Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel: Statistische Funktionen

RANG.GLEICH, RANG.MITTELW, RANG, KKLEINSTE, KGRÖSSTE

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wer ist der größte, zweitgrößte, drittgrößte ...? Umgekehrt: an welcher Stelle in der Liste befindet sich dieser Wert? Die Funktionen RANG, KKLEINSTE und KGRÖSSTE geben Auskunft.
05:00

Transkript

Häufig ist es bei Listen wichtig zu wissen, wer der Größte, wer der Kleinste ist beziehungsweise an welcher Position sich die entsprechenden Daten befinden. Man kann so eine Liste sortieren, und dann sieht man auch den Obersten und den Untersten. Man könnte den Filter einschalten, aber vielleicht darf ich die Liste gar nicht sortieren. Vielleicht will ich sie gar nicht sortieren. Möglicherweise müssen diese Kunden, diese Schüler diese Produkte, diese Messwerte, genau in dieser Reihenfolge stehen bleiben. Oder möglicherweise ändern sich die Daten regelmäßig, dann müsste ich jedes Mal die Liste umsortieren. Nun, die Funktion, die hier Abhilfe schafft, finden Sie hier oben in der Kopfzeile. Diese Funktion heißt "Rang". Wenn ich nun "=rang" eingebe, sehen Sie, dass es eine ältere Funktion gibt und zwei neuere Funktionen. Schauen wir uns das einmal an. "RANG GLEICH" wird hier erklärt. Was passiert, wenn ich jetzt hier zweimal die gleiche Note habe? Zum Beispiel zweimal die Eins. Wer von beiden hat dann den ersten Rang? Die Funktion liefert die Antwort: "RANG GLEICH" will wissen, welche Zahl, zum Beispiel die hier, in welcher Liste, zum Beispiel hier, "F4", fixieren, in welcher Reihenfolge, absteigend oder aufsteigend? Ich mache einmal aufsteigend. Das heißt, die "1" kommt dann an erster Stelle. Klammer zu, "Enter", "1" ist an erster Position. Ziehen wir uns das einmal herunter. "1" ist auch an erster Position. Und was ist die zweite Position? Wenn Sie schauen, die gibt es nicht. Hier wird übersprungen, ich habe zweimal einen Ersten, dann kommt der Dritte. Umgekehrt, wenn ich nun "=rang gleich" diese Zahl in dieser Liste, absolut nicht vergessen, das Ganze absteigend berechne, dann bekomme ich das Gleiche nur umgekehrt. Das ist fast klar. Damit wir alle Varianten zeigen, zeige ich natürlich auch "RANG MITTELWERT" von dem hier, Semikolon. Bezug ist wieder diese Liste, absolut, ich fange so an, wie vorher, nämlich nehme ich wieder eine aufsteigende, damit der Erste an erster Position kommt. Und Sie sehen, was jetzt passiert. Jetzt bekomme ich eine "1,5". Das heißt, jetzt kriege ich nicht zweimal den kleinsten Wert und der zweitgrößte wird übersprungen, sondern er nimmt jetzt von "1" und "2" den Durchschnitt "1,5". Das wäre "RANG MITTELWERT". Sie ahnen, die alte Funktion "RANG" war natürlich nicht so komplex, wie diese neue "RANG MITTELWERT". Okay, das hier muss ich ausschneiden und nebenan einfügen. Den Rang haben wir jetzt dreimal oder sogar viermal. Das Vierte habe ich mir jetzt gespart. Umgekehrt, mit "KKLEINSTE" kann ich nun herausbekommen, wer von dieser Liste hier der Kleinste ist, das wäre das Minimum. Der Zweitkleinste, Drittkleinste, Viertkleinste. "=kkleinste" von dieser Liste, halten wir wieder fest, absolut, er verlangt "K", den Kleinsten, Zweitkleinsten, Drittkleinsten also er verlangt hier die Zahl 1, 2, 3, 4 und so weiter. Entweder ich müsste mit einer Hilfsspalte arbeiten oder es gibt eine Funktion, die heißt "ZEILE". "zeile()" liefert die Nummer von der Zeile. Das heißt, hier befinde ich mich in der zweiten Zeile. Ich könnte mit der Maus auf eine andere Zelle klicken oder ich mache es der Einfachheit halber "zeile()-1", einfach nicht den Zweitkleinsten, sondern den Erstkleinsten dieser Zeile, deshalb "-1". Klammer zu, "Enter". Der Kleinste ist die Nummer eins, der Zweitkleinste ist auch die Nummer eins, dann kommt der Drittkleinste, Viertkleinste, Fünftkleinste. Das heißt, "KKLEINSTE" ist das Gegenteil von "RANG". Ich will nicht wissen, an welcher Position sie ist, sondern die Position des Erst-, Zweit-, Drittkleinsten wissen. Wie gesagt, "MIN" und "MAX", würden an den beiden Rändern das Gleiche tun, den Rest kann ich nur durch diese Funktion ermitteln. Umgekehrt, "=kgrösste, auch wieder von dieser Liste, absolut, ermittelt mir natürlich auch wieder "zeile", "()-1", damit ich oben mit dem Erstkleinsten anfange. Da habe ich eine Klammer vergessen, herunterziehen, da habe ich die Liste in umgekehrter Sortierreihenfolge. Würde ich diese Liste weiterziehen, Sie ahnen, was passiert, natürlich einen Fehler, weil er sagt, den Fünfundzwanzigstkleinsten gibt es nicht, bei 24 ist Schluss. Damit habe ich Ihnen gezeigt, was die Funktion "RANG" beziehungsweise "KKLEINSTE", "KGRÖSSTE" machen kann.

Excel: Statistische Funktionen

Lernen Sie die wichtigsten statistischen Funktionen in Excel kennen und erfahren Sie, was diese eigentlich berechnen und wofür Sie sie verwenden können.

4 Std. 5 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!