Windows Server 2012 Grundkurs

RemoteApps nutzen

Testen Sie unsere 1985 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wie Sie Programme im Netzwerk freigeben, sehen Sie hier. Sie erfahren, wie Sie Remote-App-Programme hinzufügen und die Benutzer auf die einzelnen Apps zugreifen lassen können.
05:22

Transkript

Wenn Sie in Windows Server 2012 über VERWALTEN "Rollen und Features hinzufügen" die Remotedesktopdienste auf einem Server oder mehreren Servern installieren, dann im Server-Manager auf den Servern, über die Remotedesktopdienste die Remotedesktopdienste verwalten, mit Sammlungen eine neue Sammlung erstellen, haben die Benuzer schon Zugriff auf den Desktop des Terminalservers. Das heißt, wenn sich Benutzer mit dem Remotedesktop Web Access des Remotedesktop Servers verbinden, können diese bereits eine Sitzung zu dem Desktop aufbauen. Sie haben aber, wie in Windows Server 2008 R2, auch die Möglichkeit nicht nur den kompletten Desktop freizugeben, sondern auch einzelne Anwendungen. Das heißt die Benutzer arbeiten dann nicht mit einem Desktop, wie auf ihrem PC, sondern können Anwendungen starten, die dann wiederum auf dem Desktop ihres eigenen PCs starten. Diese sogenannten RemoteApp-Programme sind Programme, die auf dem Terminalserver installiert sind. Das heißt, wenn Sie über die RemoteApp-Programme auch Office Programme bereitstellen wollen, müssen Sie vorher Office installieren, und können dann über den Link in der Farm "RemoteApp-Programme veröffentlichen", eine Liste von Programmen auswählen. Ich habe jetzt in diesem Beispiel auf dem Server noch kein Office installiert. Habe jetzt aber Zugriff auf die einzelnen Anwendungen, die in Windows Server 2012 ohnehin verfügbar sind. Ich lasse jetzt einfach mal WordPad veröffentlichen, ich lasse jetzt mal den Server-Manager veröffentlichen, ich lasse den Taschenrechner und Paint veröffentlichen. Sie können hier alle Arten von Anwendungen veröffentlichen, die generell Terminalserverfähig sind, das sind recht viele bis alle, sie müssen hier einfach einmal testen. Sie können hier wirklich sehr einfach auch Office veröffentlichen. Nachdem ich jetzt hier ausgewählt habe, welche Programme ich veröffentlichen will, - hier erhalte ich nochmal eine Zusammenfassung, welche ich aktuell starte - klicke ich auf VERÖFFENTLICHEN. Sie sehen die Programme sind jetzt veröffentlicht. Sie erscheinen jetzt auch hier. Wenn ich jetzt mein Remotedesktop öffne, - ich lasse die Seite mal aktualisieren - sehen sie, ich habe jetzt hier die veröffentlichten Anwendungen, ich sehe jetzt nicht mal den Desktop, sondern die Anwendungen, die ich veröffentlicht habe. Wenn ich jetzt hier zum Beispiel WordPad öffne, erhalte ich hier die Warnung des Remotedesktop-Sitzungshosts. Wenn ich mit einem lokalen Zertifikat arbeite, und der Client der Zertifizierungsstelle vertraut, kommt auch nicht mal mehr diese Meldung. Anschließend wird WordPad gestartet, und WordPad verhält sich anschließend, - sie sehen das jetzt hier auf dem Rechner, ich bin jetzt hier auf einem ganz normalen Windows 7 Rechner - wie wenn die Anwendung lokal laufen würde. Ich kann jetzt zum Beispiel auch ganz normalen Text aus der Zwischenablage kopieren. Öffne jetzt mal das "Camtasia Studio", öffne mal mit dem Notepad einfach mal Texte, kopiere die Texte von meinem lokalen Rechner jetzt in das WordPad. Das heißt ich kann mit dem WordPad hier arbeiten, obwohl diese Sitztung hier nicht auf dem lokalen Rechner läuft, auch wenn es so aussieht, sondern auf dem Terminalserver. Ich sehe, dass wenn ich mich jetzt mit dem Terminalserver verbinde, aktualisieren lasse - hier sehe ich jetzt die Sitzung, die aktiv ist. Kann mich auch wie eine normale Sitzung auf dem Desktop trennen lassen, und Nachrichten senden, das heißt Sie können über diesen Weg sehr einfach Anwendungen veröffentlichen, und über das Web Access zur Verfügung stellen. Das heißt Anwender müssen im Unternehmen nur noch eine Verbindung mit der Webseite aufbauen, der Farm, und können mit Anwendungen arbeiten, die Sie hier veröffentlichen. Sie können natürlich jederzeit Änderung vornehmen. Wenn ich mich wieder mit den Server verbinde, habe ich jetzt hier im Bereich Paint über das Kontextmenü die Möglichkeit die Eigenschaften zu bearbeiten. Das heißt, ich sehe zum einen, wie das Programm benannt werden soll, ich sehe die Startdatei, ich kann festlegen, dass bestimmte Programme nicht im WebAccess verfügbar sein sollen, ich kann das Symbol ändern, ich kann bestimmte Befehlszeilen-Parameter mitgeben, die gestattet werden sollen, wenn man das Programm startet. Und ich kann festlegen, wer darf denn auf dieses Programm zugreifen. Das heißt, ich habe während der Farm schon festgelegt, welche Benutzer dürfen überhaupt auf diese Farm zugreifen. Hier kann ich zum Beispiel eine eigene Gruppe in Active Directory definieren, die den generellen Zugriff auf Remotedesktop erlaubt, und ich kann für jede einzelne Anwendung steuern, welche Benutzer zugreifen dürfen. Andere Benutzer haben dann auf diese Anwendung keinen Zugriff. Und ich kann Dateityp-Zuordnungen festlegen, wenn jetzt Benutzer auf ihrem Client zum Beispiel eine BMP-Datei klicken, wird automatisch das Programm Paint in der Farm Contoso geöffnet. Sie können hier ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Sie können hier problemlos die Desktops auf dem Client mit den Remotedesktop Servern verbinden. Sie können natürlich auch Programme jederzeit hinzufügen, also ich kann bestimmte Programme, wie jetzt hier das Paint aus der Veröffentlichung herausnehmen. Und ich kann sagen ich möchte neue Remoteprogramme öffnen. Der Computer scannt die installierten Programme. Wenn das Programm hier nicht auftaucht, ist das kein Problem, ich kann über HINZUFÜGEN ganz normal die ausführbare Datei wählen. Ich habe ihnen in diesem Video gezeigt, wie Sie sehr einfach in Windows Server 2012 RemoteApp Programme hinzufügen, und die Benutzer über Remote WebAccess auf diese einzelnen Anwendungen zugreifen können, die mit dem Client interagieren.

Windows Server 2012 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit Windows Server 2012 kennen und lassen Sie sich Schritt für Schritt am Live-System zeigen, wie Sie Ihre Administrationsaufgaben optimal erledigen können.

7 Std. 32 min (78 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.03.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!