Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Access 2016: Tabellen für Fortgeschrittene

Reflexiv-Daten anzeigen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit einer Reflexiv-Verknüpfung ist es ein wenig mühsam, Hierarchien in einer Abfrage sichtbar zu machen, aber es gibt datenbanktechnisch leider keine Alternative.

Transkript

Diese Reflexiv-Verknüpfung macht allerdings, das will ich ehrlich sagen, mehr Arbeit. Ich will Ihnen das hier an einem Beispiel zeigen von der Hierarchie zur konkreten Funktion zu der Person ist es relativ einfach. Ich werde also eine Abfrage erstellen die braucht die Hierarchie, die Funktionen und dann die Person. Das ist ja sozusagen diese Kaskade. Ich schiebe die man ein bisschen tiefer, dann sieht man's deutlicher und ich werde die auch direkt benennen. Also ich nehme mal die französischen Namen, die sind knackiger und kürzer. Und hier dann den kompletten Namen. Und damit man genau sieht, wer es ist, dann schreibe ich direkt dazu, meineHierarchie. Das ist nur ein Umbenennen. Wenn ich das hier ein bisschen breiter mache, dann wird nur dieser, gleich mehrfach vorkommende Name, umbenannt. Und da schreibe ich dann auch meineFunktion. Das bin also ich selber sozusagen oder allgemeiner die unterste Ebene. Dann meinName. Das ist wenig spektakulär. Also ich kann das schon mal als qryHierarchien speichern, sagen wir es ruhig deutlicher, HierarchienZeigen. Noch ist es nämlich gar keine. Also ich sehe jetzt, dass Alfons Abel ein Chef de Partie ist und zwar für die Funktion Entremetier. Es gibt mehrere Chef de Partie von daher, die könnte ich jetzt noch bisschen sortieren. Das machen wir ruhig, dann ist es ein bisschen besser zu lesen. Also alle Chef de Partie stehen zusammen und die haben jeweils nur einen Chef. Das kann ich aber alles noch nicht sehen. Ich sehe nur, der Patissier ist Jürgen Müller, der es im Rang in der Hierarchie Chef de Partie. Jetzt will ich seinen Chef wissen und von allen anderen auch. Das heißt, im Entwurf brauche ich diese drei Tabellen erneut. Also ich kann hier wiederum die Tabelle Hierarchie, die Tabelle Funktionen und die Tabelle Personen reinziehen. Sie sehen schon, die kriegen automatisch eine _1 dran. Wenn Sie das ändern wollen, das geht auch im Beziehungenfenster, müssen Sie im Eigenschaftenblatt einfach nur das Alias ändern. Ich schreibe mal statt der 1 ein _Chef dazu. Das muss ich für alle einzeln machen. Und da wird es jetzt einfach nur mit dem Platz ein bisschen knapp. Und Sie haben vielleicht auch schon bemerkt, dass die keine Beziehungen haben. Das liegt aber nur daran, dass es Duplikate sind sozusagen. Ich muss das jetzt mal ein klein bisschen tiefer schieben und werde hier mal mit einem Doppelklick oben das verkleinern, dann gewinne ich noch ein bisschen Platz. Und ich kann Ihnen schon sagen, das ist vor allem Fleißarbeit, was ich jetzt rauskriege. Hier setze ich die mal so ein bisschen parallel sozusagen. Jetzt muss ich hier wieder verknüpfen, was ja eigentlich schon in den Originaltabellen drin war. Und hier kann ich jetzt drauf hinweisen, dass meine ID diejenige des Chefs ist. Das ist die entscheidende Verknüpfung. Ich schiebe das noch mal ein klein bisschen nach da drüben. Also hier bin ich Chef gemessen an diesem Fremdschlüssel und der Rest ist nur Information. Deswegen kann ich jetzt hier schreiben, ChefHierarchie, wobei ich das mal eben wieder ausschneide, dann kann ich nämlich hier den französischen Namen doppelklicken und es dann wieder davor kopieren. Also während hier meineHierarchie steht und der hieraNameFranzösisch benutzt wird, ist das das Gleiche, aber aus einer anderen Tabelle. Das ist die Tabelle Hierarchien hier und das ist die Tabelle Hierarchien_Chef und der Chef wird daran erkannt, dass es derjenige ist, dessen ID zu diesem Fremdschlüssel passt. Ich werde die also alle entsprechend hier den AnzeigeNamen nutzen und dann nur umbenennen. Also das ist die ChefFunktion und als letzten haben wir hier ChefName. Also im Grunde zweimal drei identische Felder, die jetzt einfach nur aus Platzgründen hier nicht so richtig hinpassen. Und das war's schon. Ich kann also hier schon, vielleicht sollten wir vorher speichern, in die Datenblattansicht umschalten und jetzt nachlesen. Der Rotisseur ist von der Hierarchie her ein Chef de Partie, das ist Jochen Müller und sein Chef oder seine Chefin ist Gesine Uedelhoven, die ist Sous-Chef als Hierarchie und die hat deswegen ganz viele unter sich. Alle Chef de Partie sind unter dem Sous-Chef und der Sous-Chef bzw. die Sous-Chefin selber hat den Chef de Cuisine über sich. Und der Chef de Cuisine hat den Directeur de Cuisine über sich. Und der keinen mehr über sich, deswegen taucht der auf dieser Seite nicht mehr auf weil es nämlich ein INNER JOIN ist. Wenn ich den sehen wollte, müsste ich hier dafür sorgen, dass ich OUTER JOINS habe. Das ist aber ein bisschen mehr Arbeit, weil das einige davon sind. Und das ist das Hauptproblem bei diesen reflexiven Hierarchien. Wenn Sie nämlich jetzt den Über-Chef sehen wollen, also von mir, meinen Chef und dessen Chef auch alles in dieser Zeile, dann haben Sie noch wieder dreimal drei solche Tabellen, drei Felder. Das ist vor allem sehr viel Schreibarbeit und ich sage es ganz ehrlich, mühsam. Technisch lässt es sich nicht vermeiden. Manchmal ist es einfacher, das mit VBA auszuwerten, weil das flexibler ist. Sie müssen nämlich wissen, wie viel Hierarchiestufen es gibt, um das so anzeigen zu können. Also die Hierarchie lässt sich über diese Verbindung zeigen und dann haben Sie die gleichen Tabellen einmal für mich selber sozusagen und einmal für meinen Chef. Und das liegt an dieser Verbindung zwischen der Chef ID und meiner Fremdschlüssel-Referenz.

Access 2016: Tabellen für Fortgeschrittene

Meistern Sie die hohe Kunst der Access-Tabellen. Lernen Sie, Tabellen mit speziellen Datentypen, berechneten Felder, Indizes und Verknüpfungen weiterzuentwickeln.

2 Std. 32 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!