MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 3) – Implementieren von Hyper-V

Quality of Service (QoS) konfigurieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
oder
39,95
In manchen Situationen müssen Prioritäten beim Zugriff auf den Speicher konfiguriert werden. In diesem Video erklärt Ihnen Tom Wechsler, wie Sie zur Konfiguration des Storage Quality of Service (QoS) vorgehen müssen.
03:59

Transkript

Wenn Sie virtuelle Maschinen auf einem einzigen Hyper-V-Host erstellen, ist es üblich, dass mehrere virtuelle Festplatten auf einer einzigen physischen Festplatte gespeichert sind. Wenn nun WMs gleichzeitig laufen und auf Ihre virtuellen Datenträger von derselben physischen Festplatte zugreifen, ist es möglich, dass ein virtuelles Laufwerk, die Input/Output-Kapazität also die IOPS, der physischen Festplatte komplett monopolisiert, wodurch die anderen virtuelle Laufwerke dann verlangsamen. Um das zu verhindern, können wir nun in "Windows Server 2016" die "Quality of Service" für eine virtuelle Festplatte steuern. Dazu verwenden Sie den Hyper-V-Manager, navigieren zu dem System, wo Sie diese Funktion einschalten möchten, beispielsweise bei "demo200". Mit Rechtsklick wählen Sie "Einstellungen", dann navigieren Sie zur "Festplatte". Hier klicken Sie auf das Plus-Symbol und nun haben Sie die Möglichkeit die "Quality of Service"-Funktion einzuschalten. Mit dieser Aktivierung können Sie nun die "Minimum" und die "Maximum" IOPS festlegen, damit Sie nicht die physische Festplatte mit einem virtuellen System verlangsamen. Was ganz wichtig ist, wenn Sie diese Werte konfigurieren, müssen Sie vorgängig eine Messung durchführen von jedem virtuellen System, dass Sie nicht durch die Konfiguration hier gewisse Einschränkungen treffen. Wenn Sie also ein virtuelles System haben und Sie wissen nicht, wie stark denn nun die Input und Outputs per Seconds sind für dieses virtuelles System, dann können Sie auch schlecht das Minimum und das Maximum festlegen. Sie müssen also zuerst die virtuelle Maschine überprüfen beziehungsweise überwachen, bevor Sie dann anschließend diese Werte tätigen können. Und genauso verhält es sich dann auch für die anderen virtuellen Maschinen, wenn Sie "Quality of Service" einsetzen wollen. Sie müssen das für jedes einzelne System durchführen. Sie müssen also für jedes einzelne System eine Messung tätigen, damit Sie Quality of Service auch erfolgreich einsetzen können. Ich empfehle Ihnen allerdings, dass Sie mit dieser Konfiguration etwas vorsichtig sind, weil wenn Sie Maschinen-basierte "Qualitiy of Service"- Funktionen bestimmen, dann ist der administrative Aufwand sehr hoch. Später wenn wir uns über Hochverfügbarkeit unterhalten, haben wir die Möglichkeit Quality of Service einzusetzen, aber wir können eine sogenannte Richtlinie für Speicher konfigurieren. Diese Funktion steht im Moment noch nicht zur Verfügung, das werden wir später thematisieren, wenn wir uns über Hochverfügbarkeit unterhalten, weil dann haben wir einen zentralen Speicher, und dann können wir dort ebenfalls eine Richtlinie erstellen, um Quality of Service einzubinden. Ich möchte es aber trotzdem nochmals wiederholen. Wenn Sie ein System haben, wo Sie ganz genau wissen, dass dieses System sehr stark die physische Festplatte in Inputs und Outputs beeinträchtigen kann, haben Sie die Möglichkeit ein Quality of Service einzusetzen für ein bestimmtes System, beispielsweise "demo200". Mit Rechtsklick Einstellungen, navigieren Sie zur "Festplatte", klicken Sie auf das Plus-Symbol, hier haben Sie die Option "Quality of Service", und da können Sie diese Funktion einschalten. Sie müssen "Minimum" und "Maximum" bestimmen.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 3) – Implementieren von Hyper-V

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

3 Std. 44 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Einzeltraining: 39,95
Abonnement: ab € 19,95
Erscheinungsdatum:08.06.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!