Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Projektmanagement: Qualität

Qualitätsvergleiche zwischen Projekten und Unternehmen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Um die Güte der QM- und PM-Prozesse im Unternehmen zu bestimmen und diese projekt- oder unternehmensübergreifend vergleichen zu können, setzen Sie beispielsweise auf das EFQM-Modell oder auf das aufs PM übertragene Project Excellence Model.

Transkript

Im letzten Kapitel unseres Video-Trainings zum Qualitätsmanagement in Projekten begeben wir uns wieder auf die Unternehmensebene. Während wir in den vorangehenden Kapiteln vor allem auf die Qualitätsaspekte in Ihrem Projekt und Qualitätsaspekte Ihres Liefergegenstandes, Ihres Produkts eingegangen sind und uns Werkzeuge dafür angesehen haben, stellt sich hier die Frage nach der Güte Ihrer Qualitätsmanagement- und Projektmanagementprozesse im Unternehmen. Wie können Sie deren Güte zwischen Projekten oder gar zwischen Unternehmen vergleichen? Dies ist das Thema dieses Films. Nehmen wir zunächst Ihr Projekt. Das findet selbstverständlich in Ihrem Unternehmenskontext statt. Der Einfachheit halber verzichten wir hier auf die Betrachtung von Projekten im Kontext mehrere Unternehmen oder Organisationen. Wir haben schon festgestellt, dass Qualität und Qualitätsmanagement sowohl im Projekt als auch im Unternehmen eine wichtige Rolle spielen. Allerdings kommt dabei mitunter ein unterschiedliches Qualitätsverständnis zum Zug, was in der Praxis durchaus zu Konflikten zwischen Projekt und Linie führen kann. Die großen institutionellen Vertreter sowohl des Qualitätsmanagements als auch des Projektmanagements gehen über diesem potenziellen Konflikt in meinen Augen etwas leichtfertig hinweg und versuchen Begrifflichkeiten und Verständnis gleich zu schalten und vergleichbar zu machen. Und selbstverständlich gibt es auch wieder wertvolle, teure Zertifizierungsmöglichkeiten. Den ersten Versuch der Bewertungen und des Vergleichs liefert uns für das Qualitätsmanagement in Unternehmen ein Modell der European Foundation for Quality Management, EFQM. Die EFQM ist doch namensgebend, und so sprechen wir vom EFQM-Model for Business Excellence. Dieses Bewertungsmodell auf Unternehmensebene basiert auf neun gewichteten Kriterien, die sich aus fünf Voraussetzungen, Befähigern, und vier Ergebniskriterien zusammensetzen. Werfen wir einen Blick auf die Gruppe der Befähiger. Die Führung des Unternehmens geht mit 10% in die Bewertung ein. Führungskräfte entwickeln die Vision, Mission, Werte und ethischen Grundsätze sind Vorbilder. Wie sieht das Managementsystem der Unternehmung aus? Befassen sich die Führungskräfte mit externen Interessensgruppen, stärken die Führungskräfte ein Modell der Exzellenz, ist die Organisation flexibel und effektiv gemanagt? Der zweite Befähiger, Englisch Enabler, sind die Mitarbeiter. Werden Wissen und Fähigkeiten der Mitarbeiter entwickelt? Wird wirkungsvoll kommuniziert, handeln Mitarbeiter abgestimmt und werden eingebunden und sind zu selbstständigem Handeln ermächtigt? Auch die Strategie geht mit einer Gewichtung von 10% in das Bewertungsmodell ein. Beruht diese auf dem Verständnis der Bedürfnisse und Erwartungen der Interessensgruppen und des externen Umfeldes? Wie steht es um Partnerschaft und Ressourcen? Hier spielt auch das Thema Nachhaltigkeit eine Rolle. Und als letzten Befähiger haben wir noch die Prozesse im Unternehmen. Werden diese entwickelt und optimiert, sind sie effektiv? Kommen wir zu den Ergebniskriterien. Als erstes wieder die Mitarbeiter. Personalfluktuation und die Mitarbeit in den Verbesserungsteams sind ein Indikator. Wie steht es um Karrieremöglichkeiten und Chancengleichheit? Auf Kundenseite, wie steht es beispielsweise um Reaktionszeiten, Ausfallraten, Kundenzufriedenheit? Wie wird das Unternehmen von seiner Zielgruppe wahrgenommen? Die Kundenseite geht sogar überproportional mit 15% in das Modell ein. Wie sieht es gegenüber Stakeholder auf der gesellschaftlichen Ebene aus? Gibt es Auszeichnungen, Sponsoring, soziale oder ökologische Projekte? Wie steht es um das Image als Arbeitgeber? Und zuletzt, ebenfalls mit einer Gewichtung von 15%, die Schlüsselergebnisse des Unternehmens, wie Rentabilität oder Marktanteil. Hinter dem, was ich Ihnen hier nur verkürzt wiedergeben kann, steckt eine eigene Bewertungsmethodik. Ich kann Ihnen hier nur einen ersten Eindruck vermitteln. Lässt sich eine solche Bewertungsmethodik, wie das EFQM-Modell auf Unternehmensebene, auch auf das Projektmanagement übertragen? Nun, das Project Excellence Model der IPMA ist nichts anderes als eine Übertragung des EFQM-Modells auf das Projektmanagement. Verglichen werden nicht mehr Unternehmen, sondern Projekte. Auf der Ebene einer Übersichtsdarstellung sind die Modelle identisch. Die Schlüsselergebnisse werden zur Zielerreichung im Projekt. Die projektspezifische Adaption des Modells erfolgt erst in den Bewertungskatalogen unterhalb dieses Schemas. Mit dem Project Excellence Award gibt es sogar einen öffentlichen Wettbewerb, in dem Projekte prämiert werden. In diesem Film haben Sie das EFQM-Bewertungsmodell aus dem Qualitätsmanagement und seine Adaption auf das Projektmanagement kennengelernt.

Projektmanagement: Qualität

Lernen Sie, wie Sie gezieltes Qualitätsmanagement für Ihre Projekte betreiben: Standards, Werkzeuge und Unternehmenskontext spielen hier eine zentrale Rolle.

1 Std. 29 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:19.07.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!