Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Klassendiagramme mit UML

Reflexive Assoziation

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Klassen können auch mittels Selbstbezug (Reflexion) eine Verbindung zwischen Objekten des gleichen Typs definieren.
02:05

Transkript

Das Thema dieses Videos ist die reflexive Assoziation. Ein Schlagwort oder Begriff, das schon Mühe macht es auszusprechen. So kompliziert ist es gar nicht. Es geht darum, dass Objekte eines bestimmten Typs mit anderen Objekten des gleichen Typs, deswegen Reflexion, Selbstbezug, mit Objekten des gleichen Typs in Verbindung stehen. Wir haben hier eine Klasse Angestellte. Und sie hat Eigenschaften wie Namen und Personalnummer. Nichts spannendes. Aber ein Angesteller kann natürlich mit einem anderen Angestellten in einer gewissen Beziehung stehen. Es gibt jetzt die Möglichkeit, eine Assoziation festzulegen. Wenn man das etwas geschickt macht, wird eine Assoziation zu sich selbst, reflexiv, aufgebaut. Bei dieser Assoziation kann man nun gewisse Informationen angeben. Zum Beispiel die Rolle. Auf der einen Seite dieser Beziehung könnte ein normaler Mitarbeiter stehen. Auf der anderen Seite ein Vorgesetzter. Beliebig viele Mitarbeiter können null oder einen Vorgesetzten haben. Das wird jetzt so dargestellt. Kardinalität, Mitarbeiter, das ist etwas abgeschnitten hier, wir können das größer machen. Das ist ein Darstellungsproblem. Hier Vorgesetzer und die Kardinalität. Da eben diese Assoziation reflexiv ist, auf sich selbst bezogen, bezüglich der Klasse, redet man von einer reflexiven Assoziation. Wir haben also in diesem Video gesehen, was das ist, und aus meiner Sicht macht es mehr Schwierigkeiten, reflexive Assoziation auszusprechen als sie zu verstehen.

Klassendiagramme mit UML

Verstehen Sie das Prinzip von OOP und erstellen Sie Klassendiagramme mit der Modellierungssprache UML.

2 Std. 1 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!