung und Administration von Netzwerken.

2 Std. 54 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:01.06.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!