Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Raspberry Pi für Profis

QR-Codes aufnehmen und entziffern

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Raspberry Pi nimmt QR-Codes über eine Kamera, welche zuvor installiert werden muss, auf und entziffert diese mit Hilfe entsprechender Softwarepakete.
04:04

Transkript

Der Raspberry verfügt ja auch über eine eigene Kamera, die ich installieren kann. Und mit dieser Kamera kann ich natürlich Bilder aufnehmen. Und ich möchte Ihnen jetzt damit zeigen, wie Sie einen Barcode aufnehmen und entziffern können. Zunächst einmal brauchen wir dafür zwei Softwarepakete. "imagemagick", das ist eine Bildbearbeitungssoftware, und "zbar-tools", das sorgt dafür, dass der QR-Code entziffert wird. Dann brauchen wir natürlich noch einen QR-Code, da gibt es Unmengen im Internet an Generatoren. Sie können aber beispielsweise auch zu "goqr.me" gehen, hier geben Sie einen Text ein, zum Beispiel "Hallo Welt" und Sie sehen, hier hat sich die Live-Vorschau schon verändert. Ich öffne dieses Bild in einem neuen Tab, das drucke ich mir einfach auf einem Blatt Papier aus und drapiere es vor die Kamera des Raspberry, so ungefähr in 15 Zentimetern Abstand. Was wir dann brauchen, ist ein kleines Shell-Skript. Das zeige ich Ihnen hier mal in Farbe und später werden wir es dann auf dem Raspberry installieren. Zunächst einmal schieße ich ein Foto mit "raspistill" also mit der raspi-eigenen Kamera, Dieses Foto wird nach "scan.jpg" abgespeichert. Das ist die Größe 800x800 Pixel. Ich möchte es in einer sehr deutlichen Schärfe und mit einem sehr hohen Kontrast haben. Als nächstes bearbeite ich dieses Photo noch nach, und zwar mit "convert", das ist ein Programm, was aus dem "imagemagick" stammt. Und ich bearbeite das so, dass ich noch einmal die hellen Bereiche heller mache und die dunklen Bereiche dunkler, sodass dieser schwarz-weiße QR-Code deutlich hervortritt. Dann möchte ich tatsächlich diesen QR-Code scannen mit "zbarimg" und dann lese ich das Ganze aus dieser PNG-Datei ein. Und dieser QR-Code kommt als eine Zeile daher, da steht "QR-Code:" und dann der tatsächliche Inhalt des QR-Codes, also in unserem Fall dieses "Hallo Welt". Deswegen muss ich hier noch einmal mit "awk -F:" sagen, ich möchte alles, was hinter diesem Doppelpunkt steht, auch tatsächlich als Kommando ausgegeben haben. Das Ganze nehme ich jetzt mal in die Zwischenablage, verbinde mich hier mit meinem Raspberry und lege eine Datei an "nano qrcode.sh". Da gebe ich das hier alles ein mit "Strg+O", mit "Strg+X" komme ich wieder heraus. Jetzt muss ich natürlich noch dieses Skript ausführbar machen mit "chmod 755". Und jetzt gucken wir mal, was passiert, wenn ich dieses Skript ausführe und meinen QR-Code vor der Kamera platziere. Das hat ein paar Sekunden gedauert, 4,2 Sekunden und Sie sehen hier den Befehl "Hallo Welt". Schauen wir uns einmal an, wie dieses Bild tatsächlich aussieht. Dazu habe ich bei mir schon einen Samba-Server installiert. Ich gehe hier ins Netzwerk "RASPBERRYPI" und hier habe ich das Verzeichnis "home", "pi". Und Sie sehen, hier habe ich einerseits das "scan.jpg". Hier sehen wir ein unschönes Foto, aber es reicht, damit der Raspberry diesen QR-Code erkennen kann Und hier das Ganze nochmal leicht bearbeitet. sodass wir diesen QR-Code deutlicher sehen können. In diesem Beispiel sehen wir keinen großen Unterschied vor und nach der Bearbeitung des Bildes, aber es kann durchaus sein, dass Sie schlechte Lichtverhältnisse haben, oder dass Sie viel mehr auf diesem Bild an störenden Elementen haben, sodass dieses convert schon ganz wichtig ist. Wir können jetzt natürlich innerhalb dieses Skriptes hier auch auf diesen command reagieren und wir können sagen, wenn in diesem command eine URL steht, oder wenn in diesem command ein "play", ein "start", ein "stop" steht, dann soll der Raspberry Pi einen entsprechenden Befehl ausführen. Wir können also mit diesen "zbar-tools" und "imagemagick" den Raspberry dazu bringen, QR-Codes zu lesen und entsprechend darauf zu reagieren.

Raspberry Pi für Profis

Sehen Sie, wie Sie den Minicomputer Raspberry Pi im W-LAN betreiben, damit ins Internet gehen, ihn per E-Mail steuern, SMS versenden, QR-Codes entziffern und vieles mehr.

1 Std. 38 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.06.2014
Aktualisiert am:01.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!