Grundlagen der guten Gestaltung

RGB und CMYK

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Kennen Sie den Unterschied zwischen RGB und CMYK? Hier erfahren Sie, für was welches Farbmodell steht und was die grundsätzlichen Unterschiede sind.

Transkript

Wenn wir über Farben sprechen, dann fallen immer die zwei Begriffe RGB und CMYK, beziehungsweise auch als Cmyk bekannt. Was aber ist RGB und CMYK? In diesem Film möchte ich Ihnen einen groben Überblick geben, wofür RGB steht - wofür CMYK steht. RGB haben wir auf der linken Seite - das steht also für Rot - Grün - Blau. Und das ist optimiert für die Darstellung von Farben am Monitor, am Bildschirm. Speziell natürlich auch für das Internet, für die Webseiten, denn die schauen wir uns ja über den Monitor an. Es steht also für Rot, Grün und Blau. Wenn wir uns die rechte Seite anschauen, mit den Farben Cmyk, das steht für Cyan - Magenta - Yellow und K steht für Key, für die Farbtiefe, also nicht für Schwarz oder wenn man abkürzt Black - mit dem K - sondern das steht wirklich für Key für die Farbtiefe - dann ist das optimiert, um Farben für den Druck auszugeben. Das ist ein subtraktives Farbmodell, wohingegen RGB ein additives Farbmodell ist. Was bedeutet das nun aber? Wenn wir uns diese beiden Modelle anschauen, dann haben wir auf der linken Seite RGB, auf der rechten Seite CMYK und die Mischverhältnisse. Gehen wir von der linken Seite aus - von RGB - der Monitor ist nichts anderes als eine Leuchtquelle. Der funktioniert nur, weil wir hinter dem Monitor LEDs haben oder andere Leuchtmittel, die Licht strahlen. Und so müssen Sie sich das auch vorstellen, dass Sie jetzt, zum Beispiel in einem dunklen Raum stehen, dort wo ich keine Farbe habe - es ist also Schwarz, es ist dunkel. Und dann habe ich in diesem Raum drei Lichtquellen. Und die eine Lichtquelle, die sendet - rotes Licht, die andere grünes, die andere blaues. Und wenn sich dieser Lichtstrahl von den drei Lichtquellen in der Mitte trifft, dann ergibt das Weiß - also alle drei zusammen ergeben Weiß. Wenn ich gar keine Information habe ist es Schwarz. Und das wird auch in Programmen, wie zum Beispiel Photoshop - genau so dargestellt, dass ich eben in Weiß - die Ziffern 255 für Rot - 255 für Grün und 255 für den blauen Kanal aufweise. Wohingegen bei Schwarz überhaupt keine Information vorhanden ist - also deswegen habe ich dort die Ziffer 0. Wenn wir auf die rechte Seite schauen - da geht es also um den Druck - dann können wir von einem weißen Blatt Papier ausgehen und wenn ich ein weißes Blatt Papier bekomme, dann habe ich dort keine Information vorliegen. Wenn ich aber jetzt Gelb drucke und darüber drucke ich noch Magenta, Cyan - und vielleicht auch noch ein bisschen Schwarz - dann habe ich in der Mitte alle drei oder vier zusammen - einfach nur Schwarz. Denn es wird ja immer mehr Farbe darauf gedruckt und irgendwann wird es Braun - und schließlich Schwarz - und das ist eben exakt der Unterschied! Wenn ich also gar keine Farbe vorliegen habe, habe ich ein weißes Blatt Papier. Dort habe ich also die Werte viermal 0. Das steht für 0% für Cyan, 0% für Magenta, für Yellow und auch für Schwarz. Wohingegen ich bei dem Wert Schwarz meistens eben 100% von allen habe - Das kann natürlich variieren, aber ein tiefes Schwarz hat wirklich in allen vier Bereichen den Prozentwert 100 - also das wird in Prozentwerten gemessen. Wenn man sich weiter informieren möchte, dann gibt es dafür das Schlagwort - das Krisenschlagwort - Farbmanagement - und da geht es wirklich darum, dass man konsistent arbeitet in seinem Farb-Workflow - angefangen schon bei der Bildaufnahme, bei der Kamera - wie ist denn der Monitor kalibriert und profiliert, dass ich auch dort die Farbe richtig sehe und schließlich sollte auch der Drucker profiliert sein, damit schließlich das Bild so rauskommt wie ich es am Monitor gesehen habe. Das sollte Ihnen als kurze Einführung dienen, zum Unterschied was bedeutet das RGB-Farbmodell und wofür steht das CMYK-Farbmodell.

Grundlagen der guten Gestaltung

Holen Sie sich einen Überblick über das, was das Grafikdesign ausmacht: Typografie, Layout und Farbe sowie den Umgang mit Kunden.

2 Std. 48 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!