Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Google Analytics Grundkurs

Reguläre Ausdrücke in Anzeigefiltern, Filtern und Segmenten verwenden

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die regulären Ausdrücke können ebenfalls in den Anzeigefiltern, Filtern und Segmenten von Google Analytics eingesetzt werden. Dieses Video erläutert die hierfür notwendige Vorgehensweise.
03:59

Transkript

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie die regulären Ausdrücke in den Anzeigefiltern, Filtern und Segmenten von "Google Analytics" einsetzen. Wir betrachten uns nun die Nutzungsdaten der Website "www.kartoffelhaus-hirschhorn.de", die uns mit freundlicher Genehmigung der Firma Altstadt Plus GmbH in Hirschhorn am Neckar zur Verfügung gestellt wurden. Als Erstes zeige ich Ihnen die Verwendung von "Regex" in den Anzeigefiltern der Berichte. Dazu wechseln wir zunächst zu "Google Analytics". Dort angekommen, wechseln wir von der Sektion "Besucher" in die Sektion "Akquisition" und dort in den Bericht "Alle Zugriffe". Wenn wir uns die Tabelle des Berichts einmal näher betrachten, stellen wir fest, dass eine große Anzahl unterschiedlicher Quelle-Medien-Kombinationen angezeigt wird, wir wollen uns jedoch nur die Quellen "Google", "Yahoo" und "Bing" anzeigen lassen. Dazu öffnen wir den Dialog für den "erweiterten Anzeigefilter" und ändern die Bedingungen auf entsprechende "RegExp". Dann geben wir im Feld den "Regex" ein, nämlich: "Google|Yahoo|Bing". Im Anschluss klicken wir auf die Schaltfläche "Anwenden" und stellen fest, dass die Tabelle sofort aktualisiert wird und wir nur noch Zugriffe aus den Quellen Google, Yahoo und Bing angezeigt bekommen. Um die Verwendung von Regex in Segmenten zu verdeutlichen, wechseln wir zunächst in die Sektion "Verhalten", dann "Website Content" und öffnen den Bericht "Alle Seiten". Wir wollen uns nun anzeigen lassen, welche Seiten sich die Besucher aus Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen angeschaut haben. Dazu erstellen wir ein entsprechendes Segment, indem wir die Liste der verfügbaren Segmente öffnen und auf die Schaltfläche "Neues Segment erstellen" klicken. Dort vergeben wir einen aussagekräftigen Namen wie zum Beispiel "Besucher aus HD MA LU" und wechseln in den Bereich "Bedingungen". Hier wählen wir als Dimension "Stadt" aus und ändern die Bedingung auf "Stimmt mit dem regulären Ausdruck überein". Dann geben wir in das Bedigungsfeld unseren Regex ein: "Heidelberg|Mannheim|Ludwigshafen". Sobald wir auf die Schaltfläche "Speichern" klicken, wird das Segment erstellt und auf unseren Datenbestand angewendet. Durch das Segment wird nun deutlich, wie hoch der Anteil der Besucher aus Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen ist und welche Seiten sie sich angeschaut haben. Eine der wichtigsten Verwendungsarten von Regex stellen "Filter" dar. Hier können wir sehr detailliert bestimmen, welche Daten wir in unserer Datenansicht sehen möchten und welche nicht. Wir wollen nun eine weitere Datenansicht erstellen, die ausschließlich Nutzungsdaten aus bezahlten Kampagnen erfasst. Dazu benötigen wir zwei "Einschlussfilter", die wir im "Google Analytics-Back-End" erstellen. Dazu klicken wir unter der entsprechenden Datenansicht auf "Filter" und dann auf die Schaltfläche "Neuer Filter". Hier vergeben wir einen aussagekräftigen Namen, zum Beispiel "SE Traffic" für "Search Engine Traffic", wählen die Option "Benutzerdefinierter Filter" und "Einschließen". Als Filterfeld wählen wir "Kampagnenquelle" und geben im Feld "Filtermuster" unseren Regex ein: "Google|Yahoo|Bing", danach klicken wir auf die Schaltfläche "Speichern" und gleich wieder auf "Neuer Filter". Wir vergeben wieder einen aussagekräftigen Filternamen, zum Beispiel "CPC Traffic", wählen wieder "Benutzerdefinierter Filter", wieder "Einschlussfilter". Als Filterfeld wählen wir diesmal "Kampagnenmedium" und geben hier wieder unseren Regex ein, in dem Fall "CPC". Danach klicken wir auf die Schaltfläche "Speichern". Mit diesen beiden Filtern werden nun die Voraussetzungen geschaffen, um ausschließlich "Kampagnen-Traffic" in dieser Datenansicht zu erfassen. Die drei eben genannten Beispiele haben aufgezeigt, wie wichtig es ist, ein so mächtiges Hilfsmittel wie "reguläre Ausdrücke" zu beherrschen, um damit noch besser analysieren zu können.

Google Analytics Grundkurs

Erfahren Sie, wie Sie Google Analytics dazu nutzen können, wie Sie genau diejenigen Informationen ermitteln können, welche Sie für die Verbesserung Ihres Website-Erfolgs benötigen.

3 Std. 1 min (57 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!