Dreamweaver CC 2017: Neue Funktionen

Quick Edit

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit der Quick-Edit-Darstellung blendet Dreamweaver auf Wunsch den Code zugrunde liegender CSS-Dateien ein, damit dort ggf. nötige Änderungen ohne lästiges Hin-und-her-Springen zwischen separaten Dateiansichten durchgeführt werden können. Solche "Einschübe" dienen auch dem Nachschlagen von Information über Farbwerte oder beliebige andere CSS-Eigenschaften.

Transkript

In der neuesten Version von Dreamweaver wurde Quick Edit eingefügt. Quick Edit stammt aus dem HTML Editor "Brackets". Und wie Quick Edit funktioniert, möchte ich jetzt demonstrieren. Und zwar ist es so, dass wir an jeder beliebigen Stelle im Quellcode, hier zum Beispiel, bei dem li-Element, Command + E drücken können, oder am PC Strg + E, und dann sehen wir innerhalb des HTML-Quellcodes die CSS Regeln, die das Tag, was wir ausgewählt haben, beeinflussen. In unserem Fall ist es das li-Element. Und wir sehen jetzt hier die Eigenschaften, die das li-Element beeinflussen und können sie hier direkt ändern. Das heißt, wir müssen nicht zwischen HTML-Quellcode und CSS immer hin und her wechseln. Wir können also hier direkt das Ganze editieren. Oder wenn wir hier auf der rechten Seite Änderungen durchführen wollen, dann können wir in dem Fall ganz einfach die Alt-Taste drücken und Pfeil nach unten, um eins tiefer zu gelangen. Oder Alt-Taste + Pfeil nach oben, um wieder nach oben zu gelangen. Natürlich kann man auch hierhin klicken, aber es ist natürlich viel komfortabler mit einer Tastenkombination. Ja, wir können jetzt hier eine neue Regel erstellen, wenn wir eine neue Regel benötigen für den Fall. Und wir können über das X das Ganze schließen. Außerdem kann man direkt mehrere gleichzeitig öffnen. Wenn ich zum Beispiel hier diese Klasse noch sehen möchte, dann klicke ich einfach hier rein, drücke auch hier Command, beziehungsweise Strg + E, und dann sehe ich in dem Fall beide Regeln. Und hier beeinflusst nur eine Regel die Darstellung dieser Klasse. Deswegen haben wir rechts keine Auswahl. Wir können auch Esc drücken. Ich habe jetzt zweimal Esc gedrückt, um hier aus der Ansicht wieder heraus zu gelangen. Es ist also super komfortabel so zu arbeiten, wenn man so blitzschnell hier, wo es noch keine Regeln gibt, zum Beispiel eine Regel anlegen kann, oder an anderer Stelle, wo man ganz einfach hingehen kann und mal eben schnell CSS anpassen kann, ohne hier andauernd hin und her zu springen. Über erneutes Command, beziehungsweise Strg + E können wir öffnen und schließen, oder über die Taste Esc, oder über das X. Als Nächstes wechseln wir mal hier zum CSS-Bereich. Und wir suchen jetzt hier mal, ja eine Eigenschaft, wo die Farbe verändert wird. Und dann klicke ich mal drauf. Ok, das ist weiß, ist vielleicht nicht ganz so spannend. Haben wir noch eine andere Farbe irgendwo. Überall weiß in dem Fall. So, hier haben wir ein Farbton. Wenn ich mit der Maus mich darüber befinde, dann wird der Farbton angezeigt. Und wenn ich hier Command, beziehungsweise Strg + E drücke, dann öffnet sich direkt hier der Farbwähler. Ich kann also ganz einfach jetzt hier die Farben beeinflussen. Wir können also an den Reglern ziehen zum Beispiel, oder hier über die Pipette eine andere Farbe auswählen. Über Esc gelangen wir wieder heraus. Und in dem Fall wurde die Farbe natürlich dann nicht angenommen. Wenn man sich mit CSS noch nicht so gut auskennt, oder man auf irgendeine CSS-Eigenschaft trifft, die man nicht kennt, dann kann man einfach Command, beziehungsweise Strg + K drücken. Und dann öffnet sich hier eine Beschreibung der ausgewählten Eigenschaft. Wir können hier das Ganze durchlesen. Und wir können auf "Weiterlesen" klicken, um direkt auf die Web-Seite zu gelangen, wo wir noch mehr Details hier nachschlagen können. Auch hier ist es möglich direkt mehrere gleichzeitig zu öffnen. Wenn ich zum Beispiel "Display", wissen wir was "Display" ist, dann gehe ich einfach hierhin, drücke Strg, beziehungsweise Command + K, und habe jetzt zweimal die Dokumentation geöffnet. Und auch hier komme ich mit Esc ganze einfach wieder heraus. Ja, wie wir also gesehen haben, ist der Quick Edit Modus eine sehr interessante Funktion, die das Arbeiten im Quellcode von Dreamweaver deutlich erleichtern und beschleunigen.

Dreamweaver CC 2017: Neue Funktionen

Schauen Sie sich am praktischen Beispiel an, wie Sie von den Dreamweaver-Neuerungen in der Version 2017 am besten profitieren!

41 min (14 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!