Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

TYPO3 CMS 6.2 Grundkurs

"realurl"-Erweiterung zur Suchmaschinenoptimierung installieren

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Aussagekräftige URLs sind sowohl für die Suchmaschinenoptimierung als auch für Nutzer unverzichtbar. In diesem Film wird dazu die Erweiterung "realurl" installiert und eingerichtet.

Transkript

Eine wichtige Funktion sowohl für Menschen als auch für Suchmaschinen sind sprechende URLs. Dafür gibt es in TYP03 mehrere Erweiterungen. Der Standard ist die Erweiterung realurl. Sie finden Sie über Erweiterungsmanager oder natürlich auch direkt über das Repository. Der Extension Key heißt realurl Sie können die Erweiterung nun direkt installieren. Nach der Installation erhalten Sie eine Meldung, dass die Installation erfolgreich war und die Erweiterung nun eingerichtet ist. Wenn Sie nun in Erweiterungen verwalten gehen, sehen Sie dort realurl. Sie können nun an dieser Stelle auch in die Konfiguration wechseln. Dort gibt es mehrere Konfigurationsoptionen. Eine Option ist, dass Sie eine eigene Konfigurationsdatei anlegen. Beispielsweiseim Unterverzeichnis TYP03Conf/RealConf oder ähnliches. Vorsicht. Manchmal ist das auch Grund für eine Fehlermeldung, wenn genau diese Datei dann nicht existiert. Die andere Option ist die automatische Konfiguration, bei der realurl versucht, direkt aus den installierten Erweiterungen und der Systemkonfiguration abzuleiten, wie die URLs aufzubauen sind. Die automatisch konfigurierte Datei wird in TYP03 im Verzeichnis TYP03Conf hier entsprechend vorgehalten. Sie haben in der Konfigurationseinstellung hier die Möglichkeit zu wählen, ob die Datei serialisiert, also in Kurzform, ist oder in ausführerlicherem Source. Letztes sollten Sie nur für das Debugging machen, um etwa festzustellen, ob die Konfiguration richtig ist. oder aus der automatisch erstellten Konfigurationsdatei dann eine eigene zu erstellen. Für uns reicht an dieser Stelle die automatische Konfiguration. Um diese nun in Betrieb zu nehmen, benötigen Sie noch eine kleine Konfiguration im Template. Gehen Sie dazu ins Setup Ihres Root Template. Als erstes benötigen Sie eine Basis-URL für die ganze Seite. In unserem Fall, das heißt, unter XEMP auf einer lokalen Maschine, ist das localhost, Slash der Name Ihres Unterverzeichnisses, hier also T3Kurs und als nächstes muss realurl noch scharf geschaltet werden. Dazu tippen wir Config TX realurl enable=1. Ich speichere das Ganze und wir lassen uns mal eine Vorschau anzeigen. Wir landen auf der Startseite. Wenn Sie nun hier über die entsprechenden Menüs fahren, sehen Sie unten in der unteren Leiste Über uns, Projekte und Kontakte schon mit sprechenden URLs. Wenn Sie jetzt auf Kontakte klicken, ändert sich die URL hier oben und Sie haben eben einen sprechenden Namen. Auf den sprechenden Namen können Sie noch per Konfiguration Einfluss nehmen. Dazu wechsle ich einmal hier auf die Seite Kontakt und hier in die Seiteneigenschaften. Hier finden Sie unten den Teil für realurl, die sprechenden URL-Pfad-Segmente. Das ist das Segment der aktuellen Seite. Hier könnte ich nun zum Beispiel eine Änderung durchführen und die Seite entsprechend Test nennen. Wenn ich jetzt draufklicke, sehen Sie, dass hier oben Test steht. Das ist sozusagen die URL, unter der jetzt dieses Pfad-Segment sichtbar wird. Es ist insofern nur ein Pfad-Segment, da es sich dann nur auf die jeweilige Ebene auswirkt, hat man also wie hier bei Projekte mehrere Ebenen. Dann ist die Auswirkung dieser Konfiguration jeweils nur auf einer Ebene. Ich zeige Ihnen das mal. Ich mache die Änderung hier rückgängig und gehe jetzt zum Beispiel auf Projekt B: Also eine Seite mit Unterseiten und Überseiten. Ich wähle hier ein Pfad-Segment. Zum Beispiel einfach nur B. Sehen wir uns das Ganze an. Sie sehen nun hier bei Projekt B gelangen Sie auf eine Seite Projekte/B. Und wenn Sie auf der Detailseite sind, sind Sie unter Projekte/B/Detail-1 Wenn Sie dagegen das ganze Pfad-Segment, also alle Teil-Segmente, ersetzen möchten, dann können Sie zusätzlich die Option wählen: Override the whole page path. In unserem Fall, also im Beispiel Projekt B, sähe das so aus. Projekt B wäre dann direkt unter der URL b/ zu finden und wäre damit sozusagen eine Art Kurz-URL. Die dritte Option ist, dass Sie wirklich einen Pfad auch von der sprechenden URL ausnehmen. Das macht man zum Beispiel, wenn man ein Untermenü in einen eigenen Folder oder Unterseite schiebt und diese Seite dann nicht in der Navigation beziehungsweise in den sprechenden URLs auftauchen soll.

TYPO3 CMS 6.2 Grundkurs

Erfahren Sie alles Wichtige für den Einstieg in das Content-Management-System TYPO3 CMS sowie zu Themen wie Mehrsprachigkeit und Multidomainfähigkeit bis hin zur News-Verwaltung.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!