Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Fotorezepte: Still-Life mit Weitwinkelobjektiv

Raw-Entwicklung und Composing

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Zündkerze bekommt einen etwas wärmeren Farbton und ein wenig mehr Kontrast. Der Funke glänzt dagegen mit einem etwas kühleren Ton. Dann werden beide passend ausgerichtet.
06:07

Transkript

Meine beiden Bilder habe ich jetzt hier mal mit Camera Raw geöffnet, wobei ich die jetzt noch ein bisschen anpasse, wobei es ist wirklich nicht mehr so viel zu tun. Die Zündkerze habe ich bereits gedreht, und die werde ich ein klein bisschen im Weißabgleich goldiger, also wärmer halten. Und aus dem Grund gehe ich hier in der Farbtemperatur einfach ein bisschen nach oben, und die darf ruhig diesen schönen, warmen Ton auch bekommen, also es ist ja eine Messingkerze, und das will ich gar nicht so sehr verfremden, und im Kontrast darf ich ruhig auch ein bisschen höher gehen, das hilft mir gleich das Composing zu machen, ja, und hier in Klarheit habe ich schon ausprobiert, da dürfen wir jetzt wirklich mal so richtig in der Klarheit so richtig nach rechts gehen, damit das Ding wirklich knallt, und sehr grafisch fast schon wirkt. So, mehr würde ich da nicht machen, und dann kommen wir zum Stern, und da mache ich jetzt genau das Gegenteil. Die Zündkerze haben wir ja etwas goldiger gehalten, und komplementär dazu werde ich den Funken etwas kühler halten. Es ist ja auch ein elektrischer Funke im Prinzip, und man sieht, wenn der kühler wird, wird der auch viel schicker. Also das darf deutlich in diesen Bereich hier gehen. Auch da erhöhe ich aber leicht den Kontrast, damit mir die Schwärzen hinten nicht zu blau werden, und auch die kann ich jetzt hier noch ein bisschen zusätzlich abdunkeln, und man sieht, der Stern wird wirklich sehr dreidimensional, also der kommt wirklich angeflogen. Und mit der Klarheit muss man jetzt bei diesen Sternen immer schauen, weil wir durch die Klarheit, also indem wir den Lokalkontrast verändern, natürlich diese feinen Übergänge natürlich auch beschneiden, und wenn ich das jetzt mal tue, sieht man, wie sehr der ausfranst, und seine schöne Weichheit verliert. In die andere Richtung wäre es ganz schlecht, und aus dem Grund, wenn Klarheit, dann wirklich ganz ganz vorsichtig da dran gehen. Ich gehe mal auf null, und werde das so ein klein bisschen erhöhen, aber das reicht dann auch wirklich schon, und damit habe ich die beiden Bilder so entwickelt, dass ich damit weiterarbeiten kann, ich wähle beide Bilder aus und öffne sie. So, da sehen wir beide Bilder. Die mache ich erst mal ein bisschen größer, und jetzt sorge ich erstmal dafür, dass der Hintergrund der Zündkerze komplett schwarz ist, also einfach mit schwarzer Vordergrundfarbe, Pinsel ganz wichtig, 100 Prozent, da mal so reinstempeln, hier hinten können wir sie wegnehmen, da wird es gleich darum gehen, die schön auslaufen zu lassen, so, dann ist der Hintergrund erstmal schwarz. Solche Dinge mache ich wirklich direkt auf der Hintergrundebene, also da habe ich keine Angst, dass ich was falsch mache, dafür muss ich nicht extra eine neue Ebene erstellen, jetzt aber allerdings gehe ich wirklich in die neue Ebene, weil jetzt geht es darum, hier hinten die Zündkerze auslaufen zu lassen, und das mache ich jetzt wirklich mit ganz großem Stempel, sehr seitlich und lösche das links und rechts einfach ganz vorsichtig weg, und jetzt habe ich das, dass die hinten aus dem Nichts erscheint, die Zündkerze, und wenn wir sie uns mal ganz anschauen, ganz wunderbar, da oben ist noch irgendwas, was weg sollte. Also auch hier, schon jetzt wird deutlich, wie toll die Perspektive ist, wie sie uns entgegenkommt, und es geht jetzt nur noch darum, den Funken da mit reinzubauen. Den ziehe ich mir erstmal natürlich auf die Zündkerzenebene da drauf, und da sollte er sein, da hat er einen Schalter, und dann gehe ich jetzt einfach in den Modus Aufhellen, und dann sehe ich Funke und Zündkerze natürlich, und jetzt kann ich wirklich über das Verschieben-Werkzeug ihn genau positionieren. Ich würde ihn ein klein bisschen kleiner machen, Aber das ist vielleicht ein bisschen feige gewesen, also der darf groß sein und jetzt kann ich ihn entsprechend drehen, Also, ich setze mal meine Achse genau in den Funken, und jetzt kann ich ihn drehen und schauen, wie ich das haben möchte, und ich entscheide mich, glaube ich hierfür, und setze ihn da wirklich so rein, dass ich noch ein bisschen von der Zündkerze erkenne, aber das ansonsten okay ist. So bestätige ich das, würde jetzt mal die Ebenen auf eine Ebene reduzieren, und mir das anschauen, und es bleibt wirklich nur noch einen schönen Ausschnitt zu nehmen, der im entsprechenden Format dann so aussieht, dass ich wirklich die Zündkerze schön in mein Format setze. Okay, auch das kann ich bestätigen, und über die Präsentationstaste und Command+0 schauen wir uns mal die Aufnahme an. So schnell kann es gehen, sie ist fertig, und sie ist genau das, was ich wollte, und besonders der Funke im Modus Aufhellen jetzt in Photoshop da rein gesetzt, macht das, was er auch in Wirklichkeit tun würde, weil wir ja eben, da wo er seinen hellsten Punkt hat, nicht mehr sehen, wie die Zündkerze aussieht, sondern er würde sie so ein bisschen überstrahlen, und genau das haben wir eben auch in diesem Modus erreicht, dass wir im Prinzip noch alles sehen, aber durch die Überstrahlung die Zündkerze so ein bisschen ausgeblendet wird. Also das hat alles so schnell, so gut funktioniert, und so können wir mit Weitwinkel beeindruckende Zündkerzen fotografieren.

Fotorezepte: Still-Life mit Weitwinkelobjektiv

Erfahren Sie, wie sich Weitwinkelobjektive für die Still-Life-Fotografie einsetzen lassen. Nah dann und trotzdem viel im Blick – entdecken Sie neue Perspektiven.

58 min (10 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!