Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

InDesign CC 2015 Grundkurs

Rahmen vs. Inhalt

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Verstehen Sie nach dem Anschauen dieses Videos, dass InDesign streng zwischen Inhalt und Rahmen unterscheidet und was das im täglichen Umgang bedeutet. Sehen Sie auch, wie Sie das eine an das andere anpassen können.

Transkript

Innerhalb von InDesign wird streng unterschieden zwischen Rahmen und Inhalt. Und um Ihnen das besser zu zeigen, werde ich hier diese Grafik einmal nehmen, werde sie in Zwischenablage kopieren und gehe damit hier auf meine leere Seite und positioniere hier einmal die Grafik. und jetzt sehen wir, wir haben hier die Grafik, wir sehen im Übrigen dann im Verknüpfungsbedienfeld, dass diese Grafik auch zweimal auftaucht. Wir haben jetzt hier ein kleines Dreieck bekommen, da kann man das auf- und zuklappen. Man sieht hier in Klammern, diese Grafik gibt es zweimal innerhalb des Dokumentes, wenn man das Dreieck aufklappt, sieht man auch auf welchen Seiten, auf der ersten und auf der zweiten Seite. Das Ganze funktioniert wie im Internet bei einem Hyperlink, ich kann jetzt hier auf die 1 klicken, komme ich direkt auf die erste Seite, ich kann hier auf die 2 klicken und komme direkt auf die zweite Seite. Das nur so als Zusatzerklärungen, beschäftigen wir uns jetzt aber intensiv mit dem Thema Rahmen und Inhalt. Wenn ich jetzt hier diesen Rahmen habe, dann sehen Sie im Moment ist dieser Rahmen blau. Wenn ich jetzt noch einmal mit der Maus einen Doppelklick da drauf mache, dann sehen Sie, jetzt ist der Rahmen braun geworden, jetzt bin ich am Inhalt. Wenn ich noch einmal draufklicke, dann habe ich wieder einen blauen Rahmen, wenn ich nochmal einen Doppelklick drauf mache, habe ich wieder einen braunen Rahmen, noch mal einen Doppelklick, bin ich wieder am blauen Rahmen. Das ist erst einmal wichtig zu sehen, mit einem Doppelklick wechselt man jeweils zwischen Rahmen und Inhalt. Wenn ich jetzt erst einmal hingehe und hier diesen Rahmen anfasse, also blauer Rahmen, vergrößere ich den Rahmen, aber nicht den Inhalt. Gehen wir hier zurück, machen das Ganze einmal rückgängig, mache ich jetzt hier einen Doppelklick drauf, jetzt habe ich den braunen Rahmen, also jetzt geht es um den Inhalt, jetzt geht es nicht mehr um den Rahmen. Wenn ich jetzt Maustaste drücke und ziehe, auch da muss man ein bisschen aufpassen, das kann man nämlich nicht proportional vergrößern, und jetzt das Ganze mal so mache, dann sehen Sie, ist hier mein Bild vergrößert worden, aber wie schon angekündigt, eben nicht proportional. Machen wir das ganz schnell wieder rückgängig, der junge Mann sieht so nicht besonders attraktive aus. Jetzt ist das Ganze wieder in Ordnung. Also das ist schonmal das erste, was man verstehen muss, Rahmen und Inhalt, zwischen diesen beiden Versionen kann man hin- und herhüpfen, durch Maustaste doppelklicken, dann wechseln Sie jeweils dazwischen. Im Alltag ist es natürlich jetzt ganz häufig so, dass man vielleicht in einem Zeitungslayout oder in einem Magazinlayout eine gewisse Menge Platz hat. Machen wir das mal, und zwar hier habe ich jetzt genau diese Menge an Platz, und nicht mehr, nicht weniger, da soll meine Grafik hinein. Und man sieht es jetzt schon, man hat hier in der Mitte jetzt dieses Symbol, dieses Zeichen, die Amerikaner bezeichnen das hier als Donut, jetzt kann ich hier mit der Maustaste draufdrücken, und jetzt sehen Sie, jetzt wird auch der Inhalt auf einmal kastenförmig angezeigt und jetzt kann ich den Inhalt innerhalb meines Rahmens an die Stelle bringen an der ich ihn gerne hätte, man bekommt sogar so ein bisschen ein Vorschaubild und dann kann man sich entscheiden, okay, so soll es jetzt sein. Möglicherweise möchte man aber vielleicht den Inhalt jetzt vergrößern, vielleicht will man nur den Kopf sehen. Klar, wissen Sie jetzt schon, wenn ich hier einen Doppelklick drauf mache, dann bin ich jetzt hier im Inhalt. Und wenn ich das jetzt hier vergrößere, dann habe ich allerdings das Problem, na ja, die Proportionen bleiben nicht gleich. Kein Problem, ist mit einem einfachen Trick erledigt: Drücken Sie und halten Sie auf Ihrer Tastatur einfach die Umschalttaste während Sie jetzt die Maustaste betätigen, dann sind nämlich die Seitenverhältnisse gesperrt, Sie können jetzt nicht mehr beliebig das Seitenverhältnis verändern und jetzt ist das Ganze eben wie gesagt gesperrt. Und jetzt hat man den Inhalt so vergrößert, wie man das gerne haben möchte und dann sieht das Ganze jetzt so in diesem Fall einmal aus. Wunderbar. Was ist wenn man jetzt Rahmen und Inhalt gerne gleichzeitig vergrößern oder verkleinern möchte? Auch das geht natürlich. Auch hier würde ich Ihnen tendenziell eine Tastenkombination empfehlen, und zwar wenn wir jetzt bei einem Rahmen sind, also hier blauer Rahmen, also Rahmen und Inhalt vergrößern, dann auf der Tastatur die Steuerungs- und Umschalttaste gleichzeitig drücken, beziehungsweise auf Macintosh Rechner die Command- und Umschalttaste gleichzeitig drücken. Und jetzt ist es so, dass wir Rahmen und Inhalt vergrößern, Rahmen und Inhalt wird proportional skaliert. Das Rahmen und Inhalt gleichzeitig vergrößert wird, das haben Sie der Steuerungs- beziehungsweise der Command-Taste zu verdanken. Dass das Ganze proportional vergrößert, beziehungsweise verkleinert wird, das haben Sie der Umschalttaste zu verdanken, also das sind die Sachen, die man hier benutzen kann. Wenn ich im Übrigen den Rahmen erhalten möchte, aber nur den Inhalt löschen möchte, dann geht das im Übrigen auch. Wieder ein Doppelklick, jetzt bin ich hier am Inhalt, auf der Tastatur einfach die Rückschritttaste, beziehungsweise die Entfernen-Taste drücken und jetzt sehen Sie was passiert. Der Inhalt ist entfernt worden und der Rahmen bleibt aber erhalten. wenn jetzt hier der Rahmen erhalten ist, kann ich natürlich auch wieder hingehen und jetzt Inhalt hineinsetzen. Auch das geht über die Funktion "Platzieren". Nehmen wir hier das Bild, das wir schon kennen, laden das jetzt hier hinein und weil der Rahmen vorher schon markiert war, ist das jetzt automatisch in diesem leeren Rahmen gelandet. Ich werde jetzt hier den Rahmen noch mal zur Seite schieben und den Rahmen recht stark vergrößern, um Ihnen noch eine weitere Möglichkeit zu zeigen. Ich kann nämlich hier mit der rechten Maustaste draufklicken auf diesen Rahmen und dort gibt es die Funktion "Anpassen". Und da gibt es jetzt fünf Funktionen, im Alltag braucht man diese fünf Funktionen eigentlich meistens nicht, aber Sie sehen fünf Möglichkeiten zum Skalieren: Rahmen proportional füllen, Inhalt proportional anpassen. "Inhalt proportional anpassen" heißt, die Grafik wird vergrößert aber eben so, dass Sie alles von der Grafik sehen können. Es wird jetzt nichts abgeschnitten. Sie sehen wirklich die Person in voller Gänze, soweit wir die Person jetzt hier aufgenommen haben, da ist jetzt nichts von abgeschnitten worden. Machen wir das rückgängig, damit ich Ihnen auch die anderen Versionen anzeigen kann. Auch hier, wenn ich jetzt auf "Anpassen" gehe, dann habe ich ja noch die Funktion "Rahmen proportional füllen", wenn ich jetzt hier drauf gehe, dann sehen Sie, jetzt wird der Rahmen komplett ausgefüllt, aber möglicherweise wird etwas abgeschnitten, weil unser Bild höher ist als unser Rahmen breit ist, wenn man die Verhältnisse nur sieht. Auch hier, jetzt kann ich natürlich hingehen und die Person so schieben wie ich das gerne haben möchte. Das sind beides Funktionen, die man im Alltag sehr sehr häufig benötigt. Machen wir auch das rückgängig, um Ihnen noch die drei anderen Versionen zeigen zu können, die hier zur Verfügung stehen. So, auch hier wieder "Anpassen", jetzt gibt es "Inhalt an Rahmen anpassen", aber Sie sehen im Vergleich zu den oberen, da fehlt das "proportional". wenn ich jetzt hier draufklicke, will man nicht unbedingt, aber manchmal braucht man das. Machen wir auch das wieder rückgängig, noch einmal, AnpassenInhalt zentrieren, das ist eine ganz tolle Funktionen, die braucht man wirklich häufig, dann hat man hier in diesem Fall den Inhalt zentriert, einfach genau in die Mitte gesetzt. Dabei wurde nichts vergrößert, nichts verkleinert, der Inhalt wurde einfach in die Mitte gesetzt. Machen wir auch das noch einmal rückgängig. Und die letzte Funktion, das ist eine meiner Lieblingsfunktionen, nämlich die Funktion "Rahmen an Inhalt anpassen". Das sorgt dafür, dass der Rahmen entweder verkleinert wird oder vergrößert wird, aber das Rahmen und Inhalt einfach genau gleich groß sind. Wenn ich das jetzt hier einmal auswähle, dann haben Sie jetzt hier Rahmen und Inhalt genau so von der Größe her, dass es passt. Im Übrigen, diese Funktion, die ich Ihnen hier gerade mit dem Rechtsklick und dem Anpassen erklärt habe, die gibt es hier oben auch, das sind nämlich diese fünf Symbole. Da braucht man am Anfang ein bisschen, um genau zu wissen, welches dieser Symbole was macht. Am Anfang würde ich Ihnen diese Funktionsweise hier über die rechte Maustaste und das Anpassen empfehlen, damit man so ein bisschen ein Gespür dafür bekommt, was dort gemacht wird. Die Begrifflichkeiten erläutern nämlich eigentlich schon ganz gut was dort gemacht wird. Klar, wenn man mit der Maus hier drübergeht, dann kriegt man auch mal ein Kontextmenü. Aber ich persönlich finde es in der Variante "rechte Maustaste" ein bisschen einfacher. Ich hoffe Sie haben durch dieses Video einen guten Überblick darüber bekommen, dass es ein Unterschied gibt zwischen Rahmen und Inhalt, wie man mit diesen beiden unterschiedlichen Versionen umgehen muss, was es im Alltag bedeutet und dass es ein paar Helferlein gibt, um das eine an das andere anpassen zu können.

InDesign CC 2015 Grundkurs

Sehen Sie in diesem Video-Training, wie InDesign funktioniert und was Sie damit machen können.

6 Std. 36 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.06.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!