Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Composing mit Photoshop: Feuer & Flamme

Reflexionen erzeugen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Abschließend erzeugt der Trainer orangefarbene Reflexionen der Flammen auf dem Stift.
04:23

Transkript

Was gibt es jetzt noch für Anpassungen auf diesem Grip Pen? Ich möchte in diesem Bereich noch einen Schatten einbauen und dann orange Reflexionen des Glühens auch auf dem Stift haben. Also beginne ich mit dem Schatten. Ich benenne den Schatten auf der Hand in Schatten auf Hand um. Einfach der Ordnung halber, damit ich mich hier auskenne. Jetzt erstelle ich mir eine neue Ebene. Die nenne ich auch wieder Schatten Stift. Enter. Ich wähle jetzt einfach meinen Brush aus und möchte jetzt den Schatten auf den Stift malen. Ich male da mal drüber. Aktuell sieht man, es wirkt als male ich gar nicht auf den Stift. Warum wohl? Weil die Ebene im Hintergrund ist. Wenn ich das nach oben ziehe, sehe ich, da bin ich zu oft drüber gefahren. Also STRG-A, löschen. STRG-D, die Auswahl aufheben. Jetzt noch einmal da drüber fahren. Das passt. Ich konzentriere mich jetzt auf diese Ecke hier, dass das entsprechend dunkler wird. Vielleicht auch im oberen Bereich ... Nein, eigentlich nicht. Ich nehm's nur da. Also, da dunkler. So. Jetzt sieht man, dass der Daumen entsprechend dunkler geworden ist. Einfach deshalb, weil diese Schattenebene, Schatten Stift, natürlich im Vordergrund liegt. Wenn ich die Ebene Schatten Stift nur auf dem Grip Pen haben möchte, kann ich wiederum eine Schnittmaske erstellen. Jetzt habe ich das Problem gelöst. Jetzt habe ich wirklich den Schatten nur am Stift. Das passt eigentlich so. Jetzt könnte ich diesen Schatten noch weichzeichnen. Also Filter Weichzeichnungs-Filter Gaußscher Weichzeichner. 500 Pixel im Radius sind etwas zu hoch. Also gehe ich zurück. So war's vorher, Null. Wenn ich es ein bisschen mehr weichzeichne, dann überblendet es ganz gut. Ich gehe so circa auf acht Pixel. Ich bestätige das mit OK und habe hier jetzt den Schatten am Stift erstellt. Was möchte ich noch haben? Eben dieses Glühen am Stift. Ich nehme mir von meiner Glühen-Gruppe eine Glühen-Einstellung. Ich nehme mir diese Details. Mit gedrückter ALT-Taste kopiere ich mir die nach oben. Zack. Jetzt kann ich das Glühen zumachen. Hier diese Farbe stelle ich auf Blau, damit das jetzt auch blau ist. Bei der Maske sage ich, Die Maske soll jetzt nicht diese Maske haben, wie ich sie hatte, sondern sie soll schwarz sein. Also STRG-Backspace. ALT-Klick auf die Maske und ich bin wieder draußen. Und auch jetzt hier wieder beim Glühen. Ich möchte das Glühen nicht überall, sondern nur am Stift. Wiederum ein ALT-Klick zwischen die Glühen-Ebene und die Glühen-Details. Ich nenne das einfach Glüh Stift B für Brush auf der Maske mit einem weißen Pinsel. Deckkraft ist auf 30, das passt. Jetzt kann ich diese Kanten mit Glühen versehen. Einfach, indem ich hier über diese Kanten drüberfahre. Das kann ruhig rot werden. Hier von innen. Da kommt auch ein wenig Glühen raus. So zum Beispiel. Auch hier im oberen Bereich. Da kann das ruhig ein bisschen zu Glühen anfangen. Und da ganz oben ... Nein, eigentlich nicht mehr. Das soll eigentlich an der Kante aufhören. So. Schwarzer Pinsel. Und von außen reinfahren. Genau. Jetzt sieht man, über dieses Glühen wirkt der Stift einfach wesentlich integrierter in dieser Situation. Ohne Glühen, mit Glühen. Ohne Schatten am Daumen, mit Schatten am Daumen. Der gesamte Stift und hier der Schatten auf der Hand. Und wie gesagt für die gesamte Story wirkt das Ganze so wesentlich stimmiger. So ist es einfach nur, Oh Gott, meine Hand brennt. So ist das jetzt: Oh Gott, ich habe zu viel in Photoshop gearbeitet und habe mich scheinbar am Grafiktablett durch das exzessive Arbeiten entzündet. Ich kann's gar nicht fassen! Das ist für die Story natürlich wesentlich besser.

Composing mit Photoshop: Feuer & Flamme

Sehen Sie, wie Schritt für Schritt eine Fotomontage in Photoshop entsteht – von der Retusche über das Freistellen bis hin zur Verwendung von Standbildern aus einem Video.

4 Std. 3 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!