Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Capture One Pro 8 Grundkurs

Retro-Look erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die entsprechende Anpassung der Belichtung eines Bilds mit Hilfe von Gradationskurven, Sättigung- und Helligkeitsregler versieht dieses mit einem Retro-Look.
05:51

Transkript

Ich möchte jetzt für eine Bildstory, so einen gewissen Retro-Look herausarbeiten. und das schauen wir uns nun einmal an. Und zwar fange wir mit diesem Bild hier an. Und sage einmal: Steuerung + Alt +V damit ich den Viewer größer habe und blende mir den Browser, den Filmstreifen aus. Und nun möchte ich dieses Bild ein wenig bearbeiten. Ich möchte jetzt aber nicht diese Farbvariante bearbeiten, sondern daneben eine Schwarz-Weiß-Variante oder eine getonte Variante haben. Ich sage also, die aktuellen Einstellungen, wenn schon bereits welche drauf sind, passen. Deshalb sage ich: Variante klonen Jetzt sind die aktuellen Einstellungen geklont. Und ich kann jetzt auf dieser Variante 2 arbeiten. Ok, was machen wir jetzt auf dieser Variante 2. Ich wechsel einmal in den Belichtungsregler. Ich möchte, ja ... so einen leichten Farbstich haben. Diesen Farbstich kann ich, zum Beispiel, über die Graduationskurve oder über die Tonwerte einstellen. Ich mache das jetzt mit der Graduationskurve. Die Graduationskurve ist relativ selbsterklärend. Ich habe hier diese Kurve. Wenn ich den Bereich nach unten ziehe, wird alles dunkler, wenn ich alles nach oben ziehe, wird alles heller. Wenn ich hier einen zusätzlichen Punkt reinsetze, kann ich eine S-Kurve machen und den Kontrast anheben, weil jetzt alle hellen Bereiche heller werden und alle dunklen Bereiche werden dunkler. Wenn ich den Punkt nicht mehr haben möchte. kann ich diesen auch herausziehen. Man sieht die Graduationskurve für RGB ist für die Helligkeit. Wenn ich zum Beispiel in den Blau-Kanal gehe und jetzt nur das Blau rausnehme, dunkler mache, dann kommt die komplementäre Farbe, das Gelb, heraus. Beziehungsweise geht das auch umgekehrt und mehr Blau kann reingehen. Wenn ich jetzt den Schwarz-Punkt nach oben ziehe dann sieht man, wie die dunklen Bereiche blau werden. Wir sagen mal bis hier, 35 so ungefähr. Wenn ich jetzt den Weiß-Punkt nach unten ziehe, ungefähr bis hier her, dann sieht man, wie die hellen Bereich einen gelblichen Stich bekommen. Das funktioniert optimal. Das lasse ich nun so. Das ist nun der Bereich, um einen Farb-Look, so einen Farbstich in das Bild bekomme. Optimal! Jetzt kann ich die Sättigung noch zurücknehmen, damit ich nicht ganz zu viel Farbe habe. Also Farbe zum Beispiel im Schal, im Gewand oder im Hintergrund. Ich nehme die Sättigung leicht zurück. Das passt soweit. Die Klarheit lasse ich auch einfach so wie sie ist. Gesamt betrachtet, möchte ich in diesem Bild vielleicht noch ein bisschen mehr Belichtung, Helligkeit bekommen. Also ich belichte es heller. Da kann ich Ihnen kurz etwas zeigen: Und zwar gibt es in Capture One Pro 8 den Regler Belichtung und Helligkeit Wenn ich Helligkeit nach rechts ziehe, wird das Bild heller, wenn ich Belichtung nach rechts ziehe, wird das Bild auch heller. Was dabei passiert, also der Unterschied zwischen beiden, wenn ich Belichtung nach rechts ziehe und man hier auf das Histogramm schaut, dann schiebe ich eigentlich das Histogramm rechts raus. Das ist als würde man mit der Kamera länger belichten oder die Blende weiter auf machen würde oder mehr ISO einstellt. Also das Bild wird einfach heller. Wenn ich aber den Helligkeitsregler nach rechts ziehe, dann sieht man, - ich übertreibe mal ein bisschen - dass nicht das gesamte Histogramm verschoben wird, sondern, dass ich hier eher den mittleren Bereich aufhelle. Ich kann das Bild generell aufhellen, es reist aber nicht so schnell aus. Das funktioniert auch umgekehrt, ich kann dunkle Bereiche abdunkeln, ohne dass diese ganz absaufen. Das ist also hier der Unterschied. Gut. Jetzt habe ich diesen Look vergeben. Jetzt möchte ich aber noch ein Quadrat machen. Deshalb gehe ich jetzt in den Regler Bildaufbau und beim Seitenverhältnis - oben bei Zuschneiden - kann ich unbeschränkt, also wenn ich einfach nur mit diesem Werkzeug einen jegliche Bereich aufziehen kann, quasi irgendwie, unbeschränkt. Ich möchte es nicht unbeschränkt haben, sondern 1 zu 1, quadratisch. Und jetzt kann ich das einfach aufziehen, und an den Ecken den Bereich so anpassen, wie ich will. Vielleicht schneide ich mehr ein, so in etwa. Ok! Ich nehme es einmal so. Wenn ich diese Ãœberlagerung nicht mehr sehen möchte, klicke ich einfach auf das Handwerkzeug und habe hier nun ein Quadrat erstellt. Dieses Quadrat hier mit diesem Look, wenn man das so will. Jetzt gehe ich zusätzlich noch zurück auf die Belichtung. Ich kontrolliere noch einmal die Werte. Das passt soweit. Wenn ich jetzt zurück gehe in die Bibliothek, dann bin ich nach wie vor hier unten, in meinem Ordner "Urfahraner Markt". Ich möchte für diese Story einen eigenen Kontainer, sprich ein eigenes Album haben und lege deshalb innerhalb meines "urfahraner Markt" mit einem Rechtsklick: "Neu in Urfahraner Markt" ein Album an. Ich kann es zum Beispiel "Story" nennen. Ich bestätige hier mit "Erstellen". Ich habe "Story" angelegt und kann jetzt dieses Bild vom Browser aus, per Drag & Drop hier einfach reinziehen. Jetzt sieht man, wie wir aus diesem Bild -ich zeige es mal nebeneinander - also aus diesem Bild vorher, dieses Bild nachher erstellt haben.

Capture One Pro 8 Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie den Raw-Converter Capture One Pro 8 in Ihrem fotografischen Workflow nutzen, und damit Ihre digitalen Bilder perfekt organisieren und optimieren.

3 Std. 42 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!