Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

HTML5 für Webdesigner

Quellen und Nachschlagewerke zu HTML5

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier gibt's die Kurzvorstellung einiger nützlicher Quellen rund um HTML5 - von Stefan Münz bis zum W3C.

Transkript

In diesem Film möchte ich Ihnen ein paar Quellen und Nachschlagewerke zu HTML5 vorstellen - frei nach dem Motto: Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo es steht. Und los geht es mit ein paar allgemeinen Infos auf "html5doctor.com". Wenn es irgendwo drückt und schmerzt, der HTML5-Doctor hilft weiter. Das ist eine Kollaboration, eine Zusammenarbeit von diversen relativ bekannten Leuten wie Bruce Lawson, Ian Devlin, Remy Sharp usw. Hier gibt es viele Artikel, einen Index zu den wichtigsten neuen Elementen mit Kurzvorstellung, mit Prognose, mit Diagnose und allem Drum und Dran. Das ist "html5doctor.com". Deutschsprachig ist "peterkroehner.de" eine Anlaufstelle. Peter Kröhner hat die Grafik erstellt, in der sämtliche Spezifikationen rund um HTML5 vorgestellt werden. Er schreibt hier in seinem Block sehr viel und hat auch einige grundlegende Artikel dabei. Das lohnt sich immer mal, dort vorbeizuschauen. Peter ist mehr für die Entwickler zuständig. Da geht es viel um Programmierung, aber es sind sehr interessante Informationen. Zum Nachschlagen gibt es hier von Stefan Münz, der in den 90ern SELFHTML ins Leben gerufen hat, gibt es jetzt das HTML5-Handbuch, das zu kaufen ist, aber auch komplett online ist, hier als Nachschlagewerk auf Deutsch durchaus zu gebrauchen. Auf Englisch gibt es dann "w3schools.com/tags", dass die Elemente hier "tags" genannt werden, ist der einzige Nachteil und die Werbung drum herum hier. Hier ist eine alphabetische Liste mit Beispielen zum Ausprobieren und allem Drum und Dran. Wenn Englisch also kein Hindernis ist, dann ist "w3schools" eine gute Quelle. Die definitive Quelle: Das World Wide Web Consortium - wenn man die Wort WG mal außer Acht lässt. Hier gibt es nicht nur die ganze Spezifikation, sondern "Elements By Function", eine lange Adresse, aber eine Auflistung von "Elements By Function" hier. Also nach Funktionen gruppiert, die Elemente, die HTML-Elemente. Überall, wo "New" dran steht, ist HTML5 drin; wo "Change" dran steht, hat sich was geändert. Das ist eine nach Funktionen sortierte Auflistung. Es gibt ganz in der Nähe hier "TL HTML Markup", auch noch eine alphabetische Liste. Rein alphabetisch. Die Erklärungen sind natürlich sehr technisch hier beim W3C - ich zeige die zweite URL auch noch einmal: /elements.html. Aber wenn man sich dadurch gewühlt hat und das verstanden hat, dann ist man ein ganz schönes Stück weiter. Für den Alltag würde ich aber die anderen Quellen erstmal zu Rate ziehen. Konkrete Fragen: Welcher Browser unterstützt was? "caniuse.com", auf jeden Fall einen Besuch wert. "caniuse.com" - so sieht die Startseite aus, wenn ich hier mal eintippe "Video", um zu sehen, welche Browser das Video-Element unterstützen, dann sieht man hier untendrunter: Video element working draft support 80 Prozent aller Browser insgesamt. Hier sieht man hellgrün "IE ab Version 9", "Firefox ab 23", "Chrome ab 29". Aktuelle Versionen stehen hier untendrunter, nur Opera Mini spielt beim Video-Element überhaupt gar nicht mit. Das ist Can I Use für ganz viele Fragen rund um HTML5, um CSS3 usw. Das ist eine ganz fantastische Website. Und zu guter Letzt, hier noch "html5please.com". Auch bekannte Leute dabei. Wenn man hier einmal runterscrollt, steht ganz unten, wer hier mitarbeitet: Paul Irish, Divya Manian. Hier machen wir dasselbe mal: "Video" eingeben und hier kommt schon die Antwort schon. Hier gibt es eine ganz klare Empfehlung: "Video use with polyfill", mit einem Nachbesserungsprogramm - Spachtelmasse. Und hier stehen kurze Anweisungen: In aller Kürze, was man hier machen würde und der "recommended polyfill" gleich mit Link dabei. "View browsershare" in Prozent - da wird wieder zurückgelinkt zu Can I Use. Sie sehen: Die arbeiten alle zusammen, aber das sind gute Quellen im Alltag.

HTML5 für Webdesigner

Lernen Sie, wie Sie in HTML5 Layoutbereiche strukturieren, die richtigen Elemente für Inhalte benutzen, Formulareingaben optimieren und Multimedia ohne Plug-in einbauen.

3 Std. 14 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!