Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 2) Installation und Paketmanagement

Root-Passwort in CentOS 7 zurücksetzen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lassen Sie sich in diesem Film erklären, wie Sie das Root-Passwort in CentOS 7 wieder zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
06:35

Transkript

Wie das Root-Passwort in CentOS 7 zurückgesetzt wird, zeige ich Ihnen in diesem Video. Ich habe hier mein System CentOS 7 gestartet, und ich möchte nun das Root-Passwort zurücksetzen. Dazu muss ich das System neu starten, und den Start unterbrechen. Ich wähle also Neustart, und nun warte ich, bis ich den Bootmanager sehe und anschließend unterbreche ich den Startprozess. Und jetzt haben Sie gesehen: Ich habe die Pfeiltaste nach unten und dann die Pfeiltaste nach oben gedrückt, um den Startprozess zu unterbrechen. Anschließend sehen wir in der untersten Linie: "Press 'e' to edit the selected item" Es ist wichtig, dass die Markierung auf die oberste Linie gesetzt ist und ich drücke nun die Taste "e", um weitere Informationen anzuzeigen und entsprechend zu bearbeiten. Ich habe die "e"-Taste gedrückt und nun suche ich folgenden Eintrag: Ich suche den Eintrag "linux16". Ich navigiere mit der rechten Pfeiltaste zum Wort "linux" Sie sehen, der Cursor befindet sich jetzt unter dem "l", und mit CTRL + "D" gelange ich ganz zum Schluss von dieser Linie. CTRL + "E" und nun sehen Sie, ist der Cursor ganz am Schluss hinter "UTF-8". Nun muss ich folgende Wörter ersetzen: durch "rd.break", Abstand, "enforcing=0". Also ich lösche die folgenden Wörter: Ich lösche "quiet", ich lösche "rhgb", und setze nun folgenden Eintrag: "rd.break", dann Abstand, "enforcing" und nun das Gleichheitszeichen und dann die Null. Wichtig: Sie haben hier ein anderes Tastaturlayout, als Sie üblicherweise verwenden. Vielleicht müssen Sie da das Gleichheitszeichen suchen. Das ist etwas speziell in dieser Umgebung. Nun habe ich diesen Eintrag erstellt. damit ich nun den Startprozess weiterführen kann, muss ich die Tastenkombination CTRL + "X" drücken, um den Startprozess weiterzuführen. Genau das werde ich nun machen. Das System startet nun in einem speziellen Modus und wie Sie sehen, befinden wir uns nun im "switch_root"-Modus. Nun muss ich den "mount"-Befehl ausführen, um das Verzeichnis "/sysroot" neu zu mounten. Ich verwende also "mount", Abstand, "-o" und dann "remount,rw", ReadWrite, auf das Verzeichnis "/sysroot". Das habe ich nun gemacht, mit dem Kommando "chroot" auf das Verzeichnis "sysroot" Also ich setze das Kommando "chroot" ein, auf das Verzeichnis "sysroot". Das hat ebenfalls funktioniert und Sie sehen, ich habe nun eine neue Shell gestartet. Nun habe ich die Möglichkeit mit "passwd" ein neues Passwort zu setzen. Ich setze da ein einfaches Passwort: 1-2-3-4. Und gebe das nochmals ein, 1-2-3-4, und ENTER. Und nun sehen Sie: "Alle Authentifizierungsmerkmale erfolgreich aktualisiert." Ich habe die Meldung ignoriert, dass das Passwort kürzer als acht Zeichen ist. Das spielt keine Rolle. Ich werde das Root-Passwort später wieder ändern. Nun verlasse ich diesen Modus wieder mit "exit" und muss das System wieder neu mounten, und ich verwende dazu die Pfeiltaste nach oben, um den Befehl zu wiederholen. Und anstelle von ReadWrite verwende ich ReadOnly. Also "mount", Abstand, "-o", "remount,ro", für ReadOnly, auf das Verzeichnis "sysroot". Ich führe diesen Befehl aus, und mit "exit" verlasse ich diesen Modus wieder. Nun wird das System ganz normal neu gestartet. Ich melde mich dann an mit meinem Benutzernamen und Passwort, und öffne anschließend ein Terminal. Das System hat erfolgreich neu gestartet und ich kann mich nun an diesem System wieder anmelden. Ich habe mich erfolgreich am System angemeldet. Ich navigiere zu Anwendungen, ich öffne ein Terminal, verwende den Befehl "su", ENTER-Taste, und ich gebe nun das neue Root-Passwort ein, 1-2-3-4, das haben wir ja erfolgreich geändert, und nun muss ich die Schritte noch zu Ende führen, Ich verwende dazu den Befehl "restorecon" auf die Datei "/etc/shadow" damit diese Informationen auch in die "shadow"-Datei geschrieben werden. Das hat bestens funktioniert. Und "setenforce" wieder auf "1" stellen, auch das hat bestens funktioniert. Nun möchte ich aber wieder das Passwort sicherer machen. Ich möchte da ein neues Passwort setzen für den Root-Account. Wähle dazu "passwd", und ändere das Passwort wiederum nach meinen Bedürfnissen So, das hat auch bestens funktioniert. Sie sehen auch hier die Meldung: "Das Passwort scheitert beim Wörterbuchtest". Das ist absolut okay, es handelt sich hierbei um eine Testumgebung. Sie haben aber gesehen, wie Sie interaktiv mit dem Bootmanager arbeiten können um den Startprozess entsprechend anzupassen, dann das Root-Passwort zurückzusetzen, wieder anmelden am System, ein Terminal öffnen, die restlichen Schritte noch durchführen, und dann können Sie das Passwort wieder nach Ihren Bedürfnissen neu bestimmen. In diesem Video habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie unter CentOS 7 das Root-Passwort zurücksetzen können.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 2) Installation und Paketmanagement

Lernen Sie den Umgang mit Festplattenlayouts, Shared Libraries und dem Paketmanagement kennen und bereiten Sie sich auf die Comptia Linux+-Zertifizierungsprüfung LX0-103 vor.

1 Std. 43 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!