Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Composing mit Photoshop: Feuer & Flamme

Raw-Entwicklung in Adobe Bridge

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Falls Sie Lightroom nicht installiert haben, steht Ihnen als Alternative die Adobe Bridge zur Verfügung, um die Raw-Entwicklung von Bildern und die anschließende Weitergabe zu Adobe Photoshop durchzuführen.
04:37

Transkript

Wenn man jetzt nicht mit Lightroom arbeiten möchte oder Lightroom nicht installiert hat, dann kann man natürlich diese Bearbeitung auch in Adobe Bridge vornehmen. Und so habe ich jetzt hier den Ordner mit den Fotos geöffnet und man sieht hier die verschiedenen Fotos. Wenn ich dieses Bild jetzt bearbeiten möchte, dann kann ich das direkt hier in der Bridge machen, indem ich jetzt auf dieses Symbol gehe, In Camera Raw öffnen. Und jetzt wird der Camera-Raw-Dialog aus Bridge heraus gestartet. Ich mache den ein bisschen kleiner. Man sieht also Camera Raw 8.6 in meinem Fall. Und der wird jetzt von der Adobe Bridge gehostet. Ich mache den jetzt einfach ganz groß. Ja, und zur Einstellung kann ich hier quasi genauso vorgehen wie zuvor. Ich brauche allerdings noch ein zweites Foto, nämlich das erste ganz oben. Mit gedrückter Strg-Taste markiere ich jetzt dieses Foto. Jetzt sind diese beiden aktiv. Und ich kann hier mit Strg+R oder diesem Icon in diese Bearbeitung gehen. So, ich sage einfach mal Alle auswählen, wähle mir hier die Weißabgleichspipette aus, kann hier in diesen Bereich einzoomen. Und sage jetzt, okay, ich möchte einen neutralen Weißabgleich haben, nehme den von hier. Vorhin habe ich ihn ein bisschen wärmer gewählt, also nehme ich den Weißabgleich von hier. Das passt. So, und jetzt kann ich schon auf dieses Bild wechseln. Mit gedrückter Strg-Taste nehme ich das hier mit. Strg+0, damit ich das Bild gesamt sehe. Und kann jetzt wieder anfangen, dass ich zum Beispiel die Tiefen ein wenig aufhelle. So in etwa. Dann kann ich weitergehen und hier diesen Bereich links wiederum aufhellen, indem ich jetzt dieses Verlaufsfilter-Werkzeug nehme und den Verlauf hier aufziehe. So in etwa. Die Klarheit nehme ich zurück mit einem Doppelklick. Die Helligkeit soll nicht ganz so stark sein. Ich schiebe das jetzt so nach rechts und mache das ein bisschen kürzer. Mit gedrückter Shift-Taste bleiben die Proportionen erhalten. Und zusätzlich möchte ich noch die Tiefen hier aufhellen. Dann kann ich das ein wenig länger ziehen, mit gedrückter Shift-Taste. So. Das passt. Ich wechsle wieder zurück auf das Hand-Werkzeug. Na ja, das könnte ich ein wenig genauer machen. Also gehe ich da nochmal rein, nehme das und ziehe diesen Filter dann nach links. Hand-Werkzeug vielleicht noch ein wenig. Filter nach links. Hand-Werkzeug. Ja, so ist es schon gut genug. So, jetzt wechsle ich in die Details. Und hier in den Details kann ich wiederum das Schärfen entsprechend einstellen. Aufpassen, man sollte natürlich auf 100 Prozent gehen, damit man das gut beurteilen kann. Also Strg+Alt+0 für 100 Prozent. Jetzt an eine Position gehen, die Sinn macht, wie eben hier. Und ich nehme wieder die Details zurück. Kann den Radius mit gedrückter Alt-Taste wieder wählen, dass er okay ist. Den Betrag auch einstellen, dass er entsprechend passt. Und beim Maskieren gehe ich wieder so weit nach rechts, dass ich die Hautbereiche jetzt nicht schärfe, genauso wenig den Hintergrund, aber eben in Kontrastübergängen das Schärfen angewendet habe. Jetzt noch eine kleine Rauschreduzierung dazu. Mit Gefühl so in etwa. Strg+0, damit ich jetzt alles sehe. Und das passt hier so weit. Ich gehe jetzt wieder zurück in die Grundeinstellungen, kontrolliere alles, und bin eigentlich damit relativ zufrieden. Wenn ich das Bild von da jetzt weitergeben möchte, kann ich hier direkt sagen, Bilder oder in diesem Fall nur dieses eine Bild öffnen. Dann wird das an Photoshop weitergegeben. Wenn ich da jetzt mehrere Einstellungen, oder wenn ich jetzt diese Einstellungen vornehmen möchte, wie das Bild geöffnet werden soll, dann kann ich das hier in diesem unteren Bereich machen. Ich klicke da mal drauf. Man sieht, hier ist diese Einstellung schon genauso gewählt, wie ich es eigentlich haben will, nämlich mit Adobe RGB soll das Bild weitergegeben werden. Dann habe ich ausgewählt 8 Bit/Kanal, das ist optimal. Und sonst kann ich hier eigentlich eh nichts auswählen. Die Größe soll natürlich so bleiben, wie das Originalbild war. Schärfen, brauche ich jetzt auch nichts einstellen. Also da braucht jetzt keine Ausgabeschärfung noch drübergerechnet werden. Das passt. Und ich hätte hier noch die Möglichkeit, das Bild in Photoshop als Smart-Objekt zu öffnen. Das brauche ich in diesem Fall jetzt nicht. Also klicke ich hier auf Abbrechen, denn die Einstellungen stimmen ja so weit. Und jetzt kann ich sagen, das Bild öffnen. Ich habe das Bild jetzt aber schon geöffnet. Also ich hatte es ja zuerst das Lightroom geöffnet. Deshalb sage ich in diesem Fall jetzt einfach Abbrechen. Ich brauche jetzt diese Änderungen nicht speichern. Aber man sieht, generell ist auch alles, was ich mit Lightroom gemacht habe, also von der Entwicklung her hier jetzt auch mit der Adobe Bridge und dem Adobe Camera Raw Converter möglich.

Composing mit Photoshop: Feuer & Flamme

Sehen Sie, wie Schritt für Schritt eine Fotomontage in Photoshop entsteht – von der Retusche über das Freistellen bis hin zur Verwendung von Standbildern aus einem Video.

4 Std. 3 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!