Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel: Statistische Funktionen

QUARTIL.INK, QUARTIL.EXKL und QUARTILE

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein wichtiges Mittel in der Statistik ist nicht nur der Median, sondern auch das Quartil. Dafür gibt es verschiedene Berechnungen.
05:06

Transkript

Wenn Sie den Wert des Medians gehört haben, dann ist Ihnen sicherlich auch der Begriff Quartil oder Quartile untergekommen. Schauen wir uns mal an, was die Quartile berechnen. Eigentlich ganz einfach, denn wenn Sie verstanden haben, dass der Median der mittlere Wert ist, so wissen Sie dann sicherlich auch: Quartile ist der Wert auf der linken Seite also im linken Viertel, in der Mitte des linken Viertels. Quartile (3) der Wert auf der rechten Seite. das heißt also, wo die 25 Prozent sind, etwa hier, beziehungsweise die 75 Prozent sind, also drei Viertel, etwa hier. Und wenn Sie nun diese Funktion tippen, "=QUARTILE", aha, stellen Sie fest, auch hier gibt's eine ältere Version, "QUARTILE", die erweitert wurde in "QUARTILE INKLUSIVE" und "EXKLUSIVE" Schauen wir uns mal an, was die machen. Wenn ich "QUARTILE INKLUSIVE" von diesem Bereich berechne, - Semikolon - werde ich aufgefordert, das Quartil anzugeben. 0, 1, 2, 3, 4. Null beziehungsweise vier ist trivial. Das könnte ich auch mit der Funktion "MIN" beziehungsweise "MAX", also größter Wert, kleinster Wert berechnen. Dagegen das erste Quartil ist bei 25 Prozent. Schreibt er auch hier deutlich hin. Klammer zu. Der Wert hier eben, ich sage mal, oberes Drittel. Das Dritte wäre dann "=QUARTILE INKLUSIVE" in diesem Bereich, Semikolon "3", Jetzt sehe ich gerade, ich habe mich verschrieben. Das muss natürlich "QUARTILE" sein. "INKLUSIVE", nochmal in diesem Bereich, Semikolon "3", ENTER. Aha, also im oberen Bereich. Und was passiert hier? Nehmen wir den Zweiten. "QUARTILE" - jetzt schreibe ich es richtig - von diesem Bereich, Semikolon "2". Aha, das entspricht also dem Median, das heißt das zweite Quartil ist das Gleiche wie der Median. Und was bedeutet jetzt "INKLUSIVE" beziehungsweise "EXKLUSIVE"? Machen wir hier auch nochmal "QUARTILE EXKLUSIVE" von diesem Bereich. Ist das das Gleiche oder kommt was anderes raus? Ich hätte... Na, schon wieder verschrieben. Mag ich kein "R"? (lacht) "QUARTILE EXKLUSIVE". von diesem Bereich Semikolon, das erste Quartil. Aha, ein anderer Wert. Und auch hier Probe aufs Exempel "QUARTILE EXKLUSIVE". Nochmal, von diesem Bereich. Dritten hätte ich ganz gerne. Auch hier wieder ein ähnlicher, aber trotzdem abweichender Bereich. Wo ist denn eigentlich das Quartil? Hier haben wir glücklicherweise oder unglücklicherweise 24 Daten, 24 diskrete Daten, das heißt, zwischen dem Sechsten und dem Siebten, hier dazwischen muss sich das Quartil befinden. aber dummerweise nicht genau in der Mitte wie beim Median, da könnte man leicht den Durchschnitt rechnen, sondern entweder, wir bewegen uns eher Richtung erstes Viertel, oder eher Richtung zweites Viertel. Das heißt an der Stelle kann ich nun berechnen "=" die Note - nehmen wir die hier - plus ein Viertel mal, Klammer auf die Differenz aus der Note und der Note. Damit sind wir geneigt, im ersten Viertel zu bleiben. Okay. Und da Gleiche kopieren wir doch nochmal - STRG + "C" - hier rein - STRG + "V" - Indem wir hier nicht ein Viertel, sondern eben drei Viertel nehmen. Okay. Sie sehen: "2,3125" Das entspricht dem hier. "2,4375" entspricht dem Wert. Damit wird nun klar, was "INKLUSIVE" und "EXKLUSIVE" bedeutet, entweder weiter nach außen geneigt, oder weiter in die Mitte geneigt. Und Sie ahnen es, wenn ich die beiden Formeln nun nach unten kopiere, nämlich hier an die Stelle, 18, 19. Da ist das andere Quartil, ich füge es hier ein an der Stelle. Und vergleiche die beiden Werte, - Aha - dann haben wir das inklusive und exklusive Quartil. Damit ist klar geworden, was "QUARTIL" berechnet, quasi die Stützpunkte. Neben dem Median oder in der Hälfte noch mal der Median Und damit ist auch klar, warum es mehrere Varianten gibt. Weil ich darf nicht einfach durch zwei teilen, sondern ich muss entweder in Richtung des einen oder in Richtung des anderen schauen. Nun, und für den Quartil von null, Quartil von vier da machen wir gar nicht lange rum. Da könnten wir doch "=" die Funktion" MAX", beziehungsweise Minimum nehmen. Und damit kriegen wir das andere Quartil raus. Größte Zahl, klar. Hätte ich auch mit Sortieren ermitteln können.

Excel: Statistische Funktionen

Lernen Sie die wichtigsten statistischen Funktionen in Excel kennen und erfahren Sie, was diese eigentlich berechnen und wofür Sie sie verwenden können.

4 Std. 5 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!