Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Composing mit Photoshop: Deep Impact

Risse malen

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Den Kacheln, welche sich in der Nähe der Einschlagstelle befinden, sollten Risse hinzugefügt werden. Dies kann mit einem Pinsel mit einer Faux-Spitze durchgeführt werden.
03:28

Transkript

Neben der Kante, die wir gemalt haben, und dem Schatten, der durch diese Kurven hier zustande kommt, ist es eine ganz gute Idee, vielleicht auch noch ein paar Risse in diese Kacheln hier hineinzumalen. Man könnte fast den Eindruck bekommen, dass das Malen immer wichtiger wird bei Photoshop und wenn ich mir anschaue, was an Werkzeugen und Pinseln für Photoshop-Maler so in den letzten Jahren dazugekommen ist beim Programm, ist es schon eine ganze Menge. Trotzdem, wir holen uns hier die Pinsel. Wir holen uns natürlich auch einen Pinsel, dass wir hier auch was machen können und laden uns die Faux-Spitzen dazu. Die finden wir nicht hier natürlich, sondern hier in den Pinselvorgaben, dort hole ich mir die Faux-Spitzen dazu, das sind die hier, und bringe mal nur die Faux-Spitzen ins Bild rein. Da gibt es einen Pinsel - ich muss gucken, ob das der hier ist, man könnte sich das natürlich auch mal als Liste anzeigen lassen mit nur Text - der heißt nämlich Naturschwamm. Da gibt es den hier und es gibt den hier, ich glaube es ist der zweite Naturschwamm, ist es der? Nein, der erste war es! Der hier, Naturschwamm 1, der ist es und wenn ich den anklicke, mit dem kann man ganz wunderbar solche Geschichten malen. Man glaubt es kaum! Mit Naturschwamm! Aber der ist so in sich durchdrungen, wenn ich den mal ein bisschen größer mache, dann sehen Sie, aus wie vielen Einzelheiten der eigentlich besteht. Deswegen gibt es keinen glatten, klaren Strich, sondern es gibt einen beinahe schon zerfusselten, auseinanderfahrenden Strich, eben auch so, wie eine bröselige Kante aussieht. Die Kante ist hier, aber die Risse, die malen wir lieber in eine eigene Ebene und nehmen dafür schwarze Farbe. Ich gehe schön dicht ran und male das mit der ganz kleinen Pinselspitze, vielleicht 5 oder so - 4 irgendwie so was - und einer Deckkraft von 50 Prozent. Jetzt versuche ich einfach mal, mit Schwarz diesen Riss hier reinzumalen, ungefähr so. Ich mach das mal ein bisschen kleiner und teile diesem noch mehr an Formeigenschaften zu, also einen Mindestdurchmesser, der relativ weit unten liegt. Die Formeigenschaften waren gerade gar nicht angeklickt. Wenn ich es jetzt größer mache, dann sehen Sie, was hier passiert. Wir haben also nicht immer die gleiche Stiftgröße, sondern je nach Zeichenstiftdruck eine größere oder kleinere Pinselspitze und das ist schon sehr viel wert. Wir machen hier mal weiter und machen hier so einen Nebenableger, so einen Nebensplitter hier rein. Und da sehen Sie, wie schön splitterig das aussieht, wenn man damit arbeitet. So sieht es aus aus der Nähe. So nah müssen wir das gar nicht sehen, aber ungefähr aus dieser Entfernung kann man doch relativ gut diese splitternden Kanten malen. Wunderbar! Das sind wirklich nur Kleinigkeiten, aber wenn Sie das später mal betrachten - da haben wir auch schon eine - wenn Sie das später mal anschauen, werden Sie feststellen, dass diese Kleinigkeiten, die man gar nicht unbedingt als Einzelheiten wahrnimmt, zum Gesamteindruck sehr stark beitragen. Deswegen finde ich sehr, sehr wichtig, dass man solche Sachen macht, auch wenn es viel Zeit erfordert. Aber auch hier sehen Sie, dass Sie kein Malkünstler sein müssen, Sie malen einfach so eine Art Blitzformen hier rein und das wird dann allein schon aus dem Kontext heraus aussehen wie eine gesplitterte Kante. Auch hier, einfach nur solche Splitter ins Bild hineinmalen. Wunderbar! Da kann man auch wieder sehr viel Zeit mit verbringen, aber das Malen in Photoshop, das ist immer etwas, was verhältnismäßig viel Zeit kostet. Nehmen Sie sich die Zeit! Machen Sie es auf jeden Fall und wenn Sie denken: "Na ja, die paar Pixel, was machen die da für einen Unterschied?" Sie werden es feststellen. Gleich, wenn wir das, was ich jetzt in drei Minuten gemalt habe - oder in vier Minuten - wenn wir das schon mal mit und ohne anschauen, dann werden Sie sehen, wie viel das dann doch ausmacht. Gerade auf die Entfernung betrachtet - ohne die Risse und mit den Rissen - finde ich schon, dass wir die auf jeden Fall hier drin lassen sollten und vielleicht auch noch ausbauen.

Composing mit Photoshop: Deep Impact

Erfahren Sie alles über den Aufbau und die Umsetzung eines umfangreichen Composings in Photoshop und wie man unterschiedliche Fotos optimal miteinander kombiniert.

2 Std. 8 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Video-Training ist der Auftakt eines Zweiteilers. Im zweiten Teil "Uli Staiger – Deep Impact mit CINEMA 4D" lernen Sie, den Meteoriten mit CINEMA 4D zu modellieren.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!