Excel 2016: Power Pivot

RELATED statt SVERWEIS

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Um auf die Daten anderer Tabellen zuzugreifen, kommt die Funktion RELATED ins Spiel. Diese ersetzt den bekannten SVERWEIS aus Excel.
05:47

Transkript

Um nun auf die Daten von anderen Tabellen zuzugreifen, kommt die Funktion "RELATED" ins Spiel. Diese ersetzt den bekannten SVERWEIS aus Excel. In unserem Beispiel möchten wir gerne aus diesem vier Tabellen eine Pivot-Tabelle bauen. Ich mache das mal schnell. Hier oben sage ich also über die Registerkarte "Home" in Power Pivot ich möchte gerne Pivot-Tabelle bauen, auf ein neues Arbeitsblatt. Wenn wir jetzt rechts hier hinein schauen in die Feldliste, dann sehen wir ja alle diese vier Tabellen. Die Problematik ist aber, dass Benutzer, die vielleicht das Datenmodell nicht so gut kennen wie wir, die müssen sich dann wirklich durchsuchen und gucken, wo, in welcher Tabelle sind die entsprechenden Felder. Darum wäre es benutzerfreundlicher, wir würden hier jetzt die Daten, die sich hier in der Lieferanten-Tabelle befinden, zum Beispiel in der "Product"-Tabelle, wo die Produkte sind, dazuhängen. Wir brauchen vielleicht auch gar nicht alle Felder. Wir brauchen vielleicht nur den Namen des Lieferanten, die Ortschaft oder das Land, und so weiter. Und dann könnten wir diese Tabelle dann hier wegblenden, sodass der Benutzer, der hier eine Pivot-Tabelle baut, dann nur den Product und FactSales, diese zwei Tabellen, hat. Gehen wir wieder ins Power Pivot hier oben über "Verwalten". Wenn ich das tun möchte, dann muss ich zuerst natürlich die entsprechenden Spalten - hier drüben - hier jetzt in der Produkte-Tabelle ergänzen. Für das wechsle ich wieder in die Datensicht hier oben rechts. Ich gehe nun in die "Product"-Tabelle, weil hier möchte ich Spalten ergänzen. Und als erstes den Lieferanten-Namen. Das heißt, ich mache hier oben mal einen Doppelklick und sage "Spalte hinzufügen", die Überschrift soll sein "Lieferant" - und Enter. So kann ich also hier jetzt eine neue Spalte ergänzen. Die Formel dazu mache ich nicht hier unten in Power Pivot, sondern ich muss zwingend hier oben in die Bearbeitungszeile gehen. Ich klicke also hier hoch und jetzt nehme ich die Funktion "RELATED", und Sie sehen schon, wenn ich "rel" eingebe, ist das genau gleich wie in Excel, die sogenannten DAX-Funktionen die erscheinen hier. Ich kann also bereits die Tabulatortaste drücken, um jetzt auf diese Funktion zuzugreifen. Und durch die Beziehung weiß er schon, was logisch wäre, welche Informationen ich jetzt hier dazunehmen kann und ich nehme die "Firma". Auch das kann ich wieder mit der Tabulatortaste übernehmen, Klammer zu und Enter. Und schon habe ich diese Daten hier ergänzt. Und das ist nicht immer der gleiche Lieferant, ich klicke mal hier drauf, Sie sehen, es gibt diverse Lieferanten. Das gleiche mache ich nun noch hier mit dem Land. Hier möchte ich also noch das Land haben vom Lieferant. Ich gebe also die Überschrift, klicke hier rein und wähle hier die Funktion "RELATED", und dann das entsprechende Feld hier mit Doppelklick, Klammer zu und schon ist es passiert. Auch hier, wenn ich aufklappe, beim Filterelement sehe ich, es gibt verschiedene Länder. Der nächste Schritt wäre jetzt hinzugehen und diese Felder, die ich hier ja jetzt dazugehängt habe, in der anderen Tabelle wegzublenden. Wenn ich jetzt hier in die Lieferanten-Tabelle gehe, dann möchte ich ja eigentlich gar nichts mehr von hier haben. Sollte ich irgendwann mal den Ort noch brauchen, kann ich ihn auch wieder mit "RELATED" dazuholen. Also möchte ich die komplette Tabelle nun wegblenden, dass man die, wenn man eine Pivot Tabelle erstellt, gar nicht sieht. Das mache ich hier unten. Hier, wo ich den Namen sehe der Tabelle, mache ich einen Rechtsklick und Sie sehen, auch hier gib es den Befehl "Aus Clienttools ausblenden", wie es das ja auch für die Spalten gibt, wähle ich jetzt das hier für die ganze Tabelle. Erstelle ich nun eine Pivot-Tabelle hier oben, - ich mache es gleich mal, so - dann erkenne ich ganz schnell, dass jetzt diese Lieferanten-Tabelle nicht mehr sichtbar ist und wenn ich hier die Tabelle "DimProduct" nun aufklappe, sehe ich hier den Lieferanten und das Land. Ich kann jetzt hier also direkt sagen, ich möchte hier mal alle Lieferanten auflisten, was auch immer ich nun hier auswerte. Das Gleiche müsste ich hier natürlich jetzt noch tun mit den Filialen. Auch hier gibt es Informationen, die ich lieber in der "FactSales"-Tabelle drin hätte. Und da gehe ich genau gleich vor. Ich mache zwei-drei Hilfsspalten in der Tabelle "FactSales" mit "RELATED" und gehe nachher hin und blende die Tabelle "Filialen" aus den Clienttools aus. Und somit hat es der Benutzer, der hier Pivot-Tabellen baut, viel einfacher und übersichtlicher. Sie wissen nun, wie man mit der Funktion "RELATED" Informationen aus anderen Tabellen übertragen kann. Somit können Sie die Anzeige der Tabellen in der Pivot-Feldliste minimieren. Das hilft dem Benutzer die Übersicht zu behalten.

Excel 2016: Power Pivot

Sehen Sie, wie Sie große Datenmengen aus unterschiedlichen Datenquellen importieren, im Datenmodell verknüpfen, aufbereiten und auswerten mit dem BI-Add-In Power Pivot.

3 Std. 21 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!