Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel: Statistische Funktionen

Relative, gemischte und absolute Bezüge

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Am Beispiel des Body-Mass-Index sehen Sie, wie man zwischen relativen, absoluten und gemischten Bezügen wechselt.
07:25

Transkript

Relative, absolute und gemischte Bezüge. Kennen Sie die? Wir zeigen es Ihnen einmal. Kennen Sie den Body Mass Index? Zugegeben, ich halte davon gar nicht viel, aber ich weiß, dass der Body Mass Index in Arztpraxen, vor allen Dingen bei Narkosen eingesetzt wird. Es geht um das Verhältnis vom Gewicht zur Körpergröße. Oder ganz genau, es geht um Gewicht durch Körpergröße im Quadrat. Dabei gibt es verschiedene Maßzahlen, wo man sagt, ein Mensch ist übergewichtig oder zu mager. Aber wie gesagt, das ist Meinungssache, davon halte ich nichts. Darum soll es mir hier auch nicht gehen. Es geht mir um Folgendes, ich trage ein paar Gewichtszahlen ein. Beispielsweise fangen wir bei 40 Kilo an, als kleinerer Mensch. Ich könnte nun 41 hineinschreiben und herunterziehen oder Sie können mit gedrückter Steuerungstaste die Zahl nach unten ziehen. Sagen wir einmal – na, 168 ist schon sehr schwer – bleiben wir bei 120 Kilo. Das heißt, in dieser Spalte habe ich die Angaben für Kilogramm. Mit "STRG+Pfeil oben" kann ich wieder nach oben springen. Hier tragen wir eine Körpergröße ein. Wir fangen bei einem Meter an. "1,01", ein Meter und ein Zentimeter, markieren die beiden Zahlen, sonst weiß er nicht, in welcher Reihenfolge er weiterzählen soll, und ziehen alles am Kästchen hinüber, sagen wir bis zwei Meter. Fünf, sechs, sieben, da machen wir mal 2,20 Meter, solche Menschen gibt es auch, bis "EA". Okay, mit "STRG+POS 1" springe ich wieder ganz nach links. So, wenn ich nun den Body Mass Index berechnen will, fange ich in dieser Zelle an. Das heißt, ich rechne "=", das Gewicht, "/", durch die Größe hier oben mal die Größe und zur Sicherheit setze ich eine Klammer, die brauche ich hier, er soll zuerst multiplizieren, "B1" mal "B1" hier oben. Die Klammer wird geschlossen und die Formel mit "Enter" beendet. Der Body Mass Index liegt so im Bereich 20, also vielleicht 15 bis 30, 40. Wobei ein Mensch, der ein Meter groß ist und 40 Kilo wiegt, hat schon einen recht hohen Body Mass Index. Das Problem bei dieser Formel ist nun, wenn ich das Ganze herunter- beziehungsweise hinüberziehe, sehen Sie, was passiert – ich bekomme lauter Fehlermeldungen. Klicken wir einmal auf eine Fehlermeldung mit einem Doppelklick, dann sehen Sie sofort, was passiert ist: Er hat die Formel mitgenommen. Die erste Formel ist richtig, alle anderen Formeln sind falsch. Das heißt mit anderen Worten, dass wir es so nicht machen können, wir müssen den Bezug ändern. Die Formel soll von "A1" beim Herunterziehen mitwandern, beim Hinüberziehen bleibt die Spalte "A" fixiert. Wenn Sie mit der Maus in die Zelle "A2" klicken, oder ganz genau, in den Namen der Zelle "A2", hier auf den Text "A2", entweder dazwischen, davor oder dahinter, das ist egal, drücke nun "F4", dann erscheint ein Dollarzeichen davor, das heißt, "$A$2". Beim Herunterziehen würde also "A2" fest bleiben, beim Hinüberziehen auch. Das gefällt mir noch nicht, da er beim Herunterziehen darf er ja nicht fest bleiben. Da darf ich keinen festen Bezug haben. Das heißt, ich drücke hier noch einmal "F4". Jetzt habe ich "A$2" und Sie sehen, das Dollarzeichen ist vor der Zeile "2". Das heißt, beim Herunterziehen bleibt die Zeile "2" fixiert. Das ist auch falsch. Letzte Variante, "F4", das ist die richtige, Spalte "A" bleibt fest, "$A", das Dollarzeichen ist immer vor dem Teil, der fixiert ist. "2" ist relativ, beim Herunterziehen verändert sich zwei, drei, vier. Hinten machen wir das Gleiche, also hier auch wieder: Ich klicke in, hinter oder vor die Formel, mit "F4+F4" fixiere ich in dem Fall die Zeile "1", nicht die Spalte "B", sondern die Zeile "1". Hier hinten das Gleiche, einfach mit der Funktionstaste "F4+F4" das Ganze fixieren. "Enter". Dann haben wir die Formel, die wie vorher aussieht. Wenn ich jetzt herunterziehe, sehen Sie, was passiert, das sind vernünftige Werte. Einmal kurz zurück. Die Formel sehen Sie hier. Wenn ich jetzt die Formel über alle Zeilen herunterziehe, also in dem Beispiel Doppelklick auf das Kästchen, muss ich leider mit der Maus herunterfahren, weil er die Markierung ja nicht ändern soll. Ich brauche das Kästchen am Ende. Leider gibt es für das Hinüberziehen keinen Trick. Ich wüsste keine schnelle, einfache Lösung, also ziehe ich das Kästchen bis "EA" hinüber. Sie sehen, er stoppt auch, das ist ganz nett, er hilft mir, zeigt mir das Ende bis hierhin an, und ich habe das Ganze, schauen wir uns das an. Und nun könnten wir herunter und hinüber suchen, wie hoch der Body Mass Index ist. Ich wollte noch die etwas Dünnen oder Korpulenten farblich gekennzeichnet haben. Das heißt, ich fange bei "B2" an. Mit "Shift+STRG+Pfeil" nach unten und nach rechts markiere ich den Bereich. Nun kann ich mithilfe von "Start", "Bedingte Formatierung", alle Zahlen formatieren, deren Regel lautet: Wenn die Zahl kleiner ist, als 18, so sagt der Body Mass Index, wofür es auch verschiedene Tabellen gibt, aber das interessiert mich nicht. Manche unterscheiden zwischen männlich und weiblich, manche unterscheiden nach Alter und so weiter. Ich will hier nur die "Bedingte Formatierung" zeigen. Wenn sie kleiner als 18 ist, formatiere benutzerdefiniert mit einem Ausfüllen, einem hellgelben Hintergrund. "OK", das ist nicht ganz so aufdringlich. Hat er es schon irgendwo, ja, ganz viele. Zweite Bedingung, die ich gerne als Regel hätte: Wenn sie zwischen 25 und 30 ist, dann ist sie etwas korpulent und mache ein "Benutzerdefiniertes Format". Wir machen einmal eine Schriftfarbe, vielleicht ein gut sichtbares Lila. "OK", zeig einmal. Wir schauen, ob wir das schon irgendwo haben. Hier unten, interessant. Und dann machen wir noch eine dritte Bedingung: Sollte der Wert größer als 30 sein, dann formatiere nach "Benutzerdefiniertes Format" mit einem dunklen Hintergrund. Mach wir einmal ein sehr dunkles Blau. Die Schrift soll weiß sein. "OK". Sicherlich nicht sehr schön, aber so sieht man, wo die entsprechenden Bereiche sind. Das Ganze können wir noch fixieren. Wenn ich auf "Ansicht" gehe, "Fenster fixieren", dann bleibt die erste Zeile, die sollte ich vielleicht noch beschriften, immer oben stehen, bleibt die erste Spalte immer vor der Liste stehen. Und dann können Sie nachschauen, wo Sie sich befinden, wenn Sie an den Body Mass Index glauben oder daraus Rückschlüsse für Sie selbst und ihr Verhalten ablesen können.

Excel: Statistische Funktionen

Lernen Sie die wichtigsten statistischen Funktionen in Excel kennen und erfahren Sie, was diese eigentlich berechnen und wofür Sie sie verwenden können.

4 Std. 5 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!