Inventor Grundkurs

Reifen modellieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Modellieren Sie hier den Vollgummireifen für den Scooter mit dem Drehungswerkzeug.
04:30

Transkript

Ich möchte an dieser Stelle, gemeinsam mit Ihnen, das Vollgummirad oder den Vollgummireifen, für unseren Roller gemeinsam mit Ihnen erstellen. Starten wir dafür mit einer "Norm.ipt", also mit einer Einzelteilvorlage. Im ersten Schritt müssen wir natürlich eine 2D-Skizze für den Querschnitt des Reifens erstellen. Diese 2D-Skizze platziere ich auf der XY-Ebene und als nächstes zeichne ich eine Linie, die als Dreh-Mittellinie dienen soll. Ich nehme hier den Linien-Befehl, zeichne neben dem Nullpunkt meine Linie und mit der Skizzenabhängigkeit "Koinzident" setze ich den Mittelpunkt der selbstgezeichneten Linie, auf den Nullpunkt im Koordinatensystem. Ähnlich wie bei der Felge, müssen wir nun aus dieser Linie eine Mittellinie machen. Ich markiere diese Linie mit einem Linksklick und wähle hier die Option "Mittellinie". Diese Mittellinie soll nun 30 Millimeter lang werden. Und nun können wir über ein Rechteck den Reifenquerschnitt definieren. Davor möchte ich aber noch die vertikale Mittelebene projizieren. Ich wähle den Befehl "Geometrie projizieren", erweitere den Ursprungsordner und suche mir hier die YZ-Ebene und schon sehen wir grün dargestellt, die projizierte Linie. Nun verwende ich den Befehl "Rechteck durch die Mitte". Der Mittelpunkt sitzt in der Verlängerung der projizierten Linie und schon können wir, mit einem weiteren Linksklick, das Rechteck definieren. Die Breite unseres Rechtecks soll genauso 30 Millimeter sein. Also benötige ich hier gar keine Bemaßung, sondern ich nehme die Skizzenabhängigkeit gleich (=), von dieser Kante, zur bereits bemaßten Mittellinie. Anschließend werde ich jetzt noch ein kleines, weiteres Rechteck dazu zeichnen. Hier wähle ich die Option "Rechteck durch zwei Punkte" und hier unten möchte ich ein weiteres Rechteck anhängen. Dieses Rechteck richten wir jetzt mit der Skizzenabhängigkeit "symmetrisch" aus. Ich wähle die linke Kante, die rechte Kante und danach die projizierte Mittellinie und jetzt werden wir endgültig diese Konturen bemaßen. Die Breite des kleinen Rechtecks soll 3 Millimeter sein und die Höhe 1,5. Die Höhe von dieser Kante bemaßen wir mit 20 Millimetern. Und nun fehlt nur noch ein Durchmesser. Ich wähle hier die Innenkante, zur Mittellinie, mit einem Durchmesser von 160 Millimetern. Nun können wir die Skizze fertig stellen und mit unserer Drehbearbeitung beginnen. Bei der Drehung wähle ich im ersten Schritt beide Profile aus, also hier das kleine Rechteck und das große Rechteck, klicke danach auf die Achsendefinition und wähle hier die Mittellinie. Nun können wir mit dem grünen Häkchen die Eingaben bestätigen und jetzt fehlen nur noch zwei Radien. Ich klicke also hier auf die Außenkante, wähle die Option "Radius" und die Radiusgröße soll 14 Millimeter sein. Danach klicke ich hier auf den Eintrag wo derzeit "1 Kante ausgewählt" steht und wähle auch diese Kante noch zum Verrunden aus. Jetzt möchte ich noch die Farbe von diesem Bauteil ändern. Ich wähle hier die Farbe "Schwarz - Guss" und anschließend können wir das Bauteil im entsprechenden Ordner abspeichern. Klicken Sie also hier auf das Diskettensymbol. Danach, dass ich leichter in den richtigen Ordner gelange, klicke ich hier auf Arbeitsbereich und in meiner Ordnerstruktur wähle ich den entsprechenden Ordner "Bauteile für Roller modellieren" und hier soll dieses Bauteil unter dem Namen "Reifen" abgespeichert werden.

Inventor Grundkurs

Steigen Sie ein in die Welt der 3D-Konstruktion mit Autodesk Inventor und lernen Sie, wie Sie aus den modellierten Einzelteilen und Baugruppen normgerechte 2D-Zeichnungen erzeugen.

5 Std. 35 min (81 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!