Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Projektmanagement: Team, Führung, Zusammenarbeit

Rollen im agilen Kontext

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video betrachtet die drei Hauptrollen im Kontext agilen Projektmanagements am Beispiel von Scrum.

Transkript

Sehen wir uns nun die drei Hauptrollen im Kontext des agilen Projektmanagements am Beispiel von Scrum an. Der Besteller entspricht dem Product Owner, der Organisator dem Scrum Master und die Umsetzer werden als Entwicklungsteam bezeichnet. Der wichtigste Unterschied zum klassischen Projektmanagement besteht darin, dass alle drei Hauptrollen zusammen das agile Team bilden, und sich viele der projektspezifischen Aufgaben teilen. Um dies zu verdeutlichen betrachten wir das magische Dreieck des Projektmanagements. Im klassischen Projektmanagement trägt der Projektleiter die Verantwortung für den Umfang des Projekts und die Kommunikation mit den Menschen, die an diesem Vorhaben mitwirken. Ferner ist er für die Terminplanung und für die Qualität des finalen Produktes zuständig. Im agilen Projektmanagement findet hingegen eine Aufgabenteilung statt. Der Product Owner ist für die Themen Umfang und Terminierung verantwortlich. Während der Scrum Master sich primär um die Menschen im Projekt und die Qualität des Produktes kümmert. Sehen wir uns hierzu zunächst die Aufgaben des Product Owners im Detail an. Der Product Owner ist das Sprachrohr zu den Kunden oder den Auftraggebern. Er definiert in Absprache mit diesen das zu entwickelnde Produkt und dessen Features. Er ist des Weiteren für die Produktlieferung zuständig. Das heißt, er bestimmt was zu welchem Zeitpunkt an den Kunden oder Auftraggeber übergeben wird. Der Product Owner hat zusätzlich die Rolle des teaminternen Finanzministers. Mit anderen Worten: Er ist verantwortlich für das finanzielle Ergebnis des Projektes. Da der Product Owner die Kundenbrille im Projekt trägt, priorisiert er umzusetzende Aufgaben gemäß dem Marktwert des Features. Denn Ziel im agilen Kontext ist es stets funktionierende Produkte, und seien es nur Inkremente des eigentlichen Zielproduktes, möglichst schnell auf den Markt zu bringen. Die gegebenenfalls notwendigen Anpassungen der Features liegt ebenso in der Verantwortung des Product Owners. Da bei agilem Vorgehen in festgelegten Zyklen, also sogenannten Sprints gearbeitet wird, ist dies eine fortlaufende Tätigkeit die in Absprache mit dem Kunden beziehungsweise den Stakeholdern erfolgt. Zu guter Letzt ist der Product Owner auch für die Abnahme der Arbeitsergebnisse zuständig. Wenden wir uns nun dem Organisator im agilen Kontext, also dem Scrum Master zu. Der Scrum Master ist für die korrekte Implementierung und das Einhalten der agilen Vorgehensweise verantwortlich. Er wirkt dabei nicht als Chef, sondern als Servant Leader, also dienender Führer. Er tut dies, indem er die enge Verzahnung zwischen allen Rollen und Funktionen unterstützt, und den Informationsfluss zwischen Product Owner und Entwicklungsteam sicherstellt. Ein weiterer Aspekt der dienenden Führung ist, dass er Hindernisse die das Team an der Weiterführung ihrer Arbeit hindern entfernt, und Störungen von außen vom Team fernhält. Man könnte auch sagen, der Scrum Master gestaltet den Raum für das Team so, dass es optimal und effizient arbeiten kann. Eine weitere zentrale Aufgabe des Scrum Masters ist es, die Produktivität im Team zu erhöhen. Um die hierfür nötigen Veränderungen und Anpassungen durchzuführen, muss er das Team auch gegenüber anderen Stakeholdern, wie dem Management, nach außen vertreten. Zu guter Letzt übernimmt der Scrum Master die Rolle des Facilitators oder Moderators. Das heißt, er gestaltet die Kommunikationsprozesse, führt und moderiert Gruppenprozesse und führt Entscheidungen herbei. Betrachten wir zum Abschluss nun die Gruppe der Umsetzer, also das Entwicklungsteam in der agilen Terminologie. Der entscheidende Unterschied zum klassischen Projektmanagement besteht darin, dass sich das Team selbst organisiert. Das bedeutet, dass das Team eigenverantwortlich, die jeweils vom Product Owner geforderten Produkt- oder Projektinkremente innerhalb eines vordefinierten Zeitfensters realisiert. Das agile Team ist folglich auch für die komplette Planung der operativen Umsetzung verantwortlich. Da sich das agile Team für die Produktion der Ergebnisse verantwortlich zeigt, übernimmt es auch in regelmäßigen Abständen die Präsentation des Projektfortschrittes. Ein agiles Team besteht in der Regel aus fünf bis zehn Personen und ist interdisziplinär aufgestellt. Hierarchien zwischen den einzelnen Kompetenzbereichen sind weder erwünscht noch vorgesehen.

Projektmanagement: Team, Führung, Zusammenarbeit

Lernen Sie die Rollen, Organisationsformen und Erfolgsfaktoren in und für Projektteams kennen.

1 Std. 22 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:24.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!