Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Projektmanagement: Qualität

Reifegradmodelle

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die hier vorgestellten Reifegradmodelle vergleichen nicht etwa die Unternehmen selbst, sondern deren jeweilige Prozessqualität: CMM und CMMI, P3M3 oder OPM3.

Transkript

Im letzten Film dieses Trainings möchte ich Ihnen noch ein Ansatz für den Vergleich von Qualitätsmanagement zwischen Unternehmen vorstellen: Reifegradmodelle. Reifegradmodelle bewerten nicht Unternehmen als solche, sondern deren Prozessqualität. Historisch gesehen das erste wesentliche Reifegradmodell ist das Capability Maturity Model, CMM beziehungsweise seine Weiterentwicklung zu CMMI, wobei das zusätzliche I für Integration steht. Es handelt sich ursprünglich um ein Modell zur Bewertung des Reifegrades eines Softwareentwicklungsprozesses. Angefangen bei einem niedrigsten Initialen-Reifegrad steigert sich die Reife des Prozesses von Stufe zu Stufe. Auf der zweiten Stufe lassen sich Prozesse bereits wiederholen, sie sind Repeatable. CMMI nennt sie Managed. Eine Stufe weiter sind die Prozesse nicht nur wiederholbar, sondern die sind auch explizit definiert. CMM spricht auf der vierten Stufe von Managed-Processes, während CMMI die Quantifizierung als Basis hierfür hervorhebt. Auf der höchsten Ebene kommt es dann zu einer Optimierung, dem Optimizing. Das Capability Maturity Model ist quasi die Mutter aller Reifegradmodelle, es gibt noch eine Reihe weitere. Während CMM und CMMI die Softwareentwicklungsprozesse untersuchen, betrachtet SPICE die Gesamtheit der Unternehmensprozesse und COBIT: IT-Governanceprozesse. Aber wie sieht es mit Reifegradmodellen für das Projektmanagement aus? Nun auch hier wären zwei Modelle anzuführen. Das Portfolio Program and Project Management Maturity Model, kurz P3M3 und das Organizational Project Management Maturity Model, kurz OPM3. Während das eine auf dem Projektmanagement-Standard von PRINCE2 basiert, basiert das andere auf dem PMBOK des PMI. Im P3M3 werden wieder ganz ähnlich dem CMMI fünf Reifegrade für die Projektmanagementprozesse unterschieden, nämlich Awareness, also dem Bewusstsein, Repeatable der Wiederholbarkeit, Defined ein explizit definierter Prozess, Managed ein gemanagter Prozess und Optimized ein optimierter Prozess. OPM3 hingegen hat eine eigene Reifegrad-Logik von Standardize also standardisiert, Measure also Messung, Control der Steuerung und Improve also der Verbesserung. Hinter diesen Modellen stecken wieder eigene Methoden und Werkzeuge und eigene Geschäftsmodelle. Für Ihren Projektalltag dürfte den Nutzen eher nachrangig sein, aber innerhalb Ihrer Organisation können Sie durchaus damit konfrontiert werden. Eine Vergleichbarkeit liegt durchaus im Interesse des Programm- oder des Portfoliomanagements in Ihrem Unternehmen. Bei der Weiterentwicklung unternehmenseigener Projektmanagement-Standards oder Qualitätsmanagement-Standards ist die Idee eines Reifegradmodells durchaus sinnvoll. Weg von einem Ac-Hoc Projektmanagement über einen systematischen Prozess hin zu einer gelebten Projektkultur. Damit sind wir auch schon am Ende nicht nur dieses Films, sondern auch unseres gesamten Video-Trainings zum Thema Qualität und Qualitätsmanagement in Projekten. Ich habe Ihnen Reifegradmodelle anhand des CMMI-Modells erläutert und Ihnen weitere, insbesondere die beiden Reifegradmodelle, für das Projektmanagement P3M3 und OPM3 kurz vorgestellt. Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihr Interesse und wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung dessen, was ich Ihnen gezeigt habe. Alles Gute dafür.

Projektmanagement: Qualität

Lernen Sie, wie Sie gezieltes Qualitätsmanagement für Ihre Projekte betreiben: Standards, Werkzeuge und Unternehmenskontext spielen hier eine zentrale Rolle.

1 Std. 29 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:19.07.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!