Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

SQL Server 2016 Grundkurs: Architektur, Komponenten und Installation

Protokolle und Ports konfigurieren

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video liegt der Fokus auf der Netzwerkkonfiguration. Erfahren Sie, welche Protokolle Sie zu aktivieren bzw. konfigurieren haben sowie welche Ports für die korrekte Kommunikation zugewiesen bzw. geöffnet werden müssen.
03:03

Transkript

Weitere Konfigurationen, die Sie mit dem Configuration Manager vornehmen können, betreffen die Netzwerkkonfiguration. Wenn der Knoten selektiert ist, SQL Server Netzwerkkonfigurationen werden darunter eingerückt meine Instanzen von SQL Server angezeigt, die sich auf dem Windows Server befinden. Also hier haben wir 2 Instanzen, jeweils für die Instanz die entsprechenden Protokolle, das heißt, ich sehe also hier für meine Standardinstanz, dass Shared Memory aktiv ist, Named Pipes nicht, TCP/Ip aktiv, und das genauso gut für die CRM Instanz. Das sind jetzt die Default-Werte. Ich gehe mal zum Protokoll TCP/IP, mit der rechten Maustaste auf Eigenschaften, um mal zu zeigen: Wo finden Sie die Ports beziehungsweise Ihre IP Adressen. Das ist hier im Register IP Adressen. Und hier kann ich jetzt also sehr schön sehen, wie für meine Standard Instanz der SQL Server Standard Port 1433 definiert ist. Das jeweils für IP v4, IP v6. Also hier meine IP v4 Adresse. Beziehungsweise hier unten auch Loopback. Wenn es also dazu kommt, dass ich abweichende Ports konfigurieren will von den Standard Ports, dann mache ich das entsprechend hier, in diesen Einstellungen. Und das ist natürlich auch empfohlen auf Grund der Sicherheitspraxis, denn jeder, der natürlich versucht, einen SQL Server zu hacken, weiß dass es bei der SQL Server Authentifizierung das Konto SA gibt und und dass der SQL Server standardmäßig auf Port 1430 läuft. Ja, also diese Punkte finde ich hier für die Instanz CRM. Die zweite, wie sieht es da aus? Denn im Grunde können wir ja jetzt nicht davon ausgehen, dass zwei mal ein Port 1433 vergeben ist und demzufolge werden hier natürlich an der Stelle dynamische Ports vergeben. Das heißt also hier steht eine 0 bei TCP Dynamic Port drin. Wo ich jetzt erkenne, dass im Grunde genommen die zweite Instanz mit dynamischen Ports arbeitet. Das ist unter anderem dann auch der Grund, warum mein SQL Server Browser Dienst, ich ziehe ihn mal hier ein Stück auseinander, damit wir das besser sehen, der SQL Server Browser Dienst sobald eine zweite Instanz installiert wird, automatisch auf der Maschine aktiviert wird. Bei einer Instanz ist er deaktiviert, erfolgt die Installation einer zweiten, wird automatisch der Browserdienst aktiviert. Ich habe dann die Möglichkeit, jederzeit natürlich meine Änderungen vorzunehmen, sprich die Instanzen zu selektieren, die Protokolle, die Ports zu ändern. Ich kann dann, wenn ich mit festen Ports arbeite, für beide Instanzen den Browserdienst auch deaktivieren und habe dann also Einfluss hier auf meine gesamte Grundkonfiguration hinsichtlich Netzwerkkonnektivität. Dann natürlich darauf achten, dass entsprechend Firewall-Regeln gesetzt werden, für die Instanzen, für die Ports. Aber das ist dann Konfiguration oder erweiterte Konfiguration hinsichtlich dann Netzwerkinfrastruktur, Firewall und so weiter.

SQL Server 2016 Grundkurs: Architektur, Komponenten und Installation

Lernen Sie die Architektur und Komponenten des SQL Server 2016 kennen, installieren Sie ihn und unternehmen Sie die ersten Schritte in der Administration.

4 Std. 57 min (46 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:19.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!