Illustrator CC 2017: Neue Funktionen

Rasterbilder zuschneiden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Platzierte Rasterbilder können Sie nun direkt in Illustrator beschneiden. Vorteilhaft ist dabei, dass die Bilddatei selbst nicht verändert wird. Allerdings hat die Technik auch ihre Tücken, die Ihnen die Trainerin in diesem Film erklärt.
05:28

Transkript

In Ihrer Datei-platzierte Bilder können Sie nun direkt in Illustrator beschneiden. Nicht nur mit einer Maske versehen, sondern tatsächlich Teile abschneiden. Sehen wir uns das an einigen Beispielen an. Dieses hier ist ein verknüpft-platziertes Bild, wie Sie an dem Kreuz unschwer erkennen können. Um dieses Bild zu beschneiden können Sie entweder auf diesen Button klicken "Bild zuschneiden" oder Sie gehen ins Menü unter Objekt "Bild zuschneiden". Nun erscheint eine Warnung, dass beim Zuschneiden dieses Bild in die Datei eingebettet wird. Das bedeutet für Sie, das Zuschneiden findet nur in der Illustrator-Datei statt. Ihre extern-Liegenden-Originale werden nicht angetastet. Wenn Sie das bestätigen, erscheinen um das Bild herum die Widgets. Sie können an allen hervorgehobenen Punkten ziehen, also hier in der Mitte der Kante oder an den Ecken um den Ausschnitt zu bestimmen, den Sie zuschneiden möchten. Sie sehen, Sie können hier nur bis zum Rand des Bildes ziehen. Sie können also, das Bild nicht vergrößern und auch den Ausschnitt nicht über die Kanten des Bildes hinwegziehen. Alternativ zum intuitiven Beschneiden können Sie auch im Steuerungsbedienfeld die Werte eingeben. Das heißt, Sie können Breite und Höhe bestimmen. Sie können die Position bestimmen in "Y:" und "X:" und das alles bezogen auf den Ursprung. Hier im Menü können Sie auch die Auflösung bestimmen. Sie können vorgegebene Werte eingeben oder Sie können auch direkt einen Wert eintippen. Illustrator kann aber nicht, so wie Photoshop oder eine andere Bildbearbeitung, eine nachträgliche Optimierung durchführen, wenn es die Pixel neu angeordnet hat. Das heißt, das Ändern der Auflösung ist nicht zu empfehlen. Wenn Sie nun mit Ihren Einstellungen zufrieden sind, dann können Sie entweder auf den Button "Anwenden" klicken oder Sie bestätigen mit "Return". Das Bild ist nun neu beschnitten. Sehen uns noch ein anderes Bild an. Dieses Bild hier ist in die Datei eingebettet. Und auch hier klicke ich auf den Button um die Zuschneidung aufzurufen. Und es erscheinen wieder die Widgets. Wenn Sie eingebettete Bilder zuschneiden, dann müssen Sie beachten, dass das, was Sie hier zuschneiden tatsächlich weggeschnitten wird und gelöscht wird. Wenn also dieses Bild nur innerhalb der Illustrator-Datei existiert, dann haben Sie keine Möglichkeit zu eine Originalversionen zurückzukehren, es sei denn Sie wählen einen Rückschritt. An diesem Bild können wir uns auch noch etwas anderes ansehen. Wenn ich hier in die "Auflösung" hineingehe, dann sehen Sie, dass bestimmte Auflösungen gar nicht zur Verfügung stehen, denn dieses Bild ist sehr niedrig aufgelöst und eine Erhöhung der Auflösung ist in Illustrator nicht möglich. Was gerade bei niedrig aufgelösten Bildern wichtig ist, ist auch, dass, wenn Sie diesen Rahmen nicht exakt ins Pixelraster des Bildes ausrichten, dann ist das nicht so schlimm, denn Illustrator führt trotzdem kein Resampling durch, sondern passt den Rahmen an das Pixelraster des Bildes an und verschiebt ihn notfalls ein wenig damit eben eine Neuberechnung der Pixel nicht durchgeführt werden muss. Auch hier werde ich einmal bestätigen. Sehen wir uns noch ein weiteres Beispiel an. Hierbei handelt es sich um eine verknüpfte Datei und zwar eine Illustrator-Datei. Das ist also eine reine Vektor-Datei. Und auch hier gehe ich auf "Bild zuschneiden". Das Bild wird eingebettet. Einmal sehr eng beschneiden und wir können uns hier noch etwas ansehen. Sie können diesen Rahmen auch mit den Pfeiltasten verschieben. Wenn Sie dazu die Umschalttaste drücken, dann wird noch etwas weiter geschoben. In diesem Fall möchte ich gerne die Vektor-Daten tatsächlich beschneiden. Das ist etwas, was in Illustrator problematisch ist. Das kann es so nicht unbedingt durchführen. Und ich werde auch hier wieder diese Zuschneidung bestätigen und jetzt einmal in dieses Bild hineinzoomen. Und Sie sehen schon, es sind Pixeltreppen entstanden. Das heißt, das Bild wurde jetzt gerastert. Es ist also, auch mit diesem Zuschneidungswerkzeug nicht möglich Vektor-Pfade zu beschneiden. Es werden immer Raster-Daten erzeugt. Sie sehen also, Sie haben jetzt sehr viel effizientere Möglichkeiten Bilder zuzuschneiden aber es gibt auch einige Einschränkungen dieser Funktionen, die durchaus vernünftig sind.

Illustrator CC 2017: Neue Funktionen

Lassen Sie sich von der Vektorgrafikspezialistin Monika Gause die Neuerungen von Illustrator CC 2017 zeigen!

37 min (9 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.11.2016
Aktualisiert am:06.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!