Am 22. Juli 2017 haben wir überarbeitete Fassungen unserer Datenschutzrichtlinie, sowie eine Cookie-Richtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesen überarbeiteten Dokumenten einverstanden. Bitte lesen Sie diese deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Design

Punkttext verwenden

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Bildbearbeitungssoftware Photoshop verfügt auch über leistungsfähige eingebaute Textwerkzeuge und -funktionen. Hier sehen Sie dem Trainer über die Schulter, wie er mit Punkttext arbeitet.

Transkript

So, jetzt möchte ich zeigen, wie man in Photoshop mit Text arbeitet und im Speziellen mit Punkttext. Wenn ich auf das Text-Werkzeug wechsle, dazu kann ich auf der Tastatur einfach die Taste T drücken, dann gelange ich hier zum horizontalen Text-Werkzeug. Und da gibt es jetzt verschiedene Möglichkeiten, wie man dieses Text-Werkzeug verwendet. Wenn man einen Punkttext anlegen will, dann klickt man einfach einmal an die Stelle, wo man schreiben will, und kann hier jetzt "Punkttext" eingeben. Und ich starte jetzt einfach einmal damit, dass ich die Eigenschaften dieses Textes anpasse. Und diese Eigenschaften kann ich hier in der Optionsleiste auswählen und da ganz vorne einmal die verschiedenen Schriftarten. Ich nehme mir hier beispielsweise einfach einmal diese Adelle Sans, kann hier jetzt die verschiedenen Größen auswählen. Ich habe jetzt hier weitere Möglichkeiten, zum Beispiel zum Links-Ausrichten, denn der Text, also dieser Punkttext startet anhand dieses Punktes, wo ich hingeklickt habe. Und da kann ich jetzt eben linksbündig schreiben, zentriert oder auch rechtsbündig. Also das immer beachten, von wo der Text eben startet. Wenn ich jetzt noch mehr Eigenschaften für diesen Text haben will, dann kann ich mir die Zeichen einblenden lassen. Dieses Bedienfeld findet man auch hier unter "Fenster" und dann hier unter "Zeichen". In meinem Fall habe ich das schon eingeblendet, und da gibt es dann noch wesentlich mehr Optionen zur Bearbeitung dieses Textes. Ich klicke also einfach einmal wieder hier drauf und kann da jetzt verschiedene andere Schriftarten aussuchen. Ich nehme hier jetzt beispielsweise eine Didot. Ich kann aber natürlich auch reingehen und nach anderen Schriftkriterien suchen. Und zwar gibt es hier im oberen Bereich jetzt verschiedene Filter. Zum Beispiel kann ich hier jetzt alle Klassen anzeigen lassen oder auch nur Serifenschriften. Dann bekomme ich hier jetzt verschiedene Serifenschriften. Wichtig ist jetzt auch noch zu bemerken, dass ich den Text jetzt nicht ausgewählt habe. Ich sage mal, das ist so ein klassischer Fehler, wobei wird es vielleicht etwas zu groß gegriffen, dass man den Text markiert und danach die Einstellungen nimmt. Da sieht man aber immer diese Überlagerung. Man braucht aber nur auf dem Text-Werkzeug zu sehen. Dann braucht man auch nur auf dieser aktuellen Ebene sein. Man muss den Text nicht markieren, damit ich hier jetzt die gesamten Vorschauen so vorziehe. Ich klicke da wieder drauf und sage jetzt nicht "Serif", sondern "Sans Serif" und nehme mir da jetzt beispielsweise eine Futura. Wenn das so ein kleines Pfeilchen davor ist, kann ich noch auf die verschiedenen Schriftschnitte zugreifen. Ich nehme da einfach die Futura in Medium. Des Weiteren gibt es hier noch andere Filter. Ich gehe da mal wieder auf "Alle Klassen" und lasse mir jetzt einfach einmal die auf diesem Rechner installierten Typekit-Schriften anzeigen. Ich kann aber auch auf bevorzugte Schriften gehen. Da sieht man, dass aktuell keine bevorzugten Schriften vorhanden sind. Bevorzugte Schriften erhält man, indem man hier auf dieses kleine Sternchen klickt. Und jetzt kann ich mir einfach diese bevorzugten Schriften direkt anzeigen lassen. Und ein weiterer Punkt, der sehr, sehr spannend ist, wenn ich hier jetzt die Futura ausgewählt habe, aber andere Schriften haben möchte, die ähnlich sind, kann ich hier jetzt auf diese geschwungene Linie klicken, "Ähnliche Schriften anzeigen", und Photoshop sucht mir hier jetzt ähnlich Schriften aus den installierten Schriften heraus. Und da schöner ist auch noch, dass er nicht nur auf den lokalen Schrifte sucht, also die schon installiert sind, sondern er schaut auch gleich auf Typekit, ob es hier bei Typekit auch noch Schriften gibt, die ähnlich zu der aktuell ausgewählten Schrift sind. Ich nehme mir in diesem Fall jetzt einfach einmal die Avenir Next Medium. Und jetzt habe ich hier diese Schrift da und möchte die einmal größer haben, und bei Punkttext ist es eigentlich am schnellsten, wenn ich über Cmd+T den Text einfach größer skaliere und den Text so behandle, als wäre dies eine Standardebene, also einfach größer skalieren. Ich gehe da jetzt wiederum in die Zeichen rein und klicke einmal hier auf die "Optische Unterschneidung". Damit ich hier einen schöneren Buchstabenabstand zusammenbekomme, setze ich hier die Laufweite auf 0 zurück, und die restlichen Eigenschaften sind so endlich ganz okay. Hier gibt es noch verschiedene weitere Optionen. Wenn ich, zum Beispiel, Großbuchstaben haben will, kann ich das so direkt eingeben und muss jetzt nicht mit gedrückter Großschreib-Taste, also Shift-Taste schreiben, sondern ich kann einfach hier die Eigenschaften mit einem Klick wechseln. Weil ich jetzt hier gerade sehe, es ist hier aktuell Englisch: USA eingestellt, das heißt, dieses Stück Text oder auch, wenn jetzt mehr Text wäre, würde jetzt von der Rechtschreibung auf Englisch geprüft werden. Weil ich hier jetzt aber Deutsch geschrieben habe, sage ich da einfach "Deutsch: Neue Rechtschreibung", und jetzt würde eine Auto-Korrektur auch auf deutsche Begriffe schon und eben nicht auf die englischen. Das ist hier auch noch ganz praktisch zum Einstellen. So jetzt möchte ich noch die Farbe anpassen. Dazu klicke ich hier auf dieses kleine Rechteck und fahre jetzt mit der Maus raus in das Bild, hole mir hier von hinten eine Farbe. Ich nehme mir hier diese Farbe - das passt ganz gut - bestätige das mit "OK" und suche eigentlich eher nach einem leichteren, also einem dünneren Schriftschritt. Da nehme ich mir bei der "Avenue Next" "Ultra Light". Dann habe ich hier jetzt diesen Punkttext etwas kleiner gestaltet, und jetzt möchte ich da noch ein kleines Kästchen außen rundherum haben. Da jetzt erstelle ich mir jetzt mit dem Rechteck-Werkzeug, fahre da einmal außen rundherum. Dann nehme ich die Konturfarbe auf "Ohne" zurück und möchte jetzt auch wieder die gleiche Farbe haben. Also klicke ich da wieder in den Hintergrund rein, bestätige das hier jetzt mit "OK" und werde hier jetzt die Breite ein bisschen größer einstellen, also vielleicht ein wenig zu groß, dass jetzt die Umrandung in etwa die gleiche Strichstärke hat wie mein geschriebener Text. So ich gebe das jetzt händisch einmal mit einem Punkt ein, zoome ein bisschen weiter ein, das ist vielleicht ein bisschen zu dünn, wechsle wieder auf das Werkzeug und gehe da einmal auf 2 Punkte hoch. Genau so passt das ganz gut. So und jetzt möchte ich das noch an der anderen ausrichten, also bei der Ebene markieren, so zentriert ausrichten, schauen, ob diese Zentrierung auch passt, dass passt hier ganz gut. Genau. Und jetzt habe ich eben diesen Text hier erstellt. Also Punkttext ist immer dazu da, wenn man eigene Textelemente irgendwo auf seinem Dokument platzieren möchte. Und diese Punkttextelemete sehe ich immer so als Ebenen, die auch in der Bearbeitung sehr ähnlich zu normalen Ebenen sind.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Design

Lernen Sie die wichtigsten Photoshop-Funktionen und -Techniken für Designer kennen – von Text- und Formebenen über Smart Objekte bis hin zu Zeichenflächen.

6 Std. 4 min (60 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!