GIMP 2.8 Grundkurs

Radierer

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Radierer verfügt über dieselben Werkzeugeinstellungen wie die anderen Malwerkzeuge - obwohl er nichts anderes kann, als Farbinformationen einer Ebene zu entfernen. Doch auch damit lassen sich interessante Effekte erzeugen.
03:32

Transkript

Da ich mit diesem Bildbearbeitungsprogramm auch malen und zeichnen kann, ist es nur recht und billig, dass es bei den Malwerkzeugen auch einen Radierer gibt. Der findet sich im Werkzeugkasten bei den Malwerkzeugen. Sie erreichen Ihn auch unter Werkzeuge Malwerkzeuge Radierer. Wenn Sie den Radierer auswählen, werden Sie sehen, dass er mit denselben Einstellungsmöglichkeiten daher kommt wie alle anderen Malwerkzeuge auch. Das erscheint recht spannend, denn hauptsächlich möchte ich damit ja Dinge, die mir nicht zusagen, entfernen. Für das erste Arbeiten funktioniert er auch genauso. Nur, dass ich mir eben auch hier eine passende Pinselspitze auswählen kann, mit der ich dann radiere, und auch eine passende Größe. Wenn ich großflächig arbeiten will, nehme ich natürlich auch einen großflächigen Pinsel und ich merke gerade, es tut sich hier nichts beim Malen. Das wundert nicht. Ich male nämlich gerade auf der unteren Ebene. Schauen wir uns mal an, was da passiert. Die untere Ebene ist eigentlich nur eine weiße Ebene. Ich schließe jetzt die obere Ebene und – oh! – das sieht jetzt aber eigenartig aus. Ich bin jetzt da irgendwie am Radieren und kann Ihnen wohl auf keine bessere Art und Weise zeigen, was eigentlich beim Radieren passiert. Es werden die Farbinformationen der Ebene entfernt. Nachdem dies die unterste Ebene ist, liegt darunter gar nichts mehr, außer eben, nachdem eine Transparenz vorhanden ist, die Transparenz. Es ist also nur ansatzweise so, wie Sie's vom Radieren auf Papier kennen. Es wird nicht einfach diese Schicht weggenommen, die auf dem Papier draufgemalt wurde, sondern es handelt sich pro Ebene immer nur um eine Form der Farbinformation. Wenn ich jetzt also radiere, scheint die untere Ebene durch. Ich schalte jetzt wieder meine obere Ebene dazu. Das heißt, würden Sie jetzt hier zu radieren anfangen, Warten Sie, ich muss wieder auf die obere Ebene gehen, dann würde ebenfalls hier anfangen, nachdem ich unten jetzt auch schon transparenten Bereich habe, die noch unterhalb liegende Transparenz durchzuscheinen. Das also beim Radieren immer bedenken. Achten Sie drauf, was drunter liegt. Damit können Sie natürlich auch spannende Effekte erzeugen. Sie könnten das ja auch ganz bewusst einsetzen – vielleicht kennen Sie das noch aus der Schule – wo Sie zuerst mit Ölkreide ein Bild gemalt haben und dann sind Sie mit Tinte zum Beispiel drübergegangen. Das haben Sie schwarz eingefärbt – ich nehme mal Schwarz als Vordergrundfarbe – und dann haben Sie mit... Wasser zum Beispiel diese Bereiche wieder weggewischt. Das können Sie jetzt natürlich mit dem Radierer genau so gut machen. Sie können, wie gesagt, die Pinselspitze frei wählen. Das heißt, ich könnte hier genau so mit Formen anfangen zu radieren. Jetzt ist 'radieren' nicht das richtige Wort. 'Freilegen' wäre da jetzt wahrscheinlich besser. Sie merken aber auf diese etwas skurrile Art und Weise, dass Sie den Radierer eben nicht nur zum Radieren verwenden, also nicht nur zu diesem klassischen Entfernen von Informationen, sondern dass Sie damit auch noch spezielle Effekte erzielen können. Deswegen hat er dieselben Einstellungsmöglichkeiten wie die anderen Malwerkzeuge eben auch.

GIMP 2.8 Grundkurs

Starten Sie durch mit GIMP 2.8 und finden Sie den perfekten Einstieg in das beliebte Bildbearbeitungstool, um anschließend alle Aufgaben rund um die Fotografie zu bewältigen.

8 Std. 24 min (140 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!