Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Google AdWords Grundkurs

Recherche negativer Keywords im Keyword-Planer

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Keyword-Plan kann für die Recherche nach ausschließenden Keywords verwendet werden. Dadurch lässt sich die Qualität einer Anzeige wesentlich verbessern.
05:24

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie den Keyword-Planer das Keyword-Tool von AdWords, nutzen können, um negative Keywords zu finden. Sie erfahren, wie Sie sich eine Excel-Liste erstellen, die Sie dann weiter bearbeiten können. Den Keyword-Planer finden Sie in Ihrem Google AdWords-Konto unter Tools. Hier wählen Sie den Unterpunkt Keyword-Planer. Zur Recherche nach neuen Keywords wählen Sie den Unterpunkt Ideen für neue Keywords. Geben Sie nun in das Formularfeld unter Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung Ihre wichtigsten Keywords ein. Als Beispiel wählen wir hier Webdesign und Webseiten erstellen. Bevor Sie die Ideen abrufen, können Sie noch die Ausrichtung Ihrer Kampagnen in Bezug auf Land und Sprache sowie die gewünschten Netzwerke bestimmen. Wählen Sie hier ruhig Google und Such-Netzwerk, um eine möglichst große Vielfalt an Keyword-Vorschlägen zu bekommen. Klicken Sie als Nächstes auf den Stift neben Mögliche Keywords und aktivieren Sie hier die erste Option: Nur Ideen anzeigen, die meinen Suchbegriffen sehr ähnlich sind. Ansonsten werden die Vorschläge in den Keywordlisten sehr groß. Im nächsten Schritt klicken Sie nun auf Ideen abrufen. Nun wählen Sie den Tab Keyword-Ideen aus. In der oberen Tabelle sehen Sie die vorgegebenen Suchbegriffe. Wenn Sie weiter nach unten scrollen, erhalten Sie verschiedene Keyword-Ideen. Hier sehen Sie auf den ersten Blick, dass viele Anfragen z. B. nach Kostenlos oder Freeware gestellt werden oder z. B. nach einer Software gesucht wird. Dies sind alles Keywords, die in eine negative Liste gehören, falls Sie nicht Webseiten kostenlos erstellen oder Freeware/Software anbieten. Um diese Keywords nun weiter zu analysieren, macht es Sinn, diese Keyword-Liste in eine Excel-Liste zu exportieren. Klicken Sie dazu auf Ideen herunterladen. Wählen Sie im neuen Fenster CSV (Excel) aus und klicken Sie dann noch einmal auf Herunterladen. Bestätigen Sie nun: Datei speichern, per Klick auf den blauen Button. Nun können wir uns unsere Keywords in einer Excel-Datei näher anschauen. In unserer Keyword-Liste interessiert uns vor allem die Spalte Keyword, die wir entsprechend erweitern, damit wir alle Vorschläge gut lesen können. Schauen Sie alle vorgeschlagenen Keywords durch. Markieren Sie die Keywords, die Sie für unpassend halten, mit einer beliebigen Farbe. Nachdem Sie alle Ihre Daten abgearbeitet haben, markieren Sie Ihre Excel-Tabelle per Klick in der linken oberen Ecke. Dann wählen Sie als Unterpunkt Daten aus und klicken auf Sortieren. Wählen Sie hier als Spalte Sortieren nach Keyword aus. Bei Wert wählen Sie Zellfarbe aus. Unter Zellfarbe markieren Sie die Farbe, die Sie genutzt haben. Wenn Sie die Sortierung nun mit OK bestätigen, werden Ihnen die markierten Keywords oben in Ihrer Excel-Liste angezeigt. So haben Sie schnell eine Übersicht über die Keywords, die Sie ausschließen möchten, auch wenn die Vorschlagsliste sehr groß war. Im nächsten Schritt kopieren Sie die markierten Keywords und fügen diese in einen Texteditor ein. Im Editor können Sie nun die vorgeschlagenen Keywords bearbeiten, sodass nur die Keywords übrig bleiben, die Sie nachher als negative Keywords hinzufügen möchten. Auch wenn diese Vorgehensweise am Anfang etwas Arbeit kostet, haben Sie später große Vorteile, weil Sie schnell eine Liste mit negativen Keywords zusammenstellen Da Sie über den AdWords-Keyword-Planer recherchiert haben, wissen Sie, dass diese Keywords auf jeden Fall sehr oft in den Suchanfragen vorkommen. Sie wissen nun, wie Sie mit Hilfe des Keyword-Planers schnell eine große Liste mit Keywords zusammenstellen können, um diese Ihren Kampagnen als negative Keywords hinzuzufügen.

Google AdWords Grundkurs

Erstellen Sie Ihre erste Werbekampagne mit Google AdWords, nutzen Sie das Tool optimal für Ihre Online-Werbung und erzielen Sie bestmögliche Ergebnisse bei geringem Budgeteinsatz.

4 Std. 26 min (59 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!